Die Streite nach den Feiertagen Wie die Konflikte zu vermeiden

Die Erwartung des Feiertages und der Feiertag ist ein kleiner Zeitraum, wenn das Leben aus den gewohnheitsmaigen Rahmen erscheint, es zerfallt der gewohnliche Plan und es werden die Regeln verletzt. Und nicht selten werden das Platschern der Anstrengung und des Reizes, die in die Wochentage angesammelt wurden, in die familiaren Streite und die Skandale ausgegossen. Wie die Konflikte und mit der guten Stimmung zu vermeiden, das Fest zu begehen

Man konnte nicht Leru das, wie bei ihr das Neue Jahr gegangen ist, 8 Marta oder den Geburtstag fragen. Und wenn zu fragen, so konnte man die herzzerreiende Geschichte das genau horen, wie aller gezankt haben», die Schwiegermutter ist weggegangen, mit der Tur geknallt, und spricht mit dem Mann jetzt Lera uberhaupt nicht. Wenn Sie denken, dass die Feiertage nur die Heiterkeit, die Geschenke und die gute Stimmung sind, so irren Sie sich. In einigen Familien «festlichen Programm» ist – der Streit anstelle der Gratulationen, das gespannte Schweigen anstelle der Geschenke, und die Klarung der Beziehungen anstelle der Toaste mehr gesattigt. Fur einige der Skandal am Feiertag – fast die familiare Tradition. Nicht die beste Tradition, braucht man, zu bemerken. Warum geschieht so

Ihnen kann interessant sein:

  • Die Konsultation des Psychologen
  • Die Konsultation des Psychologen
  • Sie schreien auf die Kinder nicht
  • Wir leben in der Ehe fur das Kind

Und wir wie feiern werden

Ein beliebiger Feiertag fangt mit dem Plan an: wie es durchzufuhren, ob zu Gast zu gehen oder die Hauser zu bleiben, ob die Geschenke und welche zu schenken. Der Fragen entsteht sehr viel. Und ebensoviel der Anlasse fur die Krankungen und das Unverstandnis. Besonders hell kann man es in den jungen Familien sehen, wo sich die Eheleute der Freund zum Freund nur-nur einlaufen. Jeder von ihnen kommt zur Ehe mit dem Handkoffer, in dem alle Traditionen, die Pfeiler, der Gewohnheit der Elternfamilie zusammengelegt sind. Aller, bis zu den Kleinigkeiten. Und der Teil von ihnen betrifft, wie man die Feiertage durchfuhren muss. Es geben die Familien, in die der Feiertag ein einfach uberflussiger arbeitsfreier Tag ist, die Moglichkeit jedem nachzugehen von den Geschaften, und sogar die Einladung trifft sich mit dem Reiz zu Gast. In anderen Familien gibt es die Traditionen der Einladung der Gaste zu sich. In dritten werden die festlichen Wandzeitungen unbedingt, an deren Herstellung die ganze Familie teilnimmt. In vierten veranstalten die hauslichen Vorstellungen. In funften gehen zusammen, usw. zu spazieren Bei jemandem die Traditionen langweilig, bei jemandem lustig, aber sie solche, welche ist. Und in den jungen Familien stoendiese Traditionenzusammen. Der Mann wartet, dass die Frau viel vorbereiten wird, und sie werden die Freunde zu sich (einladen so immer war es bei seinen Eltern), und sie meint, dass man das Kleid vorbereiten muss und, die Frisur machen, weil in den Feiertag bei der Platte zu stehen ist schrecklich, und der Mann ist einfach verpflichtet, sie ins Restaurant herauszufuhren! Weder jene, noch andere sind die Positionen schlecht oder falsch. Einfach sie verschiedene, ebenso, wie die Erwartungen der Eheleute anlasslich dessen, von welchem der Feiertag sein soll. Aber die Menschen, es nicht verstehend, beginnen, zu meinen, dass er einfach mich nicht verstehen will!», «sie mag mich wahrscheinlich nicht!», «er aus mir will hauslich kwotschku machen!», «wenn eine gute Frau, so der Piroggen napekla ware!» Usw. und. Dgl.m. ist der Feiertag beschadigt. Was zu machen, um es zu verhindern Man muss die eigenen Traditionen produzieren!

