Der Spielplatz – die Freude des Verkehrs. Die Mutter auf dem Spielplatz

Stajki der Mutter mit den Wagen oder schon den heranwachsenden hin und her laufenden Kindern auf den Spielplatzen – gewohnheitsmaig fur uns das Bild. Die frische Luft, die Moglichkeit der Bewegungsspiele und, naturlich, den ungezwungenen Verkehr. Es ist nicht wichtig, was dabei auf dem Platz besprochen wird: die mutterliche und eheliche Erfahrung, des Streites, der Versohnung, die hohen Spharen, – kann man alles Mogliche besprechen. Aber welche Klippen dieser Wechselwirkung der Luft, der Sonne, der Spiele, der Mutter und der Kleinen

Der Spielplatz Mamina.

Die moderne Frau, strebend, aller dazuzukommen, habend ist es die Freiheiten genug, der Krafte und der Moglichkeiten, samossowerschenstwowatsja zu gelten, den schopferischen Aufschwungen zuruckgegeben zu werden, die Freuden des Verkehrs, den Reisen und vielem, als so mit uns teilt sich die moderne Welt freigebig, wird Mutter. swyknutsja mit dieser Rolle nicht dazugekommen, deckt sie auf, dass sich die Rahmen dieser funkelnden, vielfaltigen Welt bis zu den Umfangen der Wohnung, des angrenzenden Hofes und der Milchkuche verengern. Die schopferischen Stoe – bis zur Auswahl der Flaschchen und der Umstellung des Bettes. Das Tempo des Lebens in der Wurzel andert sich. Die vorankommenden Freundinnen schauen aller seltener hinein, und du fuhlst, wie du dich von ihnen sujetnych der Probleme unvermeidlich entfremdest, und du bemerkst, dass auch ihnen deine unendlichen Erzahlungen uber die Errungenschaften des kleinen Mannchens und uber die Qualen seiner Geburt nicht sehr interessant sind. Sich untereinander verschlingend, bilden sich diese Schwierigkeiten ins einfache graue Muster – es entsteht die Empfindung der Einsamkeit, die die standige Mudigkeit und die sich stutzende Ladung der Probleme beschwert ist. Auf den Vordergrund erscheint das scharfe Bedurfnis nach dem Verstandnis und der Anteilnahme. Die Spaziergange mit dem Kind in der ahnlichen Situation treten nicht so in der Gesundheits- und obligatorischen Rolle schon auf, es ist in rettend und ablenkend wieviel. In erster Linie, die Frau geht in den Kreis der Mutter, die zu den selben Lasten und zu die selben Freuden zugezogen sind, dass auch sie selbst ein. Endlich erscheint die Moglichkeit, ausgesprochen zu werden, die aktuellen Themen zu besprechen, vom aufmerksamen Zuhorer und dem weisen Ratgeber zu weilen, weil nichts so von den eigenen Problemen ablenkt, wie der Wunsch und die Moglichkeit, anderem zu helfen. Oft schenkt der objektive Blick auf die Probleme, wer sich nebenan befindet, uns die Weisheit, die eigenen Emotionen umzuwerten, fur die Rahmen des unlosbaren Problems hinauszugehen und, zu verstehen, dass es der offenen Turen aus dem Spinngewebe der Schwierigkeiten nicht so nicht wenig ist und herausgeholfen zu werden und es ist kompliziert. Auerdem ermoglicht der Verkehr auf dem Spielplatz den jungen, unerfahrenen Muttern, eine ganze Schule zum Abgang und der Erziehung des Kindes zu gehen, sie befreiend, so von der Verwirrung und die Uberzeugung, dass die Mutterschaft von ihm nicht nur unter die Kraft, sondern auch in die Freude beibringend. Es Kommt vor, dass solche Treffen die Rolle der Lunge, die nicht der tiefe Sinn des Verkehrs beschwert ist spielen. Es ist unter den Bedingungen der standigen Beschaftigung und der Besorgtheit von den hauslichen Schaffen auch sehr wichtig. Der angenehme Zeitvertreib, teilweise ist das Nichtstun den beladenen Muttern wie die Erholung notwendig, wie es einige Relaxation, die Moglichkeit ohne uberflussig umstwowani einfach ist, herzensgerne, pospletnitschat uber allen auf dem Licht zu lachen, von den Zeitschriften zu wechseln, sich – mit einem Wort, zu gonnen, was so dem Mannerverstandnis oft unzuganglich ist. Die Vielseitigkeit der Wechselwirkung der Frauen auf dem gewohnlichen Spaziergang mit den Kindern kann die Entwicklung ihrer Wechselbeziehungen im Folgenden zur ernsteren Seite umdrehen. Oft wird die zufallige Bekanntschaft der festen langen Freundschaft nicht nur zwischen den Muttern oder den Kindern, sondern auch zwischen ganzen Familien zugrunde gelegt. Zugrunde dieser Freundschaft liegt nicht der einfach angenehme Zeitvertreib – diese Beziehungen, die von den ahnlichen Uberzeugungen verstarkt sind, der Empfindung der Zuverlassigkeit, des Fureinandereinstehens, der Wahrnehmung des fremden Kummers und der Freude, wie eigen, ins System der Werte der Familie fest eingehen. Solche Familien entscheiden sich, in welchen Garten oder die Schule zusammen, die Kinder zuruckzugeben, fuhren zusammen die Freizeit durch, bemerken die Feiertage, kaufen von der Reihe des Wochenendhauses, erholen sich wahrend des Urlaubes zusammen. Zum ersten Mal auf dem Spielplatz, der obitatelnize neu ist erwiesen braucht man sich, und stillzustehen in der Seite nicht zu genieren. Furchten Sie nicht, sich – der Verkehr zu umgehen bringt viel Freude und des Nutzens. Die Initiative ergreifen Sie und machen Sie der erste Schritt. Auf dem Platz wird sich gerade jener Mensch unbedingt befinden, mit dem es Ihnen interessant sein wird, und die Bekanntschaft mit denen Ihnen die Masse der positiven Emotionen bringen wird.

