Die nicht Gehorsame Gromutter

Uber rasnoglassiii in den Blicken auf die Erziehung

Die Situation, wenn die Gromutter keine Teilnahme an der Erziehung der Enkel, an unserer Gesellschaft ubernehmen sieht aus, wie der Nonsens.

Im Gegenteil werden – manchmal ihre Vormundschaft und die Anbetung in Bezug auf die Kleinen grenzenlos. Warum erproben anstelle der Dankbarkeit fur die Hilfe die jungen Mutter und die Vater die ganz entgegengesetzten Gefuhle Wie diese Situation zu andern

Leider, den Gromuttern und den Grovatern, die sich im Laufe von vielen Jahren zu betreuen die eigenen Kinder gewohnten, es ist schwierig, sich bewut zu sein, dass jener selbst die Mutter und die Vater schon wurden, haben sich in die erwachsenen und selbstandigen Menschen verwandelt. Und deshalb in der Beziehung zu den Enkeln nimmt die altere Generation die Meinung der frischgebackenen Eltern oft nicht ernst. Jedoch kann die junge Familie vollkommen versuchen, das Problem zu entscheiden, auf die konkreten Varianten der Wechselbeziehungen mit den Gromuttern orientierend.

Die Gromutter – der Gast

Die Situation, wenn die Gromutter mit der jungen Familie standig nicht lebt, und nur kommt – einfachst von Zeit zu Zeit zu Besuch. Sogar es kann die Frage entstehen: und ob hier das Problem existiert Doch kann man nicht so oft zu Gast einladen, und der Mensch, sich nicht zu Hause befindend, fuhlt sich sicher selten. Sondern auch es fliehen viel Klippen in diesem Fall. Selbst wenn die Schwiegermutter oder die Schwiegermutter prowedywajet jung selten, es nicht bedeutet, dass im Laufe vom ganzen Aufenthalt zu Besuch sie eine gehorsame Darstellerin des Willens der Hauswirte wird oder wenigstens wird sich nach dem Prinzip der Nichteinmischung richten. Doch kommt sie jetzt nicht so zum Sohn mit der Schwiegertochter oder dem Tochterchen mit dem Schwiegersohn, es ist zum langersehnten Enkel (der Enkelin) wieviel. Bis das Kind klein, von der unerwunschten GromutterEinmischung, viel leichter zu entgehen. Hier kann man die Hauptsache – die Geduld wahrend ihrer Besuche, in ubrig allen nach eigenem Ermessen machen. Jedoch muss man meinen, dass wenn das Kind, so eine bestimmte Zeit er heranwachsen wird, es ist am meisten wahrscheinlicher, wird bei der Gromutter durchfuhren. Und wenn die Eltern kardinal mit ihren einigen Prinzipien nicht einverstanden sind, die die Kinder betreffen, so ihre Umerziehung besser im Voraus zu beginnen.

Ihnen kann interessant sein:

  • Ihre Abhangigkeit von der Arbeit
  • Die Konsultation des Psychologen
  • Ich und das Kind. Die Prinzipien der Wechselwirkung
  • Die Konsultation des Psychologen

Die Gromutter – das Kindermadchen

Fruh gehen oder spat alle jungen Mutter zur Arbeit los. Wobei, oft es schneller fruh, als spat geschieht, so dass es uber den Garten, denken nicht muss. Und in diesem Fall ist die Auswahl klein – der Kleine bleibt entweder mit der Gromutter, oder von den Kindermadchen. Wenn in der westlichen Kultur die seltene Gromutter zustimmen wird, die Rolle der Kinderfrau zu ubernehmen und, mit dem Enkel zu sitzen, bis seine Mutter Karriere macht und verdient das Geld, so ist es in unserer Gesellschaft die sehr verbreitete Situation. Das Kind von den Kindermadchen – den fremde Mensch abzugeben, wahrend die Gromutter fertig ist, die selben Pflichten zu ubernehmen, es scheint vom Verbrechen. Und jene Frauen, die Gluck gehabt hat die vertraulichen und warmen Beziehungen mit der Mutter oder der Schwiegermutter zu haben, entscheiden sich unverweilt, solche Hilfe auszunutzen. Jedoch wenn zwischen der alteren und mittleren Generation die Streite und die Konflikte oft entstanden, so kann die Losung, die Gromutter als Kindermadchen nur nehmen die Situation zu verstarken. Naturlich, die Mutter schliet mit der Gromutter des offiziellen Vertrags nicht, vereinbart uber die Bezahlung nicht, aber es bedeutet nicht, dass ihre Hilfe der jungen Familie umsonst zufallen wird. Auerdem, der Preis dieser Hilfe kann sich erweisen ist viel zu hoch. Oft andern sich die Gromutter, die den Wunschen und den Empfehlungen der jungen Mutter wahrend ihres Urlaubes zum Abgang des Kindes lauschten, in der Wurzel, kaum werden die Kindermadchen selbst. Doch liegt jetzt auf ihnen die Verantwortung fur den Kleinen! In dieser Situation beginnen viele Gromutter, zu denken, dass berechtigt sind, die Mutter, und ihre Pflicht – unbedingt zu lehren, ihren Vorschriften zu folgen.

