Die Bedeutung des Geschenks

Wie es richtig ist, zu wahlen

Was ist Geschenk Es nicht ist die einfach wertvolle Sache vor allem der Ausdruck der guten Beziehungen zum Menschen, die Achtung, den Wunsch, die Freude zu liefern.

Ihnen kann interessant sein:

  • Die psychologische Unterstutzung
  • Das Kindermadchen und die Mutter: die konkreten Probleme – die konkreten Losungen
  • Der ehemaligen Vater kommt es nicht vor. Der Verkehr mit dem Kind nach der Scheidung
  • Ob man

  • andern kann

Die Psychologie des Geschenks

Das Geschenk wahlend, wollen den Menschen wir erfreuen, wir hoffen, dass unsere Gabe eine angenehme Uberraschung, etwas tatsachlich froh oder, fur den aussersten Fall, nutzlich wird. Aber, damit aller gerade so erschien man braucht, eine Menge verschiedener Nuancen zu berucksichtigen: der Fuboden, das Alter, den sozialen Status, die Nationalitat, die Lebensweise des Menschen und die Blicke auf dieses Leben. Sagen wir, wird den Schlafsack ins Geschenk der Liebhaber der organisierten Stranderholung kaum bewerten. Dafur der Anhanger der aktiven Lebensweise wird in der Begeisterung von allerlei nutzlichen Zubehoren fur die Erholung auf der Natur. Und es ist endlich, das Geschenk wird sich dem jungen Madchen von der Gabe des nicht jungen Kollegen nach der Arbeit unterscheiden.

Der Fuboden spielt die Rolle in der Auswahl des Geschenks auch. Es existiert die Mythe, dass die Manner zu den Geschenken gleichgultig sind. Eben man dass zur Auswahl des Geschenks fur die Frau sorgfaltig herankommen muss, und fur den Mann kann man sich besonders nicht anstrengen, wenn nur, die Anstande beachten. Aber es ist von der Wahrheit fern. Wenn der Mann fur das Geschenk zuruckhaltend dankt, bedeutet es ganz und gar nicht, dass er nichts fuhlt und was ihm dennoch ist. Einfach die Manner sind anders angewohnt, die Gefuhle, nur zu auern und nur. Denn kann den leidenschaftlichen Fischer die gute Spinnangel, und des Radfahrers-Liebhabers– der steile hintere Scheinwerfer fur sein eisernes Pferd nicht erfreuen Ja noch mit den Wortern anscheinend bist Du echter Mann!» Oder Wir sind auf dich stolz!» Oder Solcher Profis, wie du, – noch zu suchen!» Es ist also, endlich, ihm wird es angenehm sein!

Ist fur die Auswahl des Geschenks und die Stufe der Nahe zwischen dem Geber und nicht weniger wichtig, wem das Geschenk adressiert ist. Den nahen Menschen passend, die intimeren Geschenke darzubringen, als, sagen wir, den Kollegen nach der Arbeit, und werden die guten Freunde verstehen und werden irgendwelche scherzhafte Gabe, den Witz bewerten, der in anderer Situation und den Reiz befremden kann.

Ob man und uber die erwunschten Geschenke das fragen kann, wem sie vorbestimmt sein werden Es Wurde Scheinen, dass es einfacher ist: zu fragen, die Antwort zu bekommen und, etwas wirklich notig zu schenken. Fragen es kann … Aber hier gibt es etwas Nuancen. Vor allem, Sie sollen den Menschen sehr gut wissen und, uberzeugt zu sein, dass die ahnliche Frage bei ihm die Unzufriedenheit nicht herbeirufen wird.

Wirklich, es treffen sich solche sehr praktischen Menschen, die die Anforderungen auf die Geschenke klar austeilen. Und hier gibt es das rationale Korn: sie werden von den unnutzen Geschenken befreit sein. Aber solcher Rationalitat werden nicht aller geruhmt. Wenn der Mensch viel zu bescheiden ist, wird Ihre Frage ihn ins Stocken bringen, ist es doch, das Geschenk ihm zu bestellen schlankweg ungeeignet. Der Antwort Sie bekommen Sie, und nur die Ausrede nicht, anscheinend ist es ja nichts notwendig, ich will dich, und nicht das Geschenk» sehen.