  1. Besprechen Sie fur etwas Tage bis zum Feiertag, wie jeder von Ihnen es durchfuhren wollte. Verhalten Sie sich ruhig zu beliebigen Ideen Ihres Partners, Sie erinnern sich, dass die Kritik in dieser Etappe auf zuruckfuhren wird gibt es alle vortrefflichen Vorhaben vom Gesprach. Erzahlen Sie von den Erwartungen, doch soll der Partner auch wissen, worauf warten Sie;
  2. Wenn sich Ihre Erwartungen viel zu unahnlich erweisen werden, lassen Sie es unbedingt verlauten. Eben bieten Sie an: «Gib wir werden versuchen, so, dass jedem von uns den Feiertag zu machen hat gefallen»
  3. Wie auch Ihre Drehbucher unterschieden wurden, ist in ihnen dennoch etwas wird sich das Allgemeine (befinden konnen es, zum Beispiel, die Piroggen oder der gemeinsame Spaziergang sein). Wenn auch gerade diese allgemeinen Momente Ihres festlichen Planes zugrunde liegen werden. Und weiter nehmen Sie aus beiden Drehbuchern nach ein bisschen, und – Sie haben das fast vereinbart, wie der Feiertag gehen wird! Gerade werden so die Traditionen produziert, die in Ihrer Familie auf viele Jahre gefestigt werden werden.
Der Skandal podarotschnogo der Etappe: «Dass dir zu schenken, der Mensch mein teuer»
Der Skandal der Vorbereitungsetappe: «Und bei uns heute die Gaste!»

Nastja dachte an die bevorstehende Ankunft der Gaste fast mit dem Schrecken. Nein, sie wollte dieser Menschen wirklich sehen, wartete auf den Verkehr mit ihnen. Sie erschrak die Vorbereitung.« Mit dem Morgen werden die Mutter mit dem Vater beginnen, entfernt zu werden. Und da die alltagliche Genauigkeit nicht ihr Schlittschuh ist, so von ihm entfernt werden es muss viel. Sie werden einander dessen beschuldigen, dass bei ihnen im Zimmer die schreckliche Unordnung herrscht, dann werden personlich werden und werden geblasen werden. Dann wird die Mutter zu mir auf die Kuche kommen und wird beginnen, «die wertvollen Hinweise» zu geben, von denen es kein dem Nutzen gibt. Ja hatte besser genommen, und etwas hat selbst gemacht. Der Sohn wird um mich laufen und, zu versuchen, ins Zimmer wegzubringen, um zu spielen zu-achten zu-malen, und ich werde gezogen werden, dass die Schaffen nicht gemacht sind, und die Zeit geht. Ich werde dem Mann sagen, damit er das Kind eingenommen hat, und er wird meinem Ton Ubel nehmen. Im Allgemeinen, zur Ankunft der Gaste werden wir im Streit, und mit den aufgeblahten Personen werden wir uns an den Tisch setzen. Naturlich, nach einem Paar Glaser wird alles zur Norm kommen, und wir werden eine eintrachtige Familie wieder. Aber mich (in das Mal!) ich werde mich ich geloben, die Gaste zu sich nicht einzuladen!» . Von welcher der Feiertag – der Geburtstag war, das Neue Jahr laden oder 8 Marta, viele zu sich die Verwandten und die Freunde ein. Die Aufnahme der Gaste – das schwere Werk. Die Familie, die fur die Arbeitswoche ermudete, statt sich damit zu erholen und zu beschaftigen, als ist jedem wunschenswert, ist vom Morgen nach-stachanowski erzwungen, zu arbeiten: zu entfernen, zu reinigen, zu waschen, ins Geschaft zu laufen, die Kinder zu vergnugen, denen es die Aufmerksamkeit gerade dann wunschenswert ist, wenn es keine Zeit gibt, die Tonnen des Essens vorzubereiten (um in den Schmutz von der Person nicht zu schlagen). Es wird die Zeitnot ernster, als auf der Arbeit wahrend der Aufgabe des Jahresberichtes erhalten! Naturlich, die Anstrengung und der Reiz bei allen wachst an, und die Familienangehorigen beginnen, der Freund auf dem Freund abzusturzen. Jedem werden sich seine alten Sunden («Und dich immer erinnert!. Und dich niemals!.»), und schon schweigen aller beleidigt. Oder es werfen die Schaffen und beginnen selbstlos, zu schimpfen.« Vor-gast- nimmt der Skandal die Wendungen zusammen! Solche Klarungen der Beziehungen in einigen Familien – fast die Tradition. Die Ankunft der Gaste ins Haus ist immer die Anstrengung, selbst wenn es die am meisten verwandten Menschen ist. Was sie nachdenken werden, wenn den Staub sehen werden Was die Tante des Lichtes sagen kann, bemerkt, was ihre gestickte Serviette den Fernseher nicht mehr schmuckt Und plotzlich werden wir nicht dazukommen, allen oder ihnen zu machen es wird der neue Salat nicht gefallen Plotzlich wird hinter dem Tisch etwas mehrdeutig gesagt sein Im Allgemeinen, in den Kopfen bei den Familienangehorigen ist die Frage steckengeblieben: wie alles gehen wird . Der Skandal ist eine Moglichkeit, der inneren Anstrengung zu entgehen, es auf Umgebung ausgeschuttet. Und noch ist es die Moglichkeit … im Voraus abzulehnen von sich die Verantwortung:« Sie haben es nicht gemacht (sind nicht dazugekommen, haben nicht gewollt, mich haben) alles nicht gehort, dass es notwendig ist! ». Naturlich, solche« die festlichen Traditionen »braucht man, zu tauschen. Es ist nicht einfach, aber kostet jenen. Wie es zu machen

