Der Weg zur Uberzeugung

Das Selbstbewusstsein vereinigt sich bei uns mit dem Gelingen, der Kontaktfreudigkeit, den regenbogenfarbigen Perspektiven im Steinbruch und dem Privatleben. Und die Unsicherheit – mit der niedrigen Selbsteinschatzung, dem Unvermogen postojat fur die Interessen, der Angst, und, wie die Untersuchung, den Misserfolgen in der personlichen Sphare und in der Arbeit zu initiieren. Und jeder will (oder, selbst wenn sein zu scheinen!) dem in sich uberzeugten Menschen. Es ist allem wunschenswert, und es sich leider ergibt – gibt es. Eben was uberhaupt dieser solches – das Selbstbewusstsein Ob man ihr lernen kann

Der kalte Pol der Unsicherheit

Marina halt sich fur den unsicheren Menschen. Was sie zu solchen Schlussfolgerungen gebracht hat Erstens kann sie der Grobheit nicht zuruckweisen. Zweitens ist es ihr schwierig, die Meinung zu verteidigen, was es betraf: die Arbeiten, der familiaren Streite, und sogar des Verkehrs mit den Freundinnen. Drittens, wo sie sich befand, Marina ist fast unmerklich: die graue Kleidung, die leise Stimme, das scheue Lacheln. Die Freundinnen verwundern sich bis jetzt: wie es der Mann Marina ist hat sie im am meisten dunklen Winkel auf der Party bemerkt, wo sie einst kennengelernt haben Marina manchmal mit einigem Neid linst auf die selbstbewussten Madchen an, und stellt vor, wie sie gelten wurde, sei bei ihr kaum mehr Uberzeugung. Aber wie es zu erreichen, sie bis wei … die Unsicherheit ist ein, dass wir uberwaltigen wollten. Wir wunschen in einer beliebigen Situation, sich sicher zu fuhlen. Ob man es erreichen kann Die eindeutige Antwort: NEIN. Ein beliebiges Gefuhl, das sogar von uns wie negatives, storendes, uns wahrgenommen wird ist notwendig. Die Unsicherheit entsteht, wenn wir in die fur sich neue Situation geraten. Sie ist notwendig, um den Prozess der Analyse zu starten, der fur die Annahme der richtigen Losung notig ist. Wir konnen uns unsicher fuhlen, wenn sich die Umstande des Lebens, zum Beispiel, beim Eintritt in die Ehe, die Geburt des Kindes, den Eingang gegen die neue Arbeit, den Umzug und die Masse der ahnlichen Situationen stark andern. In diesem Fall begleitet die Unsicherheit dem Anfang des Prozesses der Anpassung. Deshalb situativ (d.h. abhangende von der Situation) ist die Unsicherheit unser Helfer, und wir sind von ihr vollkommen fahig, zu verwalten. Aber wenn die unsichere Position ein gewohnheitsmaiger Zustand ist, wenn schon die alltaglichen Ereignisse die Besorgnis herbeirufen, wenn der Mensch furchtet die Meinung zu verteidigen, es ist der Anlass, nachzudenken. Es bedeutet, dass die Unsicherheit unser Verhalten selbst verwaltet, und damit muss man kampfen.

Ihnen kann interessant sein:

  • Die offentliche Meinung
  • Alle Farben des Neides
  • Die Konsultation des Psychologen
  • Ich habe fur dich allen geopfert