Unbedeutend, ob die Frau die Mutter und die Schwiegermutter bittet, mit dem Kind zu sitzen, wenn zur Arbeit losgehen wird, oder jemand von ihnen bietet ihr die Hilfe an. Zur Vermeidung der weiteren Probleme ist es sehr wichtig vorlaufig, sich mit der Gromutter zu unterhalten. Naturlich, dieses Gesprach wird sich von der Erorterung des Vertrags von den Kindermadchen unterscheiden – doch mieten die Gromutter auf die Arbeit nicht, und laufen zu ihrer Hilfe herbei. Jedoch ist es wichtig im Voraus, die prinzipiellen Momente zu besprechen, und, die Unterstutzung von ihrer Seite zu bekommen. Wenn sich in etwas wesentlich die Positionen der Mutter und die Gromutter trennen, und, die Mutter oder die Schwiegermutter vom Gegenteil zu uberzeugen es sich nicht ergibt, so der beste Ausgang – zu den Dienstleistungen des Kindermadchens zu greifen.

Die Gromutter – die Hauswirtin

Die Familie, die nicht nur aus den Eltern und der Kinder besteht, sondern auch aus den Gromuttern und den Grovatern ist eine historische Tradition, die schon viele Hundert Jahre existiert. Die Frage daruber, wo die junge Familie leben wird, wurde fruher nicht gestellt. Nach der Hochzeit kamen die jungen Paare zum Haus des Mannes, dort kamen auf und es wuchsen ihre Kinder. Ob man zu sagen braucht, dass die jungen Eltern bei weitem die Hauptrolle in der Familie spielten, und erstreckte sich die Autoritat der Alteren auf alle Fragen, und die Erziehung der jungeren Generation aufnehmend! Heutzutage solche Situation auch nicht die Seltenheit, infolge beruchtigt der Wohnungsfrage. Wobei, wenn die Beziehungen zwischen den Vatern und den Kindern unsprunglich ist konnen gut oder neutral sein, so andert sich nach der Geburt des Kindes oft aller mit der Genauigkeit bis zu im Gegenteil. Der Grunde hier etwas. Erstens (gezuchtet schon jetzige junge Mutter und den Vater) haben haben die Eltern die Kinder, in die Menschen herausgefuhrt und in irgendwelcher Etappe haben sich vom Gedanken beruhigt, dass ihre Mission beendet ist. Und nach der Geburt des Enkels oder der Enkelin betreten sie den Prozess der Erziehung mit den neuen Kraften. Doch sagen nicht umsonst, dass die Kinder bis zum Kranz, und die Enkel bis zum Ende. Zweitens vertrauen die frischgebackenen Gromutter manchmal den jungen Eltern ungenugend an, sie wie der erwachsenen und verantwortlichen Menschen nicht wahrnehmend. Wie hier nicht zu versuchen, den Standpunkt aufzudrangen, und ist es noch besser – allen auf eigene Art zu machen!

Ob man die Konflikte vermeiden kann, wenn sich mit der Erziehung des Kleinen die Vertreter zwei verschiedener Generationen gleichzeitig beschaftigen Wohl, nein. Doch kommt es zwei identischer Menschen nicht vor, so, und es werden sich in verschiedenen Situationen die Familienangehorigen etwas verschieden benehmen. Aber damit die Differenzen in die Konflikte nicht uberholt haben, und dann in die ernsten familiaren Probleme, es ist notig von Anfang an die Zonen des Einflusses zu bestimmen. Man muss der Gromutter erklaren, dass ihre Erfahrung sehr wichtig ist, aber die Verantwortung fur das Kind liegt auf seinen Eltern vollstandig. Und diese Verantwortung gibt die Freiheit in der Auswahl der Weisen der Erziehung des Kleinen gerade der Mutter und dem Vater, und nicht den Gromuttern, den Grovatern und den ubrigen Verwandten.