Es geben auch solche Menschen, fur die wichtig ist nicht so das Geschenk, es ist der Vorgeschmack der Uberraschung, das gewisse Geheimnis, die Erwartung wieviel. Ihnen ist es nicht interessant, vom Geschenk im Voraus zu wissen, deshalb wird Ihre Frage bei ihnen das Gefuhl der Enttauschung herbeirufen. Solche Menschen ist es besser, in der Unwissenheit bezuglich des Geschenks, poddrasniwat, bis zum letzten Moment hingegen zu halten, die Uberraschung vom Geheimnis und der Ratselhaftigkeit zu umgeben. Es wird an sie das besondere Vergnugen liefern.

Und noch kann die Situation entstehen, wenn Sie sich von der Frage uber das Geschenk … in Verlegenheit bringen werden. Zum Beispiel, wenn Sie gebeten haben, etwas zu schenken, die zum Preise von Ihre Finanzmoglichkeit ubertrifft. Undhier fallen oder Sie die nicht eingeplanten Kosten tragen, oder, etwas anderes zu schenken. In Wirklichkeit, es gibt nichts furchtbar in der zweiten Variante. Aber bei Ihnen kann die gewisse unangenehme Ablagerung bleiben, die Ihnen wozu absolut ist. Freilich, gibt es noch die gute Variante: schenken Sie teueres Geschenk mit jemandem auf gemeinsame Kosten. So werden sowohl die Wolfe sind satt, als auch des Schafes zely …

Dafur das zukunftige Geschenk kann man mit jemandem aus dem nahen Schuldigen der Feier vollkommen besprechen. Ja konnen sie etwas tuchtig genau empfehlen.

Wie das Geschenk zu wahlen

Das Geschenk kaufend, ist es wichtig, zu verstehen, dass wir es nicht fur uns wahlen, und die Gedanken, anscheinend ware mir angenehm, solches hier zu bekommen sind ganz ungehorig. Wir werden uns bemuhen, gerade auf jenem Menschen gebundelt zu werden, wem das Geschenk vorbestimmt ist, wir werden versuchen, die Welt mit seinen Augen anzuschauen, wir werden nachdenken, dass er mag, wovontraumt, wonach strebt. Auch dann wird die geniale Idee zu uns unbedingt einfallen.

Wohl, es ist leichter, das Geschenk fur jene Menschen am meisten zu wahlen, die irgendwelches Hobby haben. Immer kann man das nutzliche Zubehor auswahlen, das mit ihrer Begeisterung verbunden ist.

Das Geschenk wahlend, ist wunschenswert, der deutliche Einblick in die lebenswichtigen Prioritaten zu haben, wem wir es schenken werden. Teueren Griff wird nach der Wurde der Hochschulprofessor, und den Programmierer oder den Systemadministrator – kaum bewerten. Jemandem wird das antiquarische schriftliche Gerat ein prachtiges Geschenk, das den besonderen Status betont, und fur jemanden wird sich in die uberflussige Unbequemlichkeit auf dem Tisch, «der Kassierer des Staubes» verwandeln, dem man, aber irgendwie peinlich entgehen sehr will. Das Geschenk …

Mit teueren Geschenken braucht man, vorsichtig uberhaupt zu sein. Solche Gabe vom gewahrleisteten Freund kann mehrdeutig wahrgenommen sein. Jemand kann die Ungeschicklichkeit fuhlen, jemand ist – den Arger davon, was solches gute Geschenk in die Antwort … Und nur nicht machen kann wenn der Geber uberzeugt, dass der Freund alles richtig verstehen wird, dass er das Geschenk wie das Zeichen der Freundschaft wahrnehmen wird und der Achtung, wie der Wunsch, selbst wenn einen kleinen Traum zu erfullen, und ganz und gar nicht wie die Weise, oder otkupitsja zu demutigen, dann teueres Geschenk die Freude und das Vergnugen beidem bringen wirdist sowohl dem Geber, als auch beschenkt.