Die Grunde der Unsicherheit

Woher die unsicheren Menschen ubernehmen Kann genetisch gelegt sein und nichts darf man nicht andern Naturlich, nein. Naturlich, die genetische Geneigtheit spielt die Rolle, aber ganz und gar nicht die Vorrangige. Es handelt sich uber gelegt in jedem sie uns den Typ des Temperamentes. Die optimistischen und aktiven Sanguiniker mit bolschej werden von der Wahrscheinlichkeit das sichere Verhalten demonstrieren. Den langsamen Phlegmatikern ist es mehr Bedenkzeit und die Annahme der Losung, was wie die Unsicherheit aussehen kann, aber erforderlich, von sie nicht zu sein. Die aufbrausenden Choleriker machen oft zuerst, und spater denken, und die Bedauern uber den Vollzogenen erproben schon postfaktum, wenn man nichts nicht andern darf. Und das beunruhigte Temperament des Melancholikers ist zur Unsicherheit wohl am meisten veranlagt. Man muss sich erinnern, dass jedes Temperament die schwachen und starken Seiten hat, die sein konnen entweder sind betont, oder sind von der Erziehung gemildert. Die oft unsichere Position wird von der Kindheit von den Eltern, den Erziehern und den Lehrern buchstablich grogezogen. Fur ein beliebiges Kind wird verderblich, wenn vom fruhsten Alter wichtig fur ihn die Menschen die Fehlschusse und die Misserfolge betonen werden: «welcher du unbequem!», «Petja kann, und dich zuruckgeben, es gibt keinen Feigling,–!», «Dascha zieht die Hand immer, und du kannst das Wort» sogar nicht sagen. Solche Ausspruche geben die tiefen Wunden auf der Selbsteinschatzung des Kindes, und ab wenn sie oft wiederholt werden, so bilden die lebenswichtige Position Ich worauf ich nicht passe!» . Schon bemuhen sich im erwachsenen Alter die Psychologen, den Menschen zu helfen, diese negativen grundlegenden Uberzeugungen zu uberwinden. Wenn der Mensch schon im Kinderalter entschieden hat, dass er niemandem interessant sein kann, dass er «und zwei Worter nicht auszusprechen kann», dass sein Auere und der Charakter nirgendwohin passen, erscheint bei ihm die soziale Angst. Er furchtet, abgelehnt oder verspottet zu sein. Es stort sowohl bei der Bekanntschaft, als auch bei der Fortsetzung der Beziehungen mit jemandem: mit den Kollegen nach der Arbeit, den neuen Bekannten, den potentiellen Partnern. Der Mensch ist von vornherein angestrengt, und manchmal ist und aggressiv, da auf den Angriff wartet und bereitet sich es vor, widerzuspiegeln. Er ist uberzeugt, was den schlechten Eindruck abgeben wird. Er stellt fast nicht vor, was anders sein kann, weil seine innere Weise wiege ist schwarz und grau geschrieben! Die Angst ist so stark, was den Menschen sogar stort, zu versuchen, die Beziehungen einzustellen. Die allmahliche Reihe solcher Misserfolge bringt zur Senkung der Selbsteinschatzung, dem Verlust des Gefuhles der Selbstachtung, der Empfindung der vollen Unsicherheit in sich.

