Die Winterration des Kleinen

Die niedrigen Temperaturen zwingen, der Organismus des Kindes mit der verdoppelten Kraft zu arbeiten, dass die energetischen Verluste aufzufullen, und heftig verringern die Widerstandsfahigkeit den Organismus des Kleinen verschiedenen Infektionen. Deshalb ist es in dieser kalten Periode richtig sehr wichtig, eine Ernahrung Ihr des Knirpses zu organisieren.

Der Winter in unserem Nordstreifen lang, unterscheidet sich durch die lange Abwesenheit des eigenen frischen Gemuses, der Fruchte. Das Gemuse und die Fruchte [1] sind Hauptquellen vier der bekannten 13 Vitamine – Mit, folijewoj die Sauren, des Karotins, einiger Mineralsalze (hauptsachlich des Kaliums). Die groe Rolle des Gemuses und der Fruchte besteht in der Aufrechterhaltung der Gesundheit des Organismus auf Kosten von es ist der aktiven Phytovereinigungen (bioflawonoidy und dr,) des Pektins, der Nahrungsfasern biologisch. Es ist die aktiven Vereinigungen biologisch entscharfen die artfremden Stoffe, die mit der Nahrung handeln, und das Pektin und die Nahrungsfasern tragen zur Aufzucht dieser Stoffe aus dem Organismus bei. Wie das Problem des Erhaltens dieser unersetzlichen Komponenten im Winter zu entscheiden

Ihnen kann interessant sein:

  • Wir trennen die Milchmischung
  • Die Kinderrezepte: die Nachtische
  • Den Hunger zum Schweigen zu bringen: perekus
  • Wenn wie prikorm einzufuhren

Das frischen Gemuse und die Fruchte

Die groe Menge des frischen Gemuses, der Fruchte, der Beeren aus verschiedenen Landern befinden sich auf den Ladentischen unserer Geschafte in Hulle und Fulle. Wenn bei uns die Kalten treten, dauert in anderen Landern – die Saison des frischen Gemuses und der Fruchte das ganze Jahr uber. Du willst die Erdbeere, du willst die Tomaten, das Kraut, die Apfel, der Birne – den Winter, bitte. Es hilft, naturlich, sehr den Muttern, die Ration des Kindes von solchem vielfaltig, wie auch im Sommer zu unterstutzen. Naturlich bringt die Beforderung und die Aufbewahrung der Fruchte, des Gemuses zum Verlust einiger Nahrstoffe, der Vitamine (besonders). Noch ein Mangel des Wintergemuses und der Fruchte bei allem gljanzewosti des Aussehens ist, dass sie uber jenes eigenartiges Aroma und den Geschmack nicht verfugen, und in einigen Fallen und dem Nutzen, uber die sommer- verfugen. Auerdem damit das Gemuse und die Fruchte das attraktive Aussehen aufsparten, sie ziehen die Bearbeitung von den Konservierungsmitteln unter. Deshalb ist es, wichtig, die Gaben der Natur vom warmen Wasser [2] besonders sorgfaltig zu waschen.

Die Fruchte

  1. Die Apfelsinen, die Mandarinen – sind winter- fur uns von den Fruchten. In den Landern ihres Wachsens (Georgien, Armenien, die Turkei, Spanien) tritt die Saison der Reife fur sie gerade zu unserem neuen Jahr. Deshalb sie wertvollst in dieser Periode. Und im Sommer werden sie vorjahrig im Gegenteil. Unter den breit bekannten Vorzugen zitrus- auer dem groen Inhalt des Vitamins Mit, gibt es noch ein, die Apfelsine enthalt bioflawonoid – inosit, der auf den Zustand des Nervensystemes gunstig gilt, verbessert die Arbeit des Darms. Aus zitrus- bereiten sweschewyschatyje die Safte vor, aber, sie trinken es mussen im Laufe von 10-15 die Minen, weil das Vitamin Mit schnell zerstort wird. Ein groer Mangel zitrus- ist ihre hohe Allergenitat, sie werden aus einer Ernahrung der Kinder mit der Allergie ausgeschlossen. Wegen des Inhalts der atherischen Ole, die die Verdauungstatigkeit anregen, wird ihr Gebrauch im Laufe der Verscharfung der Erkrankungen des Verdauungssystems nicht empfohlen
  2. Die Bananen – auch wurden in der Ration der Kleinen fest gefestigt, sie sind uns das ganze Jahr uber zuganglich. Wenn auch uberlassen sie zitrus- nach dem Inhalt des Vitamins Mit eben, aber immerhin sind seine Quelle, sowie des Karotins und des Kaliums. Die Bananen verfugen uber die Allergenitat, sie beschranken bei den Kindern mit der Allergie. Verwenden bei der Neigung zur uberschussigen Masse des Korpers nicht.
  3. Die Dattelpflaume – ist eine Quelle des Vitamins Mit auch, aber daneben verfugt uber den sehr suen Geschmack auch es ist den Kindern mit dem uberschussigen Gewicht nicht empfehlenswert. Mit der Vorsicht mussen die Kinder mit der Allergie geben.