Es kommt vor, dass ein und derselbe Geschenk ganz verschieden je danach wahrgenommen wird, wer es darbringt. Es muss man unbedingt berucksichtigen. Zum Beispiel, der Satz kastrjulek wird von der Hauswirtin von der Freundin oder der eigenen Mutter wohlgeneigt ubernommen sein. Aber wenn es die Schwiegermutter schenken wird, sie kann den Arger fuhlen: «Also, ist es die Andeutung darauf wieder, dass ich ihren Sohn» schlecht futtere. Moglich, die Schwiegermutter nichts ahnlich dachte, aber die Ablagerung blieb … Also, und ja geschenkt hat wenn die Kochtopfe (skoworodku, den Mixer, die Kuchenmaschine, das Bugeleisen weiter nach der Liste) der Mann … Hier ja die Krankung in der Seele ernsthaft und fur lange Zeit angesiedelt werden kann:« Er nimmt mich nicht wie die geliebte Frau, und wahrwie die Hausfrau, die Kochin, die Wascherin … der Mann, naturlich, nichts ahnlich und inden Gedanken auch hatte. Er wollte das Geschenk nur machen, das das Leben der Lieblingsfrau erleichtert, und sehr lange wahlte und das beste Modell des Mixers akribisch, auf den thematischen Foren im Internet sitzend und die Konsultanten im Geschaft terrorisierend. Und der Frau war das Ringel wunschenswert. Oder, fur den aussersten Fall, die neue Handtasche …

Um die ahnlichen Missverstandnisse zu vermeiden, ist genugend es sich, eine wichtige Regel zu erinnern: wenn Sie das Geschenk zum Geburtstag schenken, bringen Sie nur jenen dar, als das Geburtstagskind benutzen wird, machen Sie Geschenk personlich ihm, und nicht seiner ganzen Familie. Solches Zeichen der Aufmerksamkeit wird nach der Wurde angenehm und bewertet sein, wird dem Schuldigen der Feier die Empfindung des Feiertages schenken.

Und noch gibt es die bemerkenswerte Kategorie der Geschenke, die man immateriell bildlich nennen kann. Genauer, es etwas solches, dass wir nicht kaufen, aber worin beseelen wir. Zum Beispiel,als Geschenk kann der nahe Mensch den Videoclip aus den Stuckchen hauslichen Videos unter die herankommende Musik montieren. Oder die Fotocollage unter dem Titel «die glucklichsten Augenblicke» zu machen. Oder das Lied unter minussowku zu singen, die, originellen Worter-Gratulationen verfasst. Oder die Gedichte zu schreiben. Oder sogar eine ganze Ode. Solche Geschenke beruhren die Seele, beruhren irgendwelche besonder strunki und werden sich fur lange Zeit gemerkt. Ja dass dort fur lange Zeit – fur immer!

Wie zu schenken

Wirklich gibt es in prepodnessenii der Geschenke irgendwelche besondere Regeln auch Die Regeln, naturlich, ist. Aber die Hauptsache – lenkte sonst mit welcher Art Sie nicht Sie werden das Geschenk uberreichen, welche Worter dabei sagen werden. Wie zusammengelegt ist es war fur Sie die Auswahl des Geschenks, ist wieviel es das Geld er kostete, erwahnen Sie daruber bei der Ubergabe niemals. Vergessen Sie die sich entschuldigenden Phrasen, anscheinend verstehe Ich, dass es nicht ganz jener, nicht allzu stilvoll, nutzlich ist, ist …» wertvoll Oder: «entschuldige, wenn etwas nicht so wenn …» Also, oder ganz schrecklich nicht zufriedengestellt hat: «So suchte dir das Geschenk lange, aber hat nichts herankommend gefunden, man musste es …» Mit solchem Herangehen Sie kaufen wird weder den Wert des Geschenks, noch seine Originalitat, die Schonheit der Verpackung retten. Von den ahnlichen Ausspruchen werden Sie das Geschenk sofort entwerten und, es ist wenig jenen, werden den Schuldigen der Feier in Verlegenheit bringen, werden auch es zwingen, sich zu rechtfertigen:« Also, dass du! Welche Dummheiten! Danke! Mir, naturlich, es ist »sehr angenehm. Ob es Obwohl fur ihn sehr angenehm seinwirdist noch die Frage …

Selbst wenn Sie an jenem Effekt bezweifeln, der das Geschenk erzeugen wird, uberreichen Sie es hoflich, ist und ohne Beschrankung schon. Und es ist besser dabei, etwas aufrichtiger Phrasen herzensgerne zu sagen, als im Voraus die erlernte Tirade zu sagen.