Die Uberzeugung mit dem Zeichen zu sehr

Wenn zu fragen, welches Antonym Sie zum Wort die Unsicherheit auswahlen konnen, so werden 99 Menschen aus 100 sicher antworten: «die Uberzeugung, was noch» . In Wirklichkeit ist die Uberzeugung und die Unsicherheit ganz und gar nicht zwei Pole. Die Uberzeugung ist ein, was sich befindet… In der Mitte. Und was dann auf anderem Pol Ich werde vorsagen: es, was fur die Uberzeugung oft falsch ubernimmt, und zwar die Frechheit, die Fahigkeit, nach den Kopfen», die Selbstzufriedenheit, die demonstrative Selbstsucht zu gehen. Dieser abstoenden Striche werden von der Aggressivitat bewirkt. Gerade befindet sie sich in den Quellen des uberflussigen Selbstbewutseins, das sich auf anderem Ende des Abschnittes befindet. Tatjana – die gegenwartige Frau-wamp. Das helle Auere, das betont ist «kampf- raskraskoj», die modische Kleidung, teatralnost im Verhalten. Tatjana furchtet nicht, jedem ins Gesicht zu sagen, dass sie daran denkt, ob den Kollegen nach der Arbeit, die Freundin oder den Verwandte. Umgebung furchtet sich ihrer ubermaig scharfen Sprache. Die Karriere Tatjana bis geht, aber, wenn vorwarts sie das nachste Amt bekleidet, die Armee ihrer Feinde nimmt merklich zu. Das Lieblingsthema fur Tatjana – sie selbst: IHRE Meinung, IHRE Erfolge, IHRES Wunsches. Das Privatleben bis bildet sich, infolge dessen, dass die Manner fur solche starke und sichere Frau viel zu schwach sind». Bei jedem unter den Bekannten (aber kaum unter den nahen Freunden) wird sich solches Madchen befinden. Ob man Tatjana als der in sich uberzeugte Mensch nennen kann Schneller ja vom SELBST-UBERZEUGTEN. Sie ist viel zu energisch, aggressiv, nesderschanna in den Wortern, einschlielich die Meinung einzig und allein vom Richtigen. Sie nimmt die Menschen wie die Werkzeuge fur die Errungenschaft der eigenen Ziele, und wahr, wie es ublich ist, zu sagen, verwendet Umgebung. Das Privatleben bildet sich nicht allzu gut. Ja, es gibt die Kategorie der Manner, fur die solche sterwy – das lockende sexuelle Objekt. Solche Frau will man unterwerfen, zusammen mit sich ins Licht herausfuhren. Es hebt die Mannerselbsteinschatzung sehr. Aber etwas Monate des Rausches gehen, und die Manner horen auf, sich mit den standigen Launen zufrieden zu geben, standig will ich, mir, mich. Da solche Damen fast nicht verstehen, zu vereinbaren, die Meinung des nahen Menschen zu berucksichtigen und, ihm entgegenzugehen, so gehen die Beziehungen auf den Ruckgang schnell. Der Mann geht weg, und solche Frau bekommt die nachste Bestatigung: die Manner – der schwache Fuboden, konnen neben den uberzeugten und selbstgenugsamen Frauen nicht leben. Ja, solche Menschen verstehen, vor sich die Ziele zu stellen und, nach ihnen zu streben. Aber welchen Mitteln Ihre Arroganz, die Unduldsamkeit, zerstoren den Despotismus die Beziehungen mit den nahen Menschen, den Kollegen, die bekannt sind. Viele sind uberzeugt, dass die Menschen gerade nach solchem Lagerhaus im Leben am meisten streben. Aber es nicht so. Bei ihnen findet der schnelle Start auf Kosten von der Bereitschaft statt, beliebige Wande zu brechen, aber in einer bestimmten Etappe hort die unverschamte Kampfdreistigkeit auf, eine bestimmende Charakteristik des Erfolges zu sein. Auf den Vordergrund geht das professionelle Wissen hinaus, die Kompetenz, die kommunikativen Fertigkeiten, die in der Fahigkeit stichhaltig bestehen, sich mit Umgebung zu umgehen, der fremden Meinung, die Flexibilitat im Verkehr, die Bereitschaft zu lauschen, sowie die Fahigkeit einen Kompromiss einzugehen, in der Mannschaft zu arbeiten. Und das alles packt den aggressiven-selbstbewussten Menschen gerade nicht. Ihre Karriere gebremst zu werden, und sie werden erbittert. Ob solches aggressive Verhalten ein Merkmal des wahrhaften Selbstbewusstseins ist Nein, solche Menschen scheinen uberzeugt nur, aber innerlich fuhlen sie sich hingegen es ist schutzlos, unsicher. Jedoch konnen sie es nicht anerkennen, und von allen Kraften streben, sich und anderem zu beweisen, dass sie ogo. und vieler erreicht ist. Anders gesagt, sie haben den Krieg der Unsicherheit erklart, und innerhalb ihrer geht der standige Kampf. Naturlich, das Streben, sehr lobenswert sicherer zu werden, aber nur die mit ihnen gewahlten Methoden lassen viel zu wunschen ubrig.