Das Gemuse

Die hauslichen Ausgangsmateriale

Traditionell in unserem Land sind die hauslichen Ausgangsmateriale, die fur uns die Nahrstoffe fur den Winter aufsparen. Bei der Vorbereitung dieser oder jener konservierten Lebensmittel auch, naturlich, verliert sich irgendwelche Zahl der Vitamine, aus denen wir das Vitamin S.Bolejes am meisten kranken werden es ist das Karotin stabil. Es bleibt die Mehrheit makro- und die Mikroelemente (das Eisen, das Kalzium, das Kalium, u.a.) Die, wie auch die Vitamine, fur die richtige Groe und die Entwicklung Ihres Kleinen notwendig sind. Nicht unwesentlich ist auch das Pektin in frucht-, und die Nahrungsfasern in den Gemuseausgangsmaterialen. Jedoch kann man nicht alle hauslichen Ausgangsmateriale den Kleinen anbieten. Tatsachlich kann man beliebige Fruchtausgangsmateriale nach dem Jahr, fur die Vorbereitung der Kompotte, kisselej, der Fruchtpurees und anderer leckerer Platten verwenden. Komplizierter enthalten sie mit gemuse-, in der Mehrheit den Essig und das Salz in verschiedenen Konzentrationen je nach dem Rezept. Solche Ausgangsmateriale kann man den Kindern nicht fruher als 3 Jahre anbieten. Und nur als Salat oder der Imbiss vor dem Mittagessen. Beginnen es kann mit kabatschkowoj, baklaschannoj des Kaviars, die in einer Kinderernahrung traditionell verwendet werden. Aus den Konserven der industriellen Produktion nach drei Jahren kann man konserviert goroschek, den Mais, die Bohne aufmerken.

Das eingefrorenen Gemuse und die Fruchte

Fur eine Ernahrung der Kleinen kann man die eingefrorenen Fruchte und das Gemuse verwenden. Es ist gut, wenn Sie sie selbst im Voraus vorgebereitet haben, aber man kann die eingefrorenen Lebensmittel der industriellen Produktion benutzen. Wobei diese Weise der Erhaltung aller nutzlichen Stoffe die Konkurrenten fur heute nicht hat. Nur ist notig es sich zu erinnern, was es, das Gemuse und die Fruchte aufzutauen maximal schnell notwendig ist. Dazu kann man den Mikrowellenofen ausnutzen. Aus diesen Lebensmitteln kann man das sehr vielfaltige Menu bilden. Von ihrer Nutzung in den Salaten (gemuse- oder frucht-), der Erganzung in die Suppe, auch als die selbstandige Platte – das Ragout beginnend. Wenn Sie die eingefrorenen Lebensmittel in die Suppe erganzen, so muss man es kurz vor dem Abschluss der Vorbereitung machen. Man muss bemerken, dass das eingefrorene Gemuse schon blanschirowannymi [3], deshalb verkauft wird, um sie vorzubereiten, es ist 15-20 Minuten notwendig.