Das Territorium der Kleinen.

Der Spielplatz ist ein Modell der Strae. Hier lernen die Kinder, zu uberlassen, zu erobern, und wurdig zu besiegen, zu verlieren. Die Gromut wohnt mit der Eifersucht an, der Eigensinn mit dem Wunsch, kennenzulernen. Hier bildet sich die erste Freundschaft, und manchmal sogar die erste, solche ruhrende Kinderliebe. Vergessen Sie – die Kinder auf dem Platz nicht nicht nur begreifen die Anfangsgrunde des Verkehrs miteinander. Sie sehen auch Ihren Verkehr, lernen bei Ihnen, und auerdem, bei ihnen auf dem unterbewussten Niveau unter Einflu Ihres Verkehrs mit anderen Muttern werden gerade jene Verhaltungsmodelle gelegt, nach denen sich die Kinder im erwachsenen Leben richten werden. Man muss sich auch erinnern, dass eine beliebige Erscheinungsform Ihres Verhaltens Losung fur das Kind, sich ist genauso zu benehmen. Wenn diese kraftigen und allmachtigen Erwachsenen gerade so handeln bedeutet so ist es notwendig, bedeutet, und soll ich ebenso handeln – wie Ihr Verhalten im Kind zuruckruft. Gerade muss man immer aus diesem Grund in erster Linie, sowie nach einer Menge anderer vollkommen offensichtlicher Grunde die Kultur des Verkehrs beachten.

Den Unvermeidlichen zu vermeiden.

