Der Honig in der Ration des Kindes

Es sind die wertvollen nahrhaften und heilsamen Eigenschaften des Honigs und der Lebensmittel der Bienenzucht seit langem bekannt. Aber inwiefern diese Lebensmittel in einer Ernahrung der Kinder annehmbar sind Von welchem Alter man und in ihrer welcher Zahl dem Kleinen anbieten kann

Nicht selten stellen wir uns uber den Nutzen und den Schaden der Suigkeiten, und unter anderem der Kohlenhydrate die Frage. Und viele wissen nicht, dass unter den naturlichen Quellen hochwertig legkouswojajemych der Kohlenhydrate die besondere Stelle den naturlichen Bienenhonig einnimmt. Er kann nicht nur wie das Produkt einer Ernahrung fur die Kinder und die Erwachsenen, sondern auch als HeilVolksmittel bei vielen Erkrankungen verwendet werden. Die Vorteile des Honigs vor dem Zucker klaren sich vom Vorherrschen legkouswojajemych der Kohlenhydrate – der Glukose und der Fruktose beim sehr niedrigen Inhalt der Sacharose – nicht sehr nutzlich fur den Organismus, der Vielfaltigkeit der Nahrstoffe, etwas von herabgesetztem energetischen Wert und Heileigenschaften. Aber, bevor zu gestatten, den Honig dem Kleinen als Bewirtung oder die Behandlung zu probieren, erinnern Sie sich, dass sich der Honig zu wyssokoallergennym den Lebensmitteln, neben zitrus-, der Schokolade, den Eiern, dem Fisch u.a.m. verhalt Deshalb empfehlen die Fachkrafte, die Bekanntschaft der Kinder mit diesem Produkt nicht fruher als 3 Jahre zu beginnen, in der Zahl gibt es als mehrere 1-2 Teeloffel im Tag. Also, und wenn die Bekanntschaft schon geschehen ist es wird keiner allergischen Reaktionen bemerkt, so kann man den Kindern des 2. Jahres des Lebens den Honig auf 1/2 Teeloffeln geben, und ist 2 Jahre als nicht mehr als 1 Teeloffel im Tag alterer. Aus der Ration einer Ernahrung der Kinder, die zur Allergie geneigt sind, dieses Produkt wird ausgeschlossen. Und betreffs der Lebensmittel der Bienenzucht (propolis, matotschnoje die Milch, perga u.a.) Ihre Dosierung und die Nutzung im Kinderalter konnen nur von den Fachkraften unter Berucksichtigung der Ausrichtung der Heilhandlung und der individuellen Ertraglichkeit empfohlen sein. Zum Rohstoff fur medoobrasowanija dient der Nektar – der sue Saft, der von den Pflanzen gewahlt wird. Er enthalt von 10 bis zu 50 % der trockenen Stoffe, unter denen es 90 % auf den Anteil der Sacharose fallt. Unter Einflu der Fermente, die im Speichel der Biene enthalten sind, wird die Sacharose auf die Fruktose und die Glukose gespalten. So verwandelt sich der Zucker in medizinisch Im Folgenden, dabei sosrewanii, in den Waben geschieht die intensive Verdunstung des Wassers. Und wenn die Feuchtigkeit bis zum 18-20 % sinkt und die ganze Sacharose ist gespalten – sosrewanije des Honigs geht zu Ende. Die chemische Verbindung des Honigs ist sehr reich und vielfaltig, besonders im Vergleich zur chemischen Verbindung des Zuckers. Der allgemeine Inhalt der Kohlenhydrate im fertigen Honig bildet 75 % und wird etwa auf folgende Weise verteilt: 37 % die Fruktosen, 36 % der Glukose und nur 2 % der Sacharose. Als das Wasser im Honig ist mehr es, als im Zucker, – 17 %, und die ubrigen 8 % fallen auf neuglewodnyje die Nahrstoffe. Zum Beispiel erreicht in raffiniert sweklowitschnom und den Rohrzucker die Konzentration der Sacharose 99,9 %, ubrig 0,1 % bildet das Wasser, also sind dieser des Zuckers jener Nahrstoffe entzogen, mit denen das medizinische Eichhorn im Honig wenig – nur 0,8 % reich ist, aber dafur darin ist der volle Satz der Aminosauren anwesend. Der Honig enthalt die Mineralsalze, solche, wie das Kalium, das Kalzium, das Natrium, das Chlor, das Eisen, das Fluor, das Zink, das Kupfer, das Mangan, das Jod. Wobei im frischen Honig das Verhaltnis der mineralischen Stoffe solches, wie im Blut des Menschen, das heit wird gerade ihr solcher Bestand und die Konzentration sehr fisiologitschny fur den Organismus, «die gefahrliche Belastung» auf die lebenswichtigen Organe ausgeschlossen. Zum Bestand des Honigs gehoren auch die Vitamine der Gruppe des Jh. die Organischen Sauren, die im Honig enthalten sind, – wein-, zitronen-, apfel-, milch-, schtschawelewaja – geben ihm die eigenartigen geschmacklichen und Heileigenschaften. Im Honig sind die Stoffe antibiotisch und gormonopodobnogo die Handlungen aufgedeckt.