Zu sein oder zu scheinen

Wir betrachteten zwei Pole: die Unsicherheit und das aggressive Selbstbewutsein. Bei diesen nachsten Verwandten der Uberzeugung die identischen Wurzeln, da das Selbstbewutsein eine selbe Unsicherheit, nur in der Maske ist. Und wennschon, so muss man mit dem Scheinselbstbewutsein ebenso, wie und mit der Unsicherheit in sich kampfen. Und man muss von sehr ahnlichen Methoden, doch bei beiden diesen Qualitaten ein und derselbe Quellen kampfen. Fur den Fall mit dem Selbstbewutsein scheint der Mensch uberzeugt in sich nur, dabei das Gefuhl der Tiefunsicherheit erprobend, sich und seiner bemuhend, von der Aggressivitat zu kompensieren. So dass es besser ist:« Zu sein oder »zu scheinen Die Menschen, die uber das wahrhafte Selbstbewusstsein verfugen, sind viel weniger aggressiv. Sie sind in der Kompetenz uberzeugt, und es hilft ihnen zu horen nur
und, die Meinungen anderer Menschen wahrzunehmen. Sie sind fahig, zu verstehen, dass man fur die Errungenschaft des allgemeinen Ziels (ob das Projekt auf der Arbeit zeigen muss oder das gegenseitige Verstandnis in der Familie), die Flexibilitat und die Fahigkeit zu vereinbaren. Dabei sie nicht zu furchten, die Vision der Situation zu auern. Da initiativ bleibend sich und an die Interessen erinnernd, sind sie fahig, die Loyalitat zu zeigen und, einen Kompromiss einzugehen. Die Uberzeugung ist einegoldene Mitte, das Gleichgewicht zwischen dem aggressiven, energischen und unsicheren, beunruhigten Verhalten. Geben Sie wir werden versuchen, der Uberzeugung zu lernen!