Wie die Gromutter zu beeinflussen

Das Verhalten, oder fremd zu andern, es ist von einer Menge verschiedener Weisen moglich. Aber, bevor mit dem Verhalten zu kampfen, das nicht veranstaltet, es ist notig nachzudenken, welche Methode es besser ist, auszunutzen. Die falsche Auswahl wird das erwartete Ergebnis, oder vielleicht nicht bringen und wird den Ruckeffekt geben. Karen Prajor, die bekannte Fachkraft wahlt auf dem Gebiet der Ausbildung, acht Haupt- Weisen der Befreiung vom unerwunschten Verhalten.

Aller diese werden in verschiedenen Situationen verwendet und je danach konnen mehr oder weniger wirksam sein. Die unerwunschten Momente des Verhaltens der Gromutter man kann hauptsachlich in drei verschiedenen Weisen beeinflussen: radikalst – das Scheiden, am meisten verbreitet – die Strafe und kompliziertest – der Wechsel der Motivation.

Wir betrachten sie konsequent. Das Scheiden. Im Original tragt die vorliegende Methode den Titel das Tier zu toten. Und im buchstablichen Sinn wird er nur fur die Falle verwendet, wenn das Problem gerade mit dem Tier, und nicht mit dem Menschen entsteht. Zum Beispiel, zur Methode das Tier zu toten laufen herbei, wenn der Warterhund anzugreifen beginnt und, die Schafe totzubeien. In der Situation mit den Beziehungen der Menschen uber welchen Mord Rede, der naturlich, geht. Jedoch seine Folgen ziemlich hart, und manchmal und grausam: die Eltern entscheiden sich, jeden Verkehr des Kleinen mit der Gromutter einzustellen, wessen Verhalten sie nicht veranstaltet. Die Gromutter – des Gastes bei solcher Variante horen einfach auf, zu sich einzuladen entlassen zu ihr die Kinder nicht. Es realisieren es kann verschieden: oder die Position direkt zu erklaren (Ich will nicht, dass Mascha mit Ihnen ging zu spazieren oder fuhr zu Gast), oder auf die Schlauheit zu gehen, – und dabei standig zu versprechen, das Versprechen zu verschieben. Viel zu radikal Moglich. Aber in einigen Fallen kann es ein einziger Ausgang aus der Situation sein: zum Beispiel, wenn das Verhalten der Gromutter die Drohung der Gesundheit des Kleinen oder ihre Konflikte mit den Eltern standig schafft werden im Verkehr mit dem Enkel – in Form von der Verleumdung auf die Mutter oder den Vater, der Versuche der negativen Einstellung des Kindes in Bezug auf jemanden von ihnen gezeigt. Jedoch, bevor die Losung zu fassen, man braucht, allen fur und gegen abzuwiegen. Doch werden zusammen mit den unangenehmen Erscheinungsformen des Gromutterverhaltens auch alle ihre guten Seiten verlorengehen. Und werden davon, moglich, nicht so die Eltern, wieviel das Kind verlieren. Sich von der Gromutter – die Hauswirtin eigentlich zu trennen ist den Umzug einzuplanen. Ubrigens wird diese Variante der Losung des Problems von einer Menge der Familien verwendet. Und die beschadigten Beziehungen zwischen der alteren und mittleren Generation ist es augenblicklich meistens praktisch werden eingestellt. Die schwierigste Situation – mit der Gromutter – des Kindermadchens. Freilich, kann sich erweisen, dass sie von der standigen Erziehung des Enkels und der auf ihr Schultern gesetzten Verantwortung selbst schon ermudet. Und aus dem Kindermadchen in die gewohnliche Gromutter verwandelt, wird sich mit dem Kleinen von Zeit zu Zeit gern umgehen und, den Wunschen der Mutter und des Vaters zu folgen.

Die Strafe. Zur Strafe laufen gewohnlich herbei, wenn mit dem Kind zu tun haben. Jedoch wenn sich die erwachsenen Menschen in der unerwunschten Weise benehmen, man muss auch manchmal diese Methode verwenden. Der Gromutter veranstalten die Aussprache dafur, was sie perekormila des Kindes von den Suigkeiten, Ubel nimmt sprechen mit ihr im Laufe von einigen Tagen (der Wochen, der Monate) nicht – solches geschieht auf Schritt und Tritt. Ob die Strafe wirksam ist Tatsachlich gibt es. Hauptsachlich, weil nach der Zeit mit dem Verhalten gewohnlich nicht ubereinstimmt, das nicht gefallt. Das nachste