Wie den Honig zu bewahren

Den Honig bewahren nur in der reinen Verpackung aus dem Glas oder dem Aluminium. Man darf nicht den neuen Honig in die Verpackung mit den Resten des alten Honigs uberfluten, da der Film sastarewschego des Honigs zur Garung neu beitragt, als dessen Ergebnis sich der Geschmack und der Geruch des Honigs andern. Den Honig darf man nicht in den Kapazitaten aus dem Zink, des Kupfers, swinza oder der Legierungen aus diesen Metallen bewahren, da sich unter der Einwirkung der Sauren, die im Honig enthalten sind, die Verbindungen, fahig bilden, die schwere Vergiftung herbeizurufen. Die Dose mit dem Honig ist notig es zusammen mit den heftig riechenden Lebensmitteln nicht zu halten, da der Honig die Geruche schnell einsaugt. Der Honig, abgepackt ist notig es in die Glaser, in den dunklen Raumen zu bewahren, da das Licht zur Verschlechterung der Qualitat des Honigs beitragt, und er dunkelt schnell. Fur rasschischenija des kristallisierten Honigs den Behalter mit dem Honig ertragen im warmen Wasser (der Wassersauna – bei der Temperatur 40°С), keinesfalls auf dem Feuer, anders wird der Honig verderben und wird alle Heilqualitaten verlieren. Bei der Temperatur ist es 45°С die nutzlichen Fermente des Honigs hoher beginnen zerstort zu werden, und, wenn, der Honig, hoher 70°С zu erwarmen, er kanzerogennyje die Qualitaten erwirbt (tragt zur Entwicklung der onkologischen Erkrankungen bei). Deshalb braucht man, den Honig ins steile kochende Wasser und sapiwat vom sehr heissen Tee nicht zu erganzen. Da der Honig kein medikamentoses Mittel ist und, seine Heildosierung zu bestimmen ist es unmoglich, so muss man in den prophylaktischen Zielen und in der Qualitat «des Volksheilmittels» seine hochstzulassigen Konzentrationen fur jeden Alters, obengenannt benutzen. Man muss wissen, dass der Honig bei der Auflosung im heissen Wasser und der Milch die nutzlichen Eigenschaften verliert, deshalb bei der Behandlung der Erkaltungskrankheiten, wenn die Temperatur 38°С hoher ist (und bei den groen Bedeutungen werden nur die Heilpraparate empfohlen – wird die Fiebermittel), empfohlen, der Honig mit dem warmen Tee oder der Milch zu geben. Und da es der Honig vor allem su, wyssokouglewodistyj das Produkt, es empfehlenswert ist, nach den Hauptaufnahmen der Nahrung zu verwenden. Den Honig unterscheiden nach der Herkunft. monoflernyje medy sind vorzugsweise von einer Art der Pflanzen (akazijewyj, gretschischnyj u.a.m.), und poliflernyje – von vieler Arten der Pflanzen (zum Beispiel, wiesen-) gesammelt.