Nicht selten entstehen auf dem Spielplatz die Konflikte zwischen den Kindern und, wie die Untersuchung, zwischen ihren Muttern. Die Grunde konnen verschiedenst – vom zerbrochenen Spielzeug bis zu den beschaftigten ungelegen Schaukeln sein. Es Kommt vor, dass solche Zusammenstoe vom Schimpfen der Erwachsenen und dem Weinen der Kinder zu Ende gehen. Vor allem, die Mutter sollen verstehen, den Konflikt zu benachrichtigen, seinen Anfang nicht erwartend. Es ist die leichteste Variante, nur vergessen es saboltawschijessja die Frauen gewohnlich. Das gewohnheitsmaige Bild – der hinreissende Dialog zwei sobessedniz wird istoschnym vom Kinderheulen unterbrochen. Wer ist recht, wer ist schuldig, aufzuklaren es ist fast unmoglich. Die kleinen Kinder besitzen die Fertigkeiten des wirksamen Ausgangs aus der Konfliktsituation, uber den Kindern noch nicht dowlejut die moralischen Anlagen nicht, dass man junger oder den Madchen uberlassen muss. Von ihnen bewege Ich ich will, und im Moment, wenn sich die Kleinen, am meisten unproduktiv verzankt haben, dass Sie machen konnen ist etwas von ihm zu versuchen, und irgendwie sie powospitywat zu erklaren. Es ware viel einfacher, die Gelegenheit beim Schopfe zu fassen, wenn die Lage nur noch begann, gegluht zu werden, und es ist einfach, die Kinder abzulenken. Es ist dazu nutzlich, mit sich die Spielzeuge zu tragen, die Ihr Kind vergessen hat oder wei nicht, und die ihm oder anderen Leuten interessant sein konnen. Was auch immer es auch als vorkam es war Ihr Kleine verstimmt, sollen Sie deutlich wissen, dass bei welchen Umstanden Sie und besonders, sich verstarken sollen am fremden Kind zu vergreifen. Wie im ubrigen und auf den. Ihre Aufgabe – den Kleinen aus der Zone des Konfliktes zu entfernen und zu beruhigen, dazu die Mutter des zweiten Rowdys parallel gerufen. Auf dem Platz wird die Ordnung, wenn jede Mutter auf das Kind aufmerksam folgen wird und, fur die sowohl seine Handlungen als auch die Taten, in Anbetracht der Interessen Umgebung zu antworten. Immer kann man ein beliebiges Problem friedlich entscheiden. Wenn das Kind das fremde Spielzeug zerbrochen hat, soll seine
Mutter oder etwas als Ersatz anbieten, oder, die Bereitschaft demonstrieren, oder materiell zu reparieren, den Bruch zu kompensieren. Sich sinnlos mit den Anschuldigungen auf das Kind zu werfen, das brechend die Spielzeuge oder die Schlagerei betritt. Er kann dennoch nicht erklaren, warum macht er es. Er wei es nicht. Darin wurden die destruktiven Tendenzen, die nicht reagierte Aggression angesammelt, die er ausschutten muss. Und wenn Sie bemerkt haben, dass Ihr Kind anfing, die aggressiven Neigungen oft zu zeigen, schelten Sie es nicht, und fuhren Sie zum Kinderpsychologen, damit er Ihnen geholfen hat, die Quelle der anwachsenden Aggression zu verstehen, und dem Kind ab, die angesammelten Emotionen ins sichere Flubett auszuschutten. Leider, oft umgehen sich die Mutter abgesondert, und die Kinder im Sandkasten – abgesondert. Das kleine Kind wird selbst nicht verstehen, dass unschon drei Stunden nacheinander, die Schaukeln einzunehmen, und das kleine Kind nicht wei, dass man nicht schlagen darf, wer die Schaukeln drei Stunden nacheinander einnimmt. Bei ihnen ist das Gefuhl empatii nicht entwickelt, im Alter istbis zu drei Jahren das Kind auf die Selbstsuchtberechtigt, weil dem Altruismus er noch nicht fahig ist zu lernen. Deshalb an den Konflikten der Kleinen sind die Mutter schuldig, die rechtzeitig nicht bemerkt haben, rechtzeitig haben nicht abgelenkt, haben nicht beruhigt und haben zugelassen, damit die Situation bis zum Weinen und der Schlagerei, und in einigen Fallen und bis zu den Verletzungen angekommen ist. Aber was zu machen, wenn Sie bemerken, was das Verhalten anderen Kindes oder seiner Mutter die gespannte Situation regelmaig schafft, und Sie verstehen, was man sich einmischen muss, aber Sie wollen die Verscharfung der Beziehungen nicht Sie sollen taktvoll und konfliktlos verstehen, zu beanspruchen.

Die Vorweisung des Anspruchs.