  1. Sammeln Sie kurz vor dem Feiertag den Familienrat. Lassen Sie verlauten, dass in Ihrer Familie die skandalsuchtige Tradition existiert. Wenn auch jeder damit zuzustimmen, an die letzten Feiertage erinnert. Alle Familienangehorigen sollen zustimmen, dass man dem Vor-Gastschimpfen entgehen muss. Vereinbaren untereinander, dass Sie sich bemuhen werden, auf die Provokationen nicht zu antworten, und werden einander erinnern, dass die heutige Vorbereitung ohne Skandal umgehen soll.
  2. Im Voraus planen Sie der Gasttag. Es geben die Schaffen, die man beginnen kann lange vor der Ankunft der Gaste zu machen. Zum Beispiel, zu beginnen, sich nicht beeilend kann man schon fur die Woche entfernt werden. Die Lebensmittel kann man in die letzten 2-3 Tage kaufen, auf den letzten Tag nur leicht verderblich abgegeben. Dann wird und die Zeitnot viel weniger!
  3. Bemuhen Sie sich deutlich, «die Zonen der Verantwortung» zu verteilen: jemand antwortet fur die Sauberkeit, jemanden fur den Kauf der Lebensmittel, jemand arbeitet fur die Unterhaltung der Kinder, damit nicht storten, vorzubereiten, und jemanden auf der kulinarischen Front. Vereinbaren, dass Sie einander «die wertvollen Hinweise» nicht geben. Wenn auch sich jeder mit der Sache einfach beschaftigt.
Der Skandal der Tischetappe: «Und das Huhn bei dir hart!»