Die monoflernyje Sorten des Honigs

Der Lindenhonig verhalt sich zu den am meisten hochwertigen Sorten des Honigs. Er verfugt uber das angenehme Aroma, dem suen Geschmack; enthalt 37 % die Fruktosen und 35 % der Glukose; verfugt uber die geausserten nahrhaften und Heileigenschaften; unterscheidet sich durch den hohen Inhalt der mikrobiziden Stoffe; leistet die antiphlogistische und aushustende Handlung; wird bei den Erkrankungen der Atmungsorgane, wie das allgemein kraftigende Mittel, bei den Erkrankungen der Leber und der Nieren verwendet; leistet die gute Einwirkung bei den Erkrankungen der Haut. Der gretschischnyj Honig unterscheidet sich durch die dunkle Farbe, er hat undurchsichtig, den spezifischen Geschmack und das Aroma; im Vergleich zu anderen Sorten enthalt die groe Menge der Mikroelemente; ist mit den Ionen des Eisens, des Magnesiums und des Kupfers besonders reich; wird bei verschiedenen Erkrankungen des Blutes, die Verwirrungen des Nervensystemes, wie das allgemein kraftigende Mittel verwendet. Der akazijewyj Honig – sehr hell, durchsichtig. Er gehort zu den besten Sorten des Honigs; enthalt bis zu 40 % die Fruktosen und bis zu 35 % der Glukose; Verhalt sich zu sogenannt von der Lunge medam, enthaltend den niedrigen Zinssatz der mineralischen Komponenten; zugleich verfugt uber die hohen geschmacklichen Qualitaten und die gemassigten mikrobiziden Eigenschaften; wird wie das allgemein kraftigende Mittel, bei der Schlaflosigkeit, die Erkrankungen des Verdauungssystems, der Nieren und der Augen verwendet. Der podsolnetschnikowyj Honig – hell-bernsteinen, angenehm nach Geschmack; verfugt uber die Fahigkeit schnell, sich zu kristallisieren; enthalt die groe Menge der Glukose und im Vergleich zu anderen Sorten den nicht hohen Inhalt der Fruktose; hat das schwache Aroma; verfugt uber die guten nahrhaften und Heileigenschaften.