Der Weg zur Uberzeugung

Wir werden vorstellen, dass wir zwei Punkte haben: Und – die Unsicherheit, – die Uberzeugung. Und wie in der Schulaufgabe, wir diesen Weg aus Und in machen sollen. Und dazu mussen wir wesentlich «die Punkte der Unsicherheit» bestimmen und, die Perspektiven des Ausgangs von ihnen planen. Der unsichere Mensch, welcher er Das erste Problem: der Unsichere furchtet, dass es abgelehnt ist oder werden verspotten, deshalb bemuht sich, wie zu sein man kann unmerklicher nicht die neuen Kontakte betreten. Der Weg zur Uberzeugung: trainieren Sie! Sie erinnern sich, dass das sichere Verhalten eine Fertigkeit ist. Er wird fur einen Tag nicht erworben, fur seine Bildung sind die standigen Trainings notig. Es gibt keinen anderen Weg zur Uberzeugung: um zu verstehen, sich zu umgehen – muss man sich umgehen! Das zweite Problem: Bei unsicher die Masse der Vorurteile in Bezug auf sich: «Ich kann niemanden interessieren; Mit meinem Aueren erfolgreich samusch, nicht hinauszugehen , Mich – newesutschi der Mensch ». Solche Stereotype sagen uber die unterbewertete Selbsteinschatzung und brauchen die Korrektion. Der Weg zur Uberzeugung: man muss sich bewut sein, dass die Mehrheit solcher Behauptungen in Bezug auf sich falsch und unlogisch sind. Beginnen Sie« die Datenerfassung »: erinnern Sie sich an die Situationen, wenn Ihnen der Erfolg begleitete, und der Menschen, denen es interessant war mit von Ihnen, sich zu umgehen. Bezeichnen Sie fur sich diese Punkte der Stutze, und erinnern Sie sich uber sie, wenn Ihnen die Uberzeugung notig sein wird. Das dritte Problem: bei unsicher eine Menge der Vorurteile in Bezug auf andere, aufgebaut auf der unrechtmassigen Verallgemeinerung oder den globalen Schlussfolgerungen aus den abgesonderten Tatsachen:« Dem Vorgesetzten nicke und lachle, wird sonst entlassen , niemand darf nicht anvertrauen , alle Manner wollen nur einen und eine Menge der ahnlichen Stereotype. Sie fokussieren die Aufmerksamkeit nur auf den negativen Seiten des Verkehrs und sprengen die Grundlage der Uberzeugung – die Motivation zur Handlung. Der Weg zur Uberzeugung: bemuhen Sie sich, zu jedem Menschen, wie die Individualitaten heranzukommen. Es kann man mit dem klaren Himmel vergleichen, auf dem es etwas Wolken gibt. Die unrechtmassigen Verallgemeinerungen machend, sehen wir nur die Wolken », und, auf diese Position verzichtet, konnen wir verstehen, dass die Wolken nur der kleine Teil des schonen Himmels ist ». Das vierte Problem: beim Unsicheren ist das Gefuhl des Anstandes ubermaig entwickelt . Wie mir schlecht nicht nachgedacht hatten!» – entsteht im Kopf viele Male fur den Tag. Solches Streben, von Auenraum zufriedenzustellen bringt dazu, dass sich die Menschen lange schwingen, entscheidend, dass es fur sie – die Meinung Umgebung oder die Interessen wichtiger ist. Es sperrt die Aktivitat und gebart die langwierigen Zweifeln an der Richtigkeit des Verhaltens. Der Weg zur Uberzeugung: verzichten Sie auf die Versuche, zu erraten, dass Ihnen Umgebung nachdenken wird. Sie erinnern sich, dass die negative Einschatzung anderer Menschen es nur die Frucht Ihrer eigenen Einbildung oft ist. Das funfte Problem: unsicher kann von den Gefuhlen nicht erzahlen. Er ist sich bewut, dass jemand oder etwas ihm die unangenehmen Emotionen bringt, aber sagt daruber oder aus der Angst, abgelehnt zu sein, oder aus der Angst nicht, anderen Menschen zu beruhren. Daraufhin wird das Gefuhl des Unbefriedigtseins von sich angesammelt («welcher ich unsicher, sogar nicht kann, daruber sagen!»), sowie dem Partner («Er versteht seelenlos nicht, was mir weh tut!» ). Der Weg zur Uberzeugung: zu lernen, die Gefuhle zu auern. Es ist sehr nicht einfach, aber es ist notwendig. Vor allem, man muss zu verwenden die sogenannten JA-Ausspruche lernen: «Ich bin unzufrieden, dass du mir nicht hilfst», «Ich habe Ubel genommen, weil du verspatet hast», «Ich will mich auf dem Meer, und nicht im Zelt in der Wanderung erholen». Es ist sehr wichtig genau, abzufassen, dass Sie fuhlen und Sie warten, und dann, diese Phrase, seit uberzeugt ich zu sagen. Das sechste Problem: der Unsichere bemuht sich, unter der unmerklichen Kleidung, der Frisur, der nicht gepflegten Art maskiert zu werden. Der Weg zur Uberzeugung: erganzen Sie sich des Glanzes! Die Frauen, die die neue schone Kleidung ausgewahlt haben, haben den neuen Haarschnitt und das Make-Up gemacht, erwerben die sicherere Art. Bei ihnen werden die Schultern geglattet, beginnen, die Augen zu glanzen, wiege ihre Art demonstriert die Bereitschaft zu den weiteren Veranderungen.

Die Meisterklasse nach der Erwerbung der Uberzeugung

In Wirklichkeit ist ein bestimmtes Niveau der Unsicherheit bei jedem von uns. Auerdem, unsere Unsicherheit kann in streng bestimmten Situationen ansprechen. Jemand verliert die Gabe die Rede, in den Kabinett zum Vorgesetzten eingehend, obwohl sich in der Gesellschaft der Freunde oder im Verkehr mit dem Partner vollkommen komfortabel fuhlt. Jemand kann der Grobheit in den Geschaften und dem Transport nicht zuruckweisen, jemand, verzweifelt bezweifelnd, kann sich die Kleidung nicht selbstandig kaufen. In diesem Fall braucht man, diese Punkte der Unsicherheit und zu beginnen zu bestimmen, mit diesem Gefuhl in den konkreten Situationen zu kampfen. Aber den Weg zur Uberzeugung muss man mit dem kleinen Schritt beginnen. Dieser Schritte wird nicht wenig, aber gerade werden wir so Sie und diese nutzliche Fertigkeit erwerben.