Es geben einige Feiertage, auf die du willst-nicht du willst, man muss die ganze Verwandtschaft rufen. Und die Tafel, findet statt, wendet sich von der allgemeinen Klarung der Beziehungen um. Zum Geburtstag des Mannes versammelt sich hinter dem Tisch im Haus Nadinom die ganze Verwandtschaft. Und die obligatorischen Figuren sind die Schwiegermutter und swekor. Der erste Teil der Tafel geht mehr oder weniger ruhig: allen essen die Salate anstandig und teilen sich die Rezepte. Die Manner sprechen uber die Arbeit. Aber je nach der Verwustung der Flaschen mit dem Alkohol, die Gesprache werden immer mehr angestrengt. Und die Schwiegermutter setzt sich auf beliebt des Schlittschuhes: beginnt, zu erzahlen, wie man leben muss. Der Monolog fangt mit der Phrase an: «Und heute kann …» bis ins Unendliche eben dauern. Falltund pampersamzu, die Nadja 6-monatigem Pawliku, und den kleinen Buchsen mit einer Kinderernahrung bekleidet («und ich bereitete nur selbst vor!»), und der Waschmaschine («und ich wusch selbst von den Handen!»), und slingu-perewjasi («heute trugen die Kinder in den Taschen nicht!» ). Mit ihr wiederholt swekor, die geistigen und geschaftlichen Qualitaten des Sohnes und der Schwiegertochter auf jede Art und Weise besprechend. Die ubrigen Gaste sitzen leise, den logischen Abschluss es «des Theaters des Unsinns» erwartend. Endlich wird Nadja nicht zuruckgehalten, und sagt etwas heftig. Danach entfernen sich die Eltern des Mannes stolz, laut mit der Tur geknallt. Der nachste Feiertag ist beschadigt. Mit der Zeit wird der Gaste auf solchen Tafeln immer weniger und weniger. Es und ist klar: wer wollen solche Vorstellung sehen und, in der beschadigten Stimmung weggehen Noch ein Grund fur die festlichen Skandale sind ungeklarte Konflikte unter den Verwandten. Die Menschen, die einander unangenehm sind, hinter einem Tisch erwiesen, sind ja noch unter der Einwirkung des Alkohols, oft imstande, die Emotionen nicht zuruckzuhalten. Das Negativ bricht entweder dem Sarkasmus, oder der Moral, oder den geraden Anschuldigungen. Naturlich, dieser beschadigen ganz und gar nicht die festlichen Reden endgultig die Stimmung ganz anwesend, die in folgendes Mal nachdenken werden: Ob von ihm zu Gast zu Ihnen zu gehen oder, die Unterhaltung zu bevorzugen ist es besser Welcher man hier den Rat geben kann Haupt-, sondern auch schwierigst – die Probleme muss man entscheiden. Sich zu bemuhen, das Herangehen an die Verwandten zu finden, die Differenzen zu erlauben. Es ist die groe Arbeit, und ihr Ergebnis konnen die tatsachlich nahen Beziehungen, fur die nicht peinlich vor Umgebung werden. Jedoch ist die Beziehungen ein Spiel kommando-, und der positiven Veranderungen sollen alle Interessenten wollen. Wenn der Partner hartnackig strebt, gegen zu spielen, und nicht sich zusammen, besonders wenn um die Vertreter der alteren Generation, so hier etwas handelt, kompliziert zu andern. So, muss man nach der minimalen Variante gehen, denkend, wie selbst wenn den Feiertag aufzusparen.

  1. Es ist im Voraus moralisch bereiten Sie sich vor, dass aller Wahrscheinlichkeit nach die Entwicklung der Ereignisse wie ublich, nach dem Drehbuch des Skandals gehen wird. Es ist notwendig damit Sie aufgehort haben, diese Situation, wie unerwartet fur sich wahrzunehmen. Sie erinnern sich die Regel: «wer ist benachrichtigt, jener ist» ausgerustet Sie warten auf den Angriff, so, Sie haben Zeit, den Plan der Verteidigung zu entwickeln.
  2. Denken Sie nach, wenn auch als der Skandal gewohnlich anfangt Diese Ausgangsmomente muss man im Kopf sehr deutlich halten, um sie wahrend der Feier nicht zu versaumen. Zum Beispiel, die Mutter des Madchens der Bekannten begann, mit den Gasten alle Vorzuge der Tochter sofort nach dem Servieren des Heissen zu besprechen.
  3. Erdenken Sie etwas Ausgangsmateriale, die die ablenkenden Manovers sein werden, kaum horen Sie Sie ruf- des Skandals. Der Varianten – eine ganze Palette, von unschuldig oj, bei mir beginnend, scheint es, das Huhn podgorajet!» Bis zu es scheint, die Bugeleisen hinter dem Fenster sind geflogen!». Schlielich, die Hauswirtin kann auf die Kuche unter der passenden Vorwand immer abkommen und, dort moglichst lang stehenbleiben. Und ohne handelnde Hauptperson (d.h. Ihrer), wird der Skandal nicht stattfinden. Auch bereiten Sie etwas diensthabender Themen vor, die Sie den Gasten anbieten konnen, kaum horen Sie ruf-.

Prufen Sie nach, es gibt nichts unmoglich, wenn Sie auf den Angriff warten und sind fertig, es wurdig zu begegnen, d.h., die nachste Klarung der Beziehungen nicht zugelassen. Mehrmals auf solche sachkundig aufgebaute Verteidigung zusammengestoen, wird der Provokateur auf die Versuchung aller Wahrscheinlichkeit nach verzichten, Ihnen die Feiertage zu beschadigen.

Der Skandal zu Besuch und nach: «Wieder du etwas ljapnul!»