Die poliflernyje Sorten des Honigs

Den Waldhonig der Biene produzieren aus dem Nektar der Waldbaume, der Gebusche und der Graser. Er hat den angenehmen Geschmack und das Aroma und wird mit den hohen Heilqualitaten charakterisiert – verfugt uber die antibakterielle, antiphlogistische und schmerzstillende Handlung. Einen Wiesenhonig der Biene machen aus dem Nektar der Wiesenblumen. Er hat den angenehmen Geschmack, der sehr aromatische Strau und unterscheidet sich durch die bemerkenswerten Heileigenschaften. Dank dem Bestand kann dieser Honig bei der Behandlung der Erkrankungen der Atmungswege, der Verdauungs-, nervosen Systeme, des Herzes verwendet werden. Der Berghonig vom Geschlecht von den Bergwiesen wird mit den ausgezeichneten nahrhaften Qualitaten eben charakterisiert, verfugt uber die antiphlogistische, antibakterielle, mildernde und schmerzstillende Handlung, reguliert die Arbeit des Magen-Darm-Kanals. Aus anderen Sorten des Honigs ist notig es donnikowyj, beloklewernyj, rapsowyj und die Himbeersorten zu bemerken, die sich das gute Aroma und die angenehmen geschmacklichen Qualitaten unterscheiden. Betrunken, oder giftig, den Honig der Biene sammeln in den Bergen des Kaukasus (vom Rhododendron, der Azalee und einiger anderer Pflanzen). Nach seinem Konsum empfindet der Mensch die Merkmale der starken Trunkenheit. Manchmal wird es von der Erhohung der Temperatur, der Ubelkeit, dem Schwindel begleitet. Furchten Sie sich vor dem Kauf giftig medow und der Falschungen. Der verfalschte Honig hat das Aroma, charakteristisch fur den naturlichen Honig nicht, kann unnaturlich fur ihn die Komponenten – der Rohrzucker, verschiedene Sirupe, das Sagemehl enthalten, den Kalk u.a. werden Dieser Beimischungen mit Hilfe der labormassigen Prufungen festgestellt, die es in den hauslichen Bedingungen kompliziert ist, durchzufuhren. Deshalb kaufen Sie den Honig auf den staatlichen Markten, die Messen und in den Geschaften. Also, Sie und wenn am Kauf – etwas Weisen der Prufung des Honigs auf der Beimischung immerhin bezweifeln. Die nicht auflosbaren nebensachlichen Beimischungen (der Sand, das Sagemehl usw.) Leicht festzustellen. In die kleine Glasbuchse legen Sie ein wenig Honigs und uberfluten Sie mit dem filtrierten oder abgekochten Wasser. Ruhren Sie den Honig bis zur vollen Auflosung durch. Wenn er rein ist, wird die Losung ein wenig trub, ohne Ablagerung erhalten. Bei Vorhandensein von den Beimischungen auf dem Grund der kleinen Buchse bildet sich die Ablagerung oder auf der Oberflache des Wassers wird die Beimischung erscheinen. Fur die Aufspurung der Beimischung des Mehls oder der Starke zum Honig, der zu Wasser verdunnt ist, erganzen etwas Tropfen des Jods. Wenn die Mischung in die blaue Farbe – die Prufung positiv gefarbt wurde, – sind in den Honig die Beimischungen beigefugt. Fur die Aufspurung der Kreide in die Losung des Wassers und des Honigs erganzen etwas Tropfen uksusnoj die Sauren. Im Falle der positiven Reaktion wird das Aufschaumen geschehen. Das Vorhandensein des zuckersussen Sirups feststellen es kann mit Hilfe der Erganzung in die Losung des Honigs 10 % Losungen ljapissa (es kann man in der Apotheke kaufen). Wenn sich auf dem Grund des Behalters die gelb-Weie die Ablagerung – die Reaktion positiv bildet. Fur das Entdecken der komplizierteren Beimischungen wird die labormassige Analyse auf die Bestimmung des Anteiles, dem Sauregehalt, der Fermente, der Analyse des Blutenstaubs und der Zuckern gefordert. Tatsachlich ist es unmoglich, den gefalschten Honig von naturlich zu unterscheiden, wenn der Bienen, die den Nektar bringen, vom zuckersussen Sirup futtern und sie verarbeiten den Zucker ebenso, wie den Nektar. In diesem Fall ist es die Falschung schwierig, sogar mit dem labormassigen Weg festzustellen.