  • Wahlen Sie die Situation, in der Sie die Unsicherheit oft erproben. Wenn auch diese Situation (auf das erste Mal) mit den Unbefugten oder malosnakomymi von den Menschen verbunden sein wird. Da es der Erstlingsversuch ist, so ist es auf den nahen und bedeutsamen Menschen besser nicht, zu trainieren. Erinnern Sie sich und fuhlen Sie an die Unsicherheit, als ob Sie sich in dieser Situation jetzt befinden wurden. Die Situation: des Lichtes, zum Geschaft kommend, erprobt die Unsicherheit, deshalb oft gibt auf das Zureden der Verkaufer nach und kauft, was ihr geht gefallt. Diese Sachen dann verstauben im Schrank, da ihr fehlt es an der Uberzeugung, sie zuruck zu bringen.

    • Erinnern Sie sich, welche Weisen der Losung dieses Problems Sie schon verwendeten. Es ist notwendig, dass nach dem Weg wieder nicht zu gehen, der fruher der Ergebnisse niemals brachte. Moglich sprachetwas manchmal schon fruheran. Es kann in der Zukunft vollkommen verwendet sein. Des Lichtes versuchte, auf den Verkehr mit den Verkaufern zu verzichten, aber seiner ergab sich nicht, da sie sich beharrlicher erwiesen (so hat diese Weise die Ineffektivitat bewiesen). Mehrmals nahm des Lichtes die sicherere Freundin mit, und jene lie den Verkaufern nicht zu, die Meinung aufzudrangen. Es gab die Ladung der Uberzeugung bei Swety auf den folgenden selbstandigen Besuch des Geschaftes (auch ab diese Aufnahme kann in der Zukunft helfen).
    • Fassen Sie ab wie konkreter jener moglich ist, was Sie erreichen wollen. Es soll die Phrase, die positiv abgefasst ist, d.h. ohne Teilchen nicht sein. Dann stellen Sie wie konkreter jener moglich ist, was Sie erreichen wollen. Es soll die Phrase, die positiv abgefasst ist, d.h. ohne Teilchen nicht sein. Dann stellen Sie vor, dass dieses Ziel von Ihnen schon erreicht ist. Welche Gefuhle Sie erproben Merken Sie sich sie. Wenn diese Gefuhle in der Realitat entstehen werden, wird es Signal, dass das Ziel erreicht ist. Des Lichtes hat sich solches Ziel gesetzt: «ich Will die Losung uber die Notwendigkeit und die Schonheit dieser oder jener Sache vollstandig selbstandig fassen; wenn, nachgedacht, habe ich entschieden, dass die Sache mir nicht herankommt, – sie ins Geschaft zuruckzugeben. Denkend, dass ich schon ihm gelernt habe, ich fuhle den Stolz und die Uberzeugung in den Kraften».
    • Denken Sie nach, dass Ihnen in der Errungenschaft des Ziels helfen kann.
    • Es ist Ihre personlichen Qualitaten, die Fahigkeit, die positive Einstellung, die Erfahrung, das Wissen, die Hilfe anderer Menschen. Des Lichtes hat entschieden, dass sie genug gut versteht, sich mit den Kollegen zu umgehen, und ist fahig, die Beharrlichkeit (bis in anderen Situationen zu zeigen). Moglich, in der ersten Zeit kann ihr ihre sichere Freundin helfen, die Fertigkeiten des sicheren Verkehrs vorgefuhrt.