Wenn als Geschenk Sie das Geld uberreichen, legen Sie sie in den akkuraten Briefumschlag und erganzen Sie die Gluckwunschkarte. Ubrigens uber die Postkarten. Jetzt uberall werden die Postkarten auf alle Falle des Lebens, mit den verschiedensten Wunschen verkauft. Und uns bleibt es nur ubrig, den Namen des Schuldigen der Feier einzuschreiben und, die Unterschrift zu stellen. Aber wie seelenlos und diese standardmaigen Gratulationen burokratisch aussehen! Wenn auch sogar die Postkarte mit dem Anspruch auf die Originalitat gemacht ist, wenn auch sie in sich den gewissen verborgenen Sinn … Aber fur den Menschen immer angenehmer tragt, die Postkarte zu bekommen, sind auf Ihre die Hand etwas aufrichtige Worter geschrieben, als es, die irgendwelcher unbekannt rifmoplet … Dann sie verfasst hat vom Stuckchen der farbigen Pappe, das, moglich, und der tatsachlich denkwurdigen Sache, die nicht lesen werden, moglich nicht einfach sein wird, wird viele Jahre bewahrt werden.

Und noch eine kleine Nuance: wenn Sie ins Haus gehen, wo es die Kinder gibt, ergreifen Sie die kleinen Geschenke und fur sie unbedingt. Die kleinen Spielzeuge, das Buch, die Bleistifte, die Schachtel mit den Puzzles, der Suigkeit – ist wovon immer, zu wahlen. Es wird nicht nur den Kleinen, sondern auch ihren Eltern befriedigen.

Wie die Geschenke zu bekommen

Moglich, nicht werden alle Geschenke Ihnen gefallen, aber es ist ganz und gar nicht der Anlass, sich respektlos zur Gabe zu verhalten.

Also, das Wichtigste lenkte: das Geschenk bekommen, legen Sie es nicht fort, und sofort entfalten Sie. Erreichen Sie den Inhalt der upakowotschek-Schachteln-kuletschkow, betrachten Sie und danken Sie dem Geber. Bemuhen Sie sich, es aufrichtig und herzensgerne zu machen. Wenn es sich aus irgendwelchem Grund aufrichtig nicht ergibt – machen Sie es einfach hoflich. Immerhin dachte der Mensch an Sie, das Geschenk wahlend, und verdient schon dafur der Dankbarkeit. Wenn das Geschenk Ihnen wirklich gefallen hat, teilen Sie daruber mit. Ihre Worter mir hat, es jener sehr gefallen, wovon ich traumte, gerade solches und war mir wunschenswert, es wird mir fur die Erholung gerade nutzlich sein, wird das Zimmer usw.u.a.» schmucken es wird angenehm sein, dem Gast zu horen.Gleichzeitig, der viel zu kalte Ton oder die mehr begeisterten Rezensionen uber andere Geschenke konnen den Gast und fur lange Zeit vollkommen kranken, ihm die Stimmung beschadigen. Es ist klar, dass die Geschenke untereinander zu vergleichen, ihnen die zweifelhaften Einschatzungen zu gestatten, sich uber den Gebern lustig zu machen es ist absolut unzulassig.

Und geben Sie uberhaupt wir werden freigebig und geoffnet, einfach und aufrichtig. Gestatten Sie, zu streben, nah und den Freunden die Freude zu bringen. Dann wird die Frage der Auswahl und der Ubergabe des Geschenks fur uns die angenehmen Bemuhungen, und nicht vom Anlass fur die Anstrengung und die Qualen.

You may also like...