Die Lebensmittel der Bienenzucht

Auer dem einzigartigen leckeren und Heilprodukt – des Honigs, im Laufe der Lebenstatigkeit der Bienen nicht weniger, und in einigen Fallen bilden sich die mehr einzigartigen Lebensmittel der Bienenzucht. Propolis – der harzige Stoff der grunen-graubraunen oder braunen Farbe mit dem angenehmen Geruch der Pappelnieren, des Honigs, des Wachses und der Vanille. Er hat die zweifache Herkunft: ist smoljanistym Rest von der primaren Phase des Verdauens des Blutenstaubs und versammelt sich von den Bienen von den Nieren der Baume und der Reihe der Graspflanzen. Die Bienen verwenden es fur sadelywanija der Spalten, der Mumifikation der in den Bienenkorb geratenden Tiere und fur die Aufrechterhaltung der antiseptischen Bedingungen. Propolis stellt die komplizierte Mischung bestimmter Gruppen der Stoffe dar – hierher gehen die atherischen Ole, woski, die Gerbstoffe, flawonoidy, den Spiritus, die mechanischen Beimischungen ein, der Blutenstaub, die organischen Sauren, der Aminosaure und ist viel es Harze – bis zu 85 % besonders. Propolis enthalt die Vitamine Und, Mit, JE und die Mikroelemente: das Mangan, das Zink, das Barium, das Kupfer, das Phosphor, das Eisen, das Fluor u.a. Er verfugt antibakteriell, antivirus-, antifungal, antiphlogistisch, immunostimulirujuschtschej, regeneratiwnoj, antioksidantnoj uber die Aktivitat. Die Wasserlosung propolissa, vorbehaltlich der guten Ertraglichkeit, kann man in der Behandlung der Erkrankungen der oberen Atmungswege, des Magen-Darm-Kanals, der Viruserkrankungen, der lokalen entzundlichen Prozesse u.a.m. verwenden, nicht nur bei den Erwachsenen, sondern auch bei den Kindern ist 3 Jahre alterer. Die Wasserlosung kann man in der Apotheke kaufen oder, selbstandig – im Laufe von 1 Stunde beim Kochen propolissa im Wasser machen. Und die Dosierung – individuell, je nach der Art und der Schwere der Erkrankung. Die matotschnoje Milch (apilak), das einzigartige Produkt der Bienenzucht, – die spezialisierte Nahrung fur die Ernahrung der Biene-matki, hergestellt von den Arbeitsbienen. Wird matotschnoje die Milch glototschnoj und werchnetscheljustnoj schelesami der jungen Bienen-Ammen produziert und stellt pastoobrasnuju die undurchsichtige Masse der weien oder weien-cremefarbenen Farbe, sauer nach Geschmack dar. Die matotschnoje Milch hat das einzigartige Verhaltnis der Nahrstoffe – bis zu 30 % der vollwertigen Eiweisse, 5,5 % der Fette, die von den nicht saturierten fettigen Sauren vorgestellt sind (verfugend uber die Eigenschaften, die das Niveau des Cholesterins im Blut verringern, verbessernd den Stoffwechsel im Organismus), 17 % der naturlichen Zuckern (d.h. einfach – der Monozuckern, die leicht eindringen, seiend die schnelle Quelle der Energie fur den Organismus), sowie das breite Spektrum der mineralischen Stoffe und der Vitamine (die Gruppe In, Mit, D u.a.m.) . Neben hochwertig aminokislotnym vom Bestand der Eiweisse matotschnogo der Milch die groe Bedeutung hat das Gamma-aminomasljanaja die Saure, die den Stoffwechsel in den Kafigen des Gehirns verbessert. Die Ergebnisse der Forschung haben vorgefuhrt, dass matotschnoje die Milch das Niveau des Hamoglobins und den Inhalt der Erythrozyten im Blut, dank dem Vorhandensein im Produkt der Vitamine В1, В6, В12, folijewoj der Saure und des Eisens erhoht. Die Gesamtheit ist es der aktiven Stoffe der Milch biologisch leistet allgemein tonisirujuschtscheje die Handlung, verbessert die Prozesse des Austausches, normalisiert die Prozesse der Verdauung, verbessert