Vor allem ist es notwendig, weich und fur die Einmischung freundlich entschuldigt, die Bereitschaft Ihre sobessednizy aufzuklaren, Sie anzuhoren, zu erkennen, ob es bei ihr die Zeit gibt oder man braucht, dieses Gesprach auf folgendes Mal zu verlegen. Wenn sie auf den Kontakt nicht gehen will, ist auf irgendwelche Zeit, sich besser einfach diesem Menschen entfremden. Keinesfalls darf man die Einschatzungen der Situation und ubergehen auf die personlichen Beleidigungen oder die Anschuldigungen gestatten. Das Gesprach soll auf folgende Weise anfangen: Bei uns mit Ihnen ist das Problem entstanden. Dieses vereinigend wir – die machtigen Waffen in beliebigen menschlichen Wechselbeziehungen. Wenn das Wort wir tont ist ein richtiger Schritt zur Versohnung. Sie sollen die Situation einfach beschreiben, wie Sie sie sehen, konkretisierend, und, in die verallgemeinerten Uberlegungen eingehend ( nicht macht Ihr Kind immer so , folgen Sie oder niemals auf ihn ). Lokalisieren Sie das Problem – dann dort habe ich bemerkt, dass mit unseren detkami jenes geschehen ist. Interessieren Sie sich, wie diese Situation Ihre obidtschiza sieht, bemuhen Sie sich, den Konflikt mit ihren Augen anzuschauen. Fuhren Sie ihr vor, dass in bestimmten Aspekten Sie sie verstehen, doch wird sich in etwas andere Seite die Rechte unbedingt erweisen, und in etwas teilen Sie ihre Meinung, und in etwas sind nicht einverstanden, dabei rechtfertigen Sie den Standpunkt bewiesen. Und in dieser Etappe tont wieder: Wir . Sie sollen die Punkte der Vereinigung finden, sollen zusammen anbieten, die Ausgange aus der entstehenden Situation zu suchen. Sie sollen die Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit diesem Menschen und die Fahigkeit demonstrieren, anzuhoren, zu verstehen und alle seine Vorschlage nach der Losung Ihres Konfliktes zu analysieren. Aber bei weitem nicht immer kommen wir selbst vor sind recht. Und den Laden unsere haben, und des Spielzeuges unsere raskidali eingenommen, und die Schaukeln uberlassen uns schon die zweite Stunde nicht. Und wir selbst hacken uns nach den Kleinigkeiten manchmal an, wir explodieren, und unsere kleinen Kopien raufen sich und kaprisnitschajut, und als das Epizentrum der Explosion auf dem Platz kann sich jeder von uns erweisen. In diesem Fall gehen mit den Anspruchen zu uns. Und wir sollen, mit dem Reiz zurechtgekommen, zur zivilisierten Annahme dieses Anspruchs begabt zu sein.

Das Erhalten des Anspruchs.

Die beleidigten mit uns nicht selten Mutter bemuhen sich nicht, an den Regeln festzuhalten, die fliessend auszugleichen den Konflikt zulassen, und werfen sich auf uns entschlossen laut mit der Demonstration der Bereitschaft, uns aller Todessunden zu beschuldigen. Hier sollen Sie eben beginnen, die Strategie des Erhaltens des Anspruchs zu verwenden. Das Wichtigste lenkte – nicht otserkaliwajte opponentku. Wenn wir uns miteinander umgehen, kopieren wir – die Gesten, die Mimik, die Intonation und sogar die Atmung erzwungen einander. Deshalb ist so kompliziert oft, den begonnenen Streit – otserkaliwaja zu beenden, die Streitsuchtigen provozieren einander auf wsewosrastajuschtscheje den Reiz. Sie sollen otsledit die Pose – sie soll die Pose angreifend nicht kopieren, der Ton der Stimme – er soll ruhig und eben, ebenso, wie auch die Atmung sein. So wollen Sie unterbewusst prossignalisirujete ihr, was an der Schaubude nicht teilnehmen und Sie warten von ihr auf solche abgewogenen und ebenen Handlungen. Vor allem geben Sie ihr genug nakritschatsja. Fruh werden sich oder spat die Emotionen beruhigen, die Stelle den vernunftigen Argumenten uberlassend. Wurdevoll horen Sie und gleichzeitig gutmutig und aufmerksam sie an. Sie beeilen sich nicht, den Standpunkt auszusprechen, unterbrechen Sie nicht. Der sich argernde Mensch soll unbedingt ausgesprochen werden. Ubergeben Sie ihr empatitscheskoje die Mitteilung – demonstrieren Sie das Verstandnis der Situation und die Bereitschaft, zusammenzuarbeiten, die Rede von den einfuhrenden Phrasen begleitend: Ich verstehe Ihren Zorn … , Ich sehe, dass es Sie wirklich verwirrt hat, geben Sie zusammen wir werden … nachdenken. Seien Sie ohne Einschatzung fertig, alle ihre Wunsche anzuhoren, und nur fassen Sie danach die ab. Und wenn Sie nicht recht sind, genieren Sie sich nicht, sich zu entschuldigen ist wird zum wurdigen Beispiel Ihrem Kind dienen, wenn er sich als den erzwungenen Zeuge dieser Szene erwiesen hat. Aber gewi ist es in der Situation des Entstehens des Konfliktes besser maximal, die Erwachsenen derAuseinandersetzungvon den Kleinen zu entfernen. Wenn sich die Erwachsenen zanken, erschrecken sich die Kinder. Wo sie – zu Hause, im Garten oder auf dem Spaziergang waren, – wird ein Pfand ihres psychischen Wohlergehens die ruhige und friedliche Lage ringsumher.