    • Denken Sie nach, dass Ihnen in der Errungenschaft des Ziels storen kann. Man muss verstehen, dass der Weg zum Ziel einfach kaum wird, und Sie werden (wie eigen, als auch anderer Menschen) unbedingt auf Widerstand stoen. Moglich, gerade diese Hindernisse storten Sie fruher, die Situation zu andern. Es ist auch wichtig, zu verstehen, dass die Schwierigkeiten bei Ihrer Beharrlichkeit und der Hartnackigkeit vollkommen uberwunden sein konnen. Den Licht immer storte die eigene Neigung zu den Zweifeln. Die Verkaufer reagierten gerade auf sie, ihr die unnutze Ware verkaufend. Des Lichtes hat entschieden, dass sie fahig ist, die Zweifeln zu uberwinden. Des Lichtes hat sich gewohnt, die Geschafte zu besuchen, deutlich nicht vorstellend, dass sie kaufen muss, und sie hat sich diese Gewohnheit entschieden, zu tauschen. Auch behindern die Errungenschaft des Ziels in dieser Situation die aufdringliche Beharrlichkeit der Verkaufer, aber andere Menschen sie, nicht im Zustand zu andern, deshalb muss man die eigene Beziehung tauschen.
    • Stellen Sie vor, wie Sie in der Situation gelten wollen.
    • Denken Sie , wie Sie in der Situation gelten wollen. Denken Sie nach, welche Phrasen, der Handlung von Ihnen verwendet sein konnen. Bemuhen Sie sich, die Situation in der Einbildung zu verlieren, aus ihr vom Sieger hinausgehend. Des Lichtes hat entschieden, dass ins Geschaft kunftig gehen wird, was (bis zur musterhaften Fasson der Sachen kaufen will) nur geplant. Des Lichtes hat etwas hoflich, aber der festen Phrasen erdacht, die sie den Verkaufern sagen kann: «Danke, ich werde selbst, «Danke fur die Hilfe zurechtkommen, ich werde an Sie behandeln, wenn es mir notwendig sein wird», «Ich kann selbst entscheiden, ob mir diese Bluse usw. Jetzt sie geht wusste, was machen wird, wenn der Verkaufer ihr die Ware aufdrangen wird.

    • Bestimmen Sie, welche konkrete Handlungen Sie in allernachster Zukunft (wie Maximum im Laufe von 2-3 nachfolgenden Tagen unternehmen Sie).
    • Der erste Schritt soll klein sein, aber er soll fur die nachsten Tage unbedingt geplant sein, um Ihre Entschlossenheit aufzusparen. Den ersten Schritt gemacht, loben Sie sich.

    Des Lichtes hat entschieden, dass in den nachsten Sonnabend das Geschaft zusammen mit der Freundin besuchen wird. Sie wird beobachten, wie die Freundin mit den Verkaufern zusammenwirkt. Dann wird sie versuchen, auch zu gelten, und die Freundin wird auf der Absicherung. Am Sonntag des Lichtes wird sich ins Geschaft eine begeben (aber bis ohne Geld), und die Phrasen und die gestrige Erfahrung verwenden wird. Nach der Woche des Lichtes wird sich ins Geschaft begeben, das Geld genommen und bestimmt, dass sie kaufen will, und wird fortsetzen, die neuen Fertigkeiten durchzuarbeiten. Sie erinnern sich, dass der Weg zur Uberzeugung kurz und leicht nicht sein kann. Auf diesem Weg werden Sie, und nur spater zuerst brechen, zu bauen. Man muss die vorigen nicht effektiven Gewohnheiten im Verhalten brechen. Es wird die Besorgnis herbeirufen, und sie ist rechtfertigt. Schlielich, mit der Unsicherheit wenn auch und unangenehm zu leben, dafur ist gewohnheitsmaig, und was auf uns in der sicheren Zukunft wartet, bis es nicht bekannt ist. Und deshalb in am Anfang haben Sie einen unuberwindlichen Wunsch, dazu zuruckzukehren, wovon sich entschieden haben wegzugehen. Es ist sehr wichtig, zu verstehen, sich gerade zu diesem Moment uberzuwinden. Danach werden Sie beginnen, sich zu andern, Ihr ganzes Leben wird sich zu seinen Gunsten verandern. Sie lernen nicht nur, uberzeugt zu scheinen, sondern auch werden von diese. Die Hauptsache – an den Erfolg zu glauben und an seiner Errungenschaft zu arbeiten!

    You may also like...