Die Abart des Vor-Gastskandals – der Skandal nach-gast-, wenn die Familienangehorigen beginnen, einander die Anspruche daruber auszusprechen, was du etwas nicht so gesagt hast, und wahrscheinlich hat die Tante des Feldes» Ubel genommen oder das Huhn spat hat gereicht, allen schon haben begonnen, oder warum der Gaste zu gahnen konnte nicht vergnugen, bis ich in der Kuche trepychalas» Usw. beginnen u.a. die Familienangehorigen aktiv, sich zu erinnern, dass auch wer nicht so gemacht hat, und warum hat es den Gasten nicht gefallen. Das Ziel selb – die Abnahme von sich der Verantwortung. Und die Gaste, heimkehrend, bleiben auch nicht zuruck, die Beziehungen aufklarend. Es ist wieviel Rimma sich erinnert sich, die ungemutliche Zeit trat, nachdem ihnen die Gaste weggingen oder sie kehrten aus den Gasten selbst zuruck. Mutter Rimmy begann, sich ihr, wie sie sich zu Besuch (obwohl schlecht benahm, nach Meinung der Mehrheit der Verwandten zu erinnern, Rimma war ein sehr wohlerzogenes Kind). Rimma bemuhte sich aufrichtig, sich wie zu benehmen es ist unmerklicher, in die erwachsenen Gesprache moglich, nicht zu betreten, aber die Mutter fand die Bodenglatzen dennoch. Fiel sowohl dem Vater, als auch der Gromutter zu. Die Mutter hielt sich fur jemanden ahnlich dem Richter, fahig, die Korner von plewel abzutrennen». Ubrigens nahm sie in die Adresse die Kritik niemals wahr. Mit der Zeit hat sich nichts geandert. Wie auch fruher halt Mutter Rimmy fur geboten, vom Verwandten auf das unwurdige Verhalten zu Besuch zu bezeichnen, und jetzt sind in die Zahl der Menschen, die man dem Verstand-Vernunft lehren muss Mann Rimmy, und ihre Kinder geraten. Es gibt die Menschen, die aufrichtig meinen, dass sie wissen, wie sein soll. In der Psychologie dieser bekannte Fehler der Wahrnehmung, wenn sich der Mensch fur den Etalon meint. Anders gesagt, sich allen, dass von ihrem eigenen Verhalten es unterscheidet ist schlecht. Wenn solche Dame nicht tanzt, so ist es mit der Missbilligung obligatorisch sieht die tanzenden Freundinnen. Wenn jemand lauter lacht, als sie selbst, so wird dieser Mensch schlecht grogezogen usw. anerkannt, der Beispiele jeden von uns sehr viel bringen kann. Diese Menschen erhohen die eigene Selbsteinschatzung auf Kosten von anderen, gerade deshalb suchen sie die Fehler im Verhalten Umgebung mit der besonderen Sorgfalt heraus. Als es gibt als mehrere Fehler sie finden, besonders scheinen vollkommen sich. Naturlich, solches Verhalten bringt viel ihrer negativen Emotionen vom Nahen. Die Kinder versuchen, den Erwartungen zu entsprechen, und, allen zu machen, um die nachste Portion der Moral nicht zu bekommen, aber erreichen den Erfolg nicht, da der Mensch-Etalon kleinst der Bodenglatze dennoch finden wird und wird sie in den Status des nicht verzeihlichen Fehlers errichten. Ob man etwas machen kann, wenn solcher Mensch neben Ihnen lebt Vor allem, man muss verstehen, dass die vergeblichste Sache dieses Menschen zu versuchen ist, zu korrigieren. Es ist der vollkommen ausgepragte Typ der Personlichkeit, und umzuerziehen es wird sich nicht ergeben. So, muss man die eigene Beziehung tauschen. Man kann zwei Strategien verwenden:« In ein dem Ohr is