metabolitscheskije die Prozesse im Herzmuskel, erhoht die physische und geistige Arbeitsfahigkeit, verbessert die Prozesse knochen-gehirn- krowetworenija, erhoht die Immunitat immunnoj die Systeme zu den Virus- und bakteriellen Infektionen, verbessert den Appetit, fordert die Funktionen des endokrinen Systems und erhoht die Milchabsonderung. Die matotschnoje Milch im Bestande von den medikamentosen Praparaten, zum Beispiel, kann im Praparat Apilak, in pediatritscheskoj der Praxis, seit dem Brustalter auf Empfehlung des Arztes (den oft seienden kranken Kindern, bei gipotrofii, der Anamie), sowie fur die Stimulierung der Milchabsonderung den futternden Muttern verwendet sein. Der Blutenstaub-obnoschka, der von den Bienen gesammelt ist, enthalt die biologischen Stoffe der Pflanzen- und tierischen Herkunft. Zu ihrem Best
and gehort daneben 20 % des Wassers, 30 % der Eiweisse, bis zu 45 % der Kohlenhydrate, die Vitamine der Gruppe In, Mit, folijewaja die Saure, die mineralischen und antibakteriellen Stoffe. Das Eiwei des Blutenstaubs nach dem biologischen Wert (dem Inhalt der unersetzlichen Aminosauren) ubertrifft sogar die Eichhorner der Milch. In den bedeutenden Anzahlen im Blutenstaub sind fenolnyje die Vereinigungen – flawonidy und fenolokisloty enthalten. Es ist die groe Gruppe der Stoffe, die uber das breite Spektrum der Handlung auf den Organismus des Menschen verfugen, und zwar: antiphlogistisch, protiwoaterosklerotitscheskim, antioksidantnym, scheltschegonnym, motschegonnym, protiwoopucholewym u.a. Der Blutenstaub stimuliert das Wachstum und die Regeneration der beschadigten Stoffe, krowetworenije, normalisiert die Arbeit der endokrinen, herzlichen-gema-, nervosen Systeme u.a.m. bildet der Blutenstaub es ist der aktiven Zusatze aus den Lebensmitteln der Bienenzucht biologisch, sowie wird in Form vom selbstandigen Produkt verwendet. Den Kindern ist 2,5 alterer – 3 Jahre ist es empfehlenswert, bis zu 1/2 Uhr des Loffels des Blutenstaubs, der in den Wassern oder die Milch aufgelost ist, und den schwangeren Frauen – bis zu 2 Suppenloffeln im Tag zu ubernehmen. Perga ist ein Blumenblutenstaub, den die Bienen sammeln, legen und stampfen in die Zellen der Waben fest, uberfluten mit dem Honig und versiegeln. Dabei geschieht in den sauerstofffreien Bedingungen, unter dem Einflu von den Fermenten, den Bakterien und droschschewych der Pilze molotschnokisloje die Garung des Blutenstaubs. Nach Abschluss allen chemischen Reaktionen es sich perga ergibt. Die Milchsaure und der Honig sind die Stoffe, die pergu konservieren. Nach der Aktivitat perga ubertrifft den Blutenstaub mehrmals, deshalb die Nutzung pergi ist wirksamer, als des Blutenstaubs. Perga enthalt alle bekannten Vitamine, des Eichhornes, die unersetzlichen Aminosauren und verschiedene Hormone. Der Blutenstaub-obnoschka und perga verhalten sich zu wyssokoallergennym den Lebensmitteln auch, deshalb ihre Nutzung fur die Kinder kann der Arzt in der Zahl von 1 bis zu 15 Gramm pro Tag empfehlen. Eben Sie erinnern sich, um die einzigartigen Eigenschaften des Honigs und der Lebensmittel der Bienenzucht mit dem maximalen Nutzen fur die Gesundheit Ihrer Kleinen zu verwenden, man braucht sich, mit der Selbstheilung nicht zu beschaftigen, und man muss unbedingt hinter den Empfehlungen an den Arzt-apiterapewtu behandeln.

Ihnen kann interessant sein:

  • Die Arbeit an den Fehlern
  • Wir bereiten mit dem Kind vor
  • Die Platten fur das Kindergabelfruhstuck
  • In der Macht der Irrtumer

You may also like...