In der frischen Luft – werden wir ein wenig rauchen

Ein Verhalten der Erwachsenen auf dem Spielplatz betrachtend, ist es schwierig, solches aktuelle Thema, wie das Problem des Rauchens umzugehen. Da ich nicht strebe, des Moralisten eine Rolle zu agieren, werde ich das Recht der Auswahl – oder zu rauchen, nicht zu rauchen, – der Frau abgeben. Jedoch braucht man, zu bemerken, dass, bevor sich prikuriwat die Zigarette beim eigenen Kind, die Frau – bis das Kind klein deutlich bewut sein soll, die Mutter fur ihn ein ideales Wesen ist, das aller wei, einschlielich, und was ist es auch was ist schlecht gut ist. So beginnen unter Einflu des Elternverhaltens, sich die ersten moralisch-moralischen Prinzipien der kleinen Personlichkeit zu bilden. Im Endeffekt – wird die Mutter mit der Zigarette dem kleinen Kind zulassen, lange vor dem Erscheinen bei ihm dieses Wunsches zu rauchen. Es bedeutet ganz nicht, dass das Kind nach dem Teenageralter oder kaum fruher unbedingt losrennen wird, nach den Eingangen zu rauchen. Es bedeutet, was, wenn er immerhin zu rauchen beginnen wird, das mutterliche Rauchverbot wird zu ihr von den gelegten Anlagen auf die Losung des Rauchens widersprechen, was das Kind zum inneren Konflikt, der wie mit den Schwierigkeiten der Bestim
mung der eigenen moralisch-moralischen Prinzipien verbunden ist, als auch mit dem Gefuhl des Misstrauens der Mutter bringen wird. Und doch bildet gerade das Gefuhl des Vertrauens der Eltern des Gefuhles des Vertrauens der Welt und ist ein Pfand der erfolgreichen sozialen Anpassung der Personlichkeit. Andere Seite des Problems der Mutter-kurilschtschiz – das Unbehagen, das sie an die umgebenden Frauen und ihre Kinder liefern konnen. Das Prinzip des wirksamen Verkehrs ist sehr einfach – machen Sie nicht, was den Menschen unangenehm sein kann. Bevor etwas zu machen, denken Sie auf die Sekunde, welches den Menschen nach, die sich neben Ihnen befinden. Ganz ist es nicht kompliziert, auf etwas Schritte zur Seite zu gehen oder, sich bei sobessednizy zu interessieren, ob Sie ihr der Unbequemlichkeiten bringen werden, wenn rauchen Sie. Die Moglichkeit des Rauchens ist es neben den Kindern in diesem Fall unmittelbar wird nicht betrachtet, da automatisch ausgeschlossen wird. Es ist die Binsenwahrheit, die jeder wei, aber warum entsteht dann so die Situation, wenn die Frau oft, die Mutter – die Verkorperung der Feinheit, des Lichtes und der Geduld, – raucht die Zigarette und kategorisch gibt den Rauch in die Person von der sich befindenden Reihe aus

Und etwas Worter zum Schluss.

Das Leben auf dem Spielplatz ubersprudelt gewohnlich: bei den Kindern – die Sorgen, die ersten Freunde, die neuen Spiele. Beim Platz – die Gesetze, des Krieges und des Waffenstillstands, die Zeiten der Stille und der lauten Sturme. Aber dem Wichtigsten, was eine Grundlage dieses farbenreichen Mosaiks ist, sind die auf dem Platz kramenden Kleinen – finster und lustig, leise und larmend, mit ihren ruhrenden ersten Schritten, die offenen Lacheln und das laute Heulen. Mit ihrer ersten Probe nach Geschmack der merkwurdigen Sphare der menschlichen Wechselbeziehungen, die solche wichtige Rolle in ihrem weiteren Schicksal spielen wird.

Ihnen kann interessant sein:

  • Der dritte Uberflussige
  • Ich und das Kind. Die Prinzipien der Wechselwirkung
  • Zwischen zwei Feuer. Der Lieblingsmann und die mogenden Verwandten
  • Ob

  • konflikt- Sie die Personlichkeit

You may also like...