Was ich nicht so mache Der Psychologe antwortet

Meiner Tochter 4 Jahre. Sie will eine nicht schlafen. Deshalb lege ich mich mit ihr, ich warte, wenn sie einschlafen wird, und spater gehe ich zu mir leise weg. Aber der Nacht steht das Kind auf und es legt sich in unsere mit dem Mann das Bett. Wir versuchten, ihr davon abzugewohnen, aber nichts es sich ergab. Empfehlen Sie bitte wie damit, zu kampfen Es schlaft das Tochterchen spat ein, und spater wenn sie zu uns in der Nacht ubergeht, ich wache auf und, lange kann ich nicht einschlafen. Oft kommen die Kinder zu den Eltern in der Nacht fur die Auffullung des Tagesmangels des Verkehrs mit den Eltern. Zweitens prufen Sie, kann, ihr ist nekomfortno im Bett – die ungeeignete Matratze oder das Kissen wirklich. Zusammen mit ihr ist es ist sehr wichtig – schaffen Sie fur das Tochterchen das gemutliche Nest, in dem es angenehm ist sowohl, einzuschlafen, als auch, aufzuwachen. Wenn das Tochterchen kein Spielzeug noch hat, von dem sie schlaft, schenken Sie ihr solche, zum Beispiel, den Teddybaren oder trjapitschnuju die Puppe, die neben ihr liegen wird. Die Hauptsache, damit das Madchen das Spielzeug selbst gewahlt hat, das ihr gefallen wird. Weiter werden die Geduld und die Beharrlichkeit uben. Wenn das Tochterchen zu Ihnen in der Nacht wieder kommen wird, fuhren Sie sie zuruck ins Bett ab und versuchen Sie eine Zeitlang zu sitzen oder, mit ihr zu liegen, bis sie einschlafen wird. Moglich, Sie werden auf den standhaften Widerstand zusammenstoen, aber gewohnlich geht auf solches pereutschiwanije 1-2 nedelipotom das Kind weg wenn zu den Eltern, so ist selten, zum Beispiel, kommt wenn ihm der schreckliche Traum getraumt hat. Meinem Sohn zwei mit der Halfte des Jahres. Er mag gar nicht, wenn es bugeln, kussen, nehmen auf den Arm. Es verhalt sich sogar zum Vater und der Gromutter. Und ja auszuziehen oder sich er zu bekleiden erlaubt nur der Mutter. Wenn es, zum Beispiel, der Vater machen wird, so kann dem Sohn der hysterische Anfall geschehen. Er wird kreischen, von sich die vom Vater bekleideten Sachen abzureien und, zu fordern, dass sie auf ihn die Mutter bekleidet hat. Wie sich in der vorliegenden Situation zu benehmen Es geben die Kinder, besonders die Jungen, die infolge der naturlichen Organisation nicht mogen, wenn ihn anruhren oder umarmen. Ubernehmen Sie solche Besonderheit des Sohnes wie die Tatsache und gelten Sie mit ihr. Man muss sich vor den Menschen nicht entschuldigen, die mit den besten Gefuhlen das Kind liebkosen wollen, Sie bitten sie seiner hoflich, nicht zu machen. Der Witz solchen Verhaltens mit den Nahen kann eine Erscheinungsform des Negativismus und stroptiwosti tr±chletok sein. Versuchen Sie, auf das Verhalten des Kindes so zu reagieren: fuhren Sie ihm vor, dass Sie dafur gescheitert haben dass er sich ausgezogen hat und hat den Vater oder die Gromutter gekrankt, geben Sie von seinem Neohingetanen ab. Den Vater bitten Sie, Ihnen das Tuch oder die Schurze zuzubinden. Nach einer Weile wird der Sohn aufhoren, die Unzufriedenheit so emotional zu auern und wird sich gewohnen, den Nahen anzuvertrauen. Meinem Sohn im November werden 5 Jahre. In den Garten gehen wir das dritte Jahr. In der Gruppe die Mehrheit der Jungen, jedoch sagen die Erzieher, dass der Sohn besser und mit den Madchen grosser spielt. Er bevorzugt und Hauses, mit Puppen zu spielen, sammelt blestki, verkleidet sich in die Tucher vor dem Spiegel. Ob es normal ist Ob bei ihm im Folgenden irgendwelcher Abweichungen im sexuellen Plan und in puncto der Suche der Freunde wird Das bekannte Bild, das in vielen literarischen Sujets beschrieben ist: das Madchen-sorwanez, mit dem kurzen Haarschnitt, in den Hosen, kletternd nach den Baumen und der leise, gehorsame Junge, der mit den Madchen mit Puppen spielt. Ob es normal