t es hineingeflogen, in anderes ist es oder die Verstopfung der Ohren »abgeflogen. Fur den ersten Fall wurden Sie anscheinend zuhoren, dass Ihnen sagen, und sogar stimmen Sie zu, aber diese Informationen gehen wie durch Sie, beruhrt weder der Emotionen, noch des Intellekts. Es fordert das Training. Ausgesprochen geworden, wirdder Mensch-Etalonvon Ihnen zuruckbleiben, aber diese Praxis wird aus Mal in Mal dauern. Fur den zweiten Fall, Sie sagen offentlich, was nicht beabsichtigt sind, uber Ihre erdachten Fehlschusse zuzuhoren, dass Sie vollkommen geschaftsfahig sind, dass fur die Handlungen zu antworten. Es kann die weitere Klarung der Beziehungen provozieren, aber es gibt die Chance, dass, wenn auch nicht sofort, der Mensch Sie aus dem Kreiswospitujemychausschlieen wird, auf den Ubrigen umgeschaltet geworden. Welche Taktik Ihnen naher ist – entscheiden Sie selbst. Nastja, mit dem Mann zu Besuch seiend, ermudet fur ihn nicht, zu erroten. Kaum ausgetrunken, beginnt Nikita laut, die Anekdoten, mehrmals slyschannyje ubrig zu erzahlen, und dann ladt aller Damen nacheinander auf die langsamen Tanze ein. Und nach Hause muss man es fast auf sich tragen. Und Oksana – der Kopfschmerz fur den Mann. Er ertragen kann nicht, dass seine Frau koketnitschajet mit allen Mannern von 16 bis zu 70 Jahren, sich befindend in einer mit ihnen der Gesellschaft, und vom Anlass fur «das ernste Gesprach» unterwegs nach Hause … ist wird Endlich sein, es kommt vor, dass der nahe Mensch beginnt, nicht die besten Striche gerade in einer Atmosphare des Feiertages zu demonstrieren, nicht die letzte Rolle darin spielt der Alkohol. Von der falschen Taktik wird otdawliwat das Bein des Mannes von der Haarnadel unmerklich sein, hoffend, dass er – verstehen wird, dass er Ihnen unangenehm macht. Noch nicht wird die beste Weise der Sarkasmus und die Ironien, die auf den Mann beim ganzen ehrlichen Volk gerichtet sind. Noch eine schlechte weibliche Weise ist ein provokatorisches Verhalten, wenn die Frau demonstrativ flirtowat mit allen Mannern nacheinander beginnt. Die Manner mit otdawlennymi von den Beinen und der Selbsteinschatzung oder setzen fort, vom Alkohol gegossen zu werden, oder bemuhen sich, verloren vom Status quo, auch flirtuja mit dem anderen Geschlecht zu kompensieren. Das Ergebnis – der vollstandig beschadigte Feiertag, und den Skandal, der bestenfalls nach dem Abgang aus den Gasten entbrennen wird, und in schlimmst – ist es bei allen gerade. Nicht das beste Drehbuch des Feiertages, ob so Deshalb ubernehmen Sie fur die Regel: niemals tadeln Sie den Mann offentlich. Selbst wenn, nach Ihrer Meinung, er etwas ganz nicht jenes gesagt hat», beschadigen Sie ihm die Schuhe nicht. Wenn Sie notig halten, berufen Sie in storonku und allein zuruck wie es ruhiger moglich ist auern Sie den Standpunkt. Es ist ganz gut, wenn Sie den folgenden Morgen erwarten werden, um das ruhig zu reden, wie den Feiertag gegangen ist. Die Hauptregel: je weniger besprechen Sie, wie es die Tafel, desto besser gegangen ist. Beginnen Sie damit, wie es, wie lustig war Sie die Zeit bemerkenswert durchgefuhrt haben. Erinnern Sie sich an die Tanze, die Wettbewerbe, das leckere Essen. Und erst dann erwahnen Sie, dass etwas Ihnen im Verhalten des Nahen nicht gefallen hat. Die Kritik, der so gereicht ist wird besser und ohne uberflussige Opposition wahrgenommen. Aber es ist vollkommen moglich, dass in die Antwort des Ehefrauen aussprechen wird, was falsch in Ihrem Verhalten seiner Meinung nach war. I. Bemuhen Sie sich, nicht beschimpft zu werden! Wenn die groben Fehler waren, berucksichtigen Sie sie auf die Zukunft einfach. Solche komplizierte diese Zeit – der Feiertag. Es Zeigt sich, sazepki fur den Skandal erwarten uns buchstablich auf Schritt und Tritt: von der Planung dieses Tages, der Auswahl der Geschenke, die Vorbereitungen auf die Aufnahme der Gaste «bis zur Untersuchung der Fluge» nach ihrem Abgang beginnend. Eben man muss viel Weisheit und des guten Willens haben, um der Versuchung nicht nachzugeben, beschimpft zu werden, und, diesen Tag lustig und mit dem Flammchen zu verbringen! Und wir wunschen Ihnen herzensgerne es!

You may also like...