Der Honig

Es ist die Bedeutung in dieser Periode solchen Produktes wie der Honig (beim Fehlen der Allergie) gro. Uber dieses heilsame Produkt schon ist es viel geschrieben. Es ubernehmen sowohl bei den Erkaltungskrankheiten, als auch beim Husten und noch bei der Reihe verschiedener Leiden. Es ist notig nur daran zu erinnern, dass der Honig die nutzlichen Eigenschaften nur bei seinem Gebrauch mit dem warmen Wasser (30-40 Grad) Im heissen Wasser die nutzlichen Stoffe aufspart (die Vitamine, die Fermente) des Honigs werden zerstort. Aber dieses Produkt verfugt stark allergennymi uber die Eigenschaften. Den Kindern mit den allergischen Erscheinungsformen, die fruher unter Anwendung von anderen Lebensmitteln entstanden, den Honig schlieen aus! In einer Ernahrung des Kindes, das nicht an der Allergie leidet, der Honig kann schon von 6 Monaten, aber nur im Bestande von den Breien der industriellen Ausgabe, in ihnen nach der speziellen Bearbeitung er am wenigsten allergenen anwesend sein. Den naturlichen Honig kann man nach dem Jahr, seit dem Viertel des Teeloffels, bei der Abwesenheit beim Kind der Allergie einfuhren! Dem Kleinen bis zu 3 Jahren ist es genugend von der Halfte bis zu 1 Teeloffel im Tag, nach 3 Jahren – 1–2 Teeloffel zu geben. Insgesamt soll eine Winterernahrung gewohnlich nach dem Kaloriengehalt sein (d.h. der Kaloriengehalt bleibt solcher, wie auch im Sommer) und dem Inhalt aller Gruppen der Lebensmittel, auch nicht sich unterscheidend von sommer-., Damit die Ration Ihres Kleinen ausgeglichen war, ist es empfehlenswert, in ihn die folgenden Lebensmittel aufzunehmen:

Der musterhafte Satz der Lebensmittel fur das Kind nach dem Jahr
  • Die Milch (die Milchlebensmittel – der Kefir, rjaschenka, den Kefir, jogurt) – 500-600 ml im Tag.
  • Der Quark 50 g, den Kase – 3–10 g im Tag
  • Die saure Sahne nicht fettig 10-15 g im Tag
  • Das Ol sahnen- – 20*-30 g ** im Tag
  • Pflanzen- 5*-10г ** im Tag
  • Das Fleisch, der Vogel – 1-2 Portionen im Tag nach 60*-100г ** (5-6 einmal pro Woche) die Leber, andere Sublebensmittel – 1 Portion in der Woche 60*–100 g **
  • Der Fisch – 1-2 Portion in der Woche 70–100 g das Gemuse verschiedene – 1-2 Portionen im Tag-150 250 g **
  • Die Kartoffeln – 145—200 g
  • Der Salat – 1порция im Tag 40—60 g
  • Die Grutzen, die Teigwaren–50-80 g
  • Die Eier – 1 im Tag 2-3 Male in der Woche 1 im Tag 5-7 einmal pro Woche, 1-2 Eier in der Woche im Omelett, ubrig in den Platten – die Quarkpfannkuchen, des Auflaufes usw.
  • Die Suigkeiten die 1 Portion ziehe (die Konditorerzeugnisse) – 10-15 g durch
  • Der Saft frucht-, gemuse- – 1порция im Tag – 150 – 200 g
  • Das Brot weizen- 65-100г
  • Das Brot roggen- 15-50г
  • Die Fruchte frisch (konserviert, eingefroren) – 1–2 Portionen im Tag 100*- 200 g **
  • Das Durrobst – 10–20 g im Tag (hauptsachlich verwenden fur die Kompotte).

Es ist notig zu bemerken, dass es wunschenswert zur Erfullung der Satz, aber nicht obligatorisch ist. Wenn das Kind, den Quark nach 50 g im Tag nicht isst, kann man die Quarkpfannkuchen oder den Auflauf 1 einmal pro Woche vorbereiten. Und so mit einem beliebigen Produkt, weil bei jedem Kind und in jeder Familie die Gewohnheiten einer Ernahrung.