ist Die Eltern immer macht hellhorig, wenn sich ihr Kind benimmt, wie es ihnen scheint, nicht entsprechend dem Fuboden. Zu bestimmen, wo die Norm endet und fangt die Abweichung an, es kann nur die erfahrene Fachkraft. Aber, damit sich die Eltern anlasslich der psychosexuellen Entwicklung der Kinder umsonst nicht aufregten, wir werden die Merkmale aufzahlen, die man, bevor zu beachten braucht irgendwelche Schlussfolgerungen zu machen. Wenn der Junge die Familie spielt, hat gern, mit den Puppen, narjaschat sie gefahren zu werden, so es noch woruber nicht sagt. Wenn er sich dabei von typisch maltschischetschich der Spielzeuge uberhaupt abwendet, interessiert sich fur die Pistolen nicht, ist von den Maschinen, der Technik schon andere Sache. Sondern auch irgendwelche Schlussfolgerungen fruh in diesem Fall zu machen. Man muss noch anschauen, wie der Junge spielt und welche Rollen er in den Spielen bevorzugt. Wenn, zum Beispiel, im Spiel mit den Madchen in die Familie der Junge die Mannerrollen ubernimmt: die Vater, des Mannes, des Bruders, so ist alles normal. Auf dieselbe Weise muss man das Madchen beobachten, wenn Sie jenes beunruhigt. Dass sie mit den Buben in wojnuschki die ganze Zeit spielt. Bei der Auswahl in den Spielen der weiblichen Rollen – die Soldatenfrau, atamanschi oder der Krankenschwester, fallt die Frage uber die Orientierung von sich aus ab. Gewohnlich, die Kinder nach vier Jahren ubernehmen die Rollen des anderen Geschlechts ungern, und nach funf – verzichten auf sie strengstens. Besonders betrifft es die Jungen. Wenn In den Kindergarten beim Einstudieren der Inszenierungen fehlt es an den Vollziehern auf die weiblichen Rollen, mussen lange die Erzieher die Jungen zureden, der Pfifferling, die Maus oder der Winter zu sein. Die Kinder mit der verletzten psychosexuellen Identifizierung unterscheiden sich dadurch, was sich nicht so, wie die Vertreter ihres Fubodens benehmen. Uber die leisen, empfindlichen Jungen sagend, wahlen die Psychologen sie feminnyje – weiblich – der Strich: die Weichheit, den Fluss in den Bewegungen, die modulierte Stimme. Sie haben gern, sich in der Gesellschaft der Frauen zu befinden und benehmen sich mit ihnen wie die Madchen, sind zu den Launen geneigt, und in den Beziehungen mit den Mannern – sind weich und sind manchmal sogar kokett. Das Unbefriedigtsein, das mit dem Fuboden verbunden ist und der sozialen Rolle pragt sich bei solchen Kindern nicht nur in den Spielen, sondern auch in der Rede aus: die Lobpreisung der Vorteile anderen Fubodens, den Wunsch, den Fuboden zu andern, den Namen usw. die Jungen zu tauschen probieren die Damenkleidung an, versuchen die weibliche Kosmetik, die Parfumerie, haben gern sich vor dem Spiegel zu drehen. Die Madchen verzichten im Gegenteil, die Kleider, den Rock, den Schmuck zu tragen, genieren sich vor den Merkmalen der Weiblichkeit. Fur die ahnlichen Falle muss man hinter der Konsultation zu endokrinologu behandeln. Die Eltern sollen sich erinnern, dass, uber die psychosexuelle Entwicklung sagend, zeugen jedes der obenangefuhrten Merkmale im Einzelnen und sogar die Kombination einiger von ihnen uber polo – die Rollenabweichungen noch nicht. So werden manchmal bei den Jungen in 6-8 Jahre die Merkmale feminnogo des Verhaltens beobachtet, aber sie gehen bei Anbruch der Periode der Geschlechtsreifung verloren, und die Jungen werden die echten Manner. Bei den Madchen die Orientierung auf kann der Mannertyp des Verhaltens bis zum Teenageralter erhalten bleiben, aber, ungeachtet seiner, von ihnen wachsen die zarten Frauen und die sorgsamen Mutter.

Ihnen kann interessant sein:

    Ob
  • konflikt- Sie die Personlichkeit
  • Wovon die Frau ermudet
  • Der Psychologe antwortet
  • Die domanije Zoglinge und die Kinder: wie sich zu benehmen

You may also like...