Das musterhafte Menu

Jetzt werden wir anschauen, wie diese Lebensmittel im Laufe vom Tag zu verteilen. Wir werden mit dem Mittagessen beginnen, da er auf sich die Hauptbelastung nach dem Kaloriengehalt und dem Umfang der ganzen ganztagigen Ration tragt. Auf das Mittagessen ist es dem Kind empfehlenswert, den Imbiss, in Form vom Salat aus dem eingefrorenen Gemuse, oder des Gemuses der hauslichen Konservierung zu geben. Nach dem Imbiss – die erste Platte – die Suppe, den Borschtsch, die Kohlsuppen u.a. nach Ihrer Auswahl. Bis zu 3 Jahren bereiten die vegetarischen Suppen, dann – auf die Fischbruhe vor. Dann vollwertig wyssokokalorijnoje die Fischplatte mit dem Brei oder dem Gemuse als Beilage. Auf den Nachtisch kann der Kleine das hausliche konservierte Kompott (oder aus den eingefrorenen Fruchten der Beeren, oder des Durrobstes), den Kissel, entweder den Saft, oder die frischen Fruchte anbieten. Es sind die Kompotte mit dem Einschluss der schwarzen Johannisbeere sehr nutzlich, wie die wichtige Quelle des Vitamins S.Dljas des ausgeglichenen Eingangs verschiedener Vitamine den Teil der Portion des Gemuses das hell gefarbte Gemuse, wie die Quellen des Karotins Mohren, die Rube, tomaty ist, der Kurbis einnehmen soll, u.a. Und den Teil der Portion der Fruchte – die Fruchte, die mit dem Vitamin Mit reich sind – zitrus-, kiwi. Die Fruchte konnen mit den Beeren (in jeder Art) reich mit dem Vitamin Mit oder dem Sud der Heckenrose ersetzt sein. Zum Fruhstuck, wie auch zum Abendessen, die Kleinen konnen verschiedene krupjanyje die Platten geben, die Vielfaltigkeit der verwendeten Grutzen [4] beachtend. Die Milchbreie sind fur das Fruhstuck gut. Auerdem man wenn beim Kind den guten Appetit zum Fruhstuck der Platte aus dem Fleisch, oder des Fisches in der Kombination mit der Beilage anbieten kann. Und zum Abendessen kann man die Grutzen mit dem Gemuse, den Fruchten (wie zum Beispiel den Pilaw mit dem Durrobst) vorbereiten. Die Breie abzuwechseln (wie zum Fruhstuck, als auch zum Abendessen) ist notig es mit den Platten aus dem Quark (in der Kombination mit den Mohren, den Apfeln, dem Durrobst, dem Honig), und der Eier (des Omeletts). Auf die Nachmittagsmahlzeit bekommt der Kleine kislomolotschnyj das Getrank, oder die Milch in der Kombination mit chlebobulotschnymi von den Erzeugnissen. Es ist gut, die Fruchte oder die Beeren aufzunehmen.

Das musterhafte Wintermenu des Kindes 1 7 Jahre (in den Grammen)
Die Platten 1-3 Jahre 3-5 Jahre 5-7лет
Das Fruhstuck
Der Brei
130 150 180 200
Der Kakao mit der Milch oder den Tee 100-150 180 200
Das zweite Fruhstuck
Der Saft frucht-, oder gemuse-
100-150 180 200
Das Mittagessen
Der Salat (aus dem eingefrorenen Gemuse oder das konservierte Gemuse)
40 50 60
Die Suppe vegetarisch (bis zu 3 Jahren) mit der sauren Sahne 100-150 180 200
Die Fischplatte 50 – 60 70 80
Die Beilage krupjanoj 100-120 130 150
Die dritte Platte (das Kompott aus dem Durrobst, den Saft, das Kompott, den Sud der Heckenrose) 100-150 180 200
Die Nachmittagsmahlzeit
Der Kefir, die Milch, jogurt
150 200 200
Das Brotchen, (das Geback, der Waffel) 40-60 (10-15) 70 (20) 90 (30)
Die Fruchte, der Beere (eingefroren, konserviert) 100 150 200
Die Gemuseplatte (das Ragout aus dem eingefrorenen Gemuse), der Platte aus den Eiern (das Omelett u.a.), oder tworoschnoje die Platte 150-180 200 250
Fur die Nacht
Die Milch, den Kefir, trinkbar jogurt.
150 200 200

Letzt, woruber man schreiben wollte, – entspricht die Ration des Kindes infolge verschiedener Grunde nicht immer, jenem Satz der Lebensmittel, der empfohlen wird. Deshalb ware es den Kindern wunschenswert, in den prophylaktischen Zielen die vitamin-mineralischen Komplexe zu ubernehmen. Welche Praparate und welchem Kurs der Arzt in der individuellen Ordnung empfehlen soll. Im Winter wird die Aufnahme dieser Praparate besonders aktuell, in Zusammenhang mit bolschej vom Vitaminbedarf wahrend der Erkaltungskrankheiten.

[1] Siehe den Artikel das Gemuse und die Fruchte: alles mit Ma», № 8, 2005

[2] Siehe den Artikel die Zeit der Wasserprozeduren. Wie das Gemuse und die Fruchte, № 6, 2006 zu waschen

[3] Blanschirowka – die schnelle Bearbeitung vom kochenden Wasser eines beliebigen Lebensmittels.

[4] Siehe den Artikel «Essen Sie die Breie, die Kleinen!», № 11, 2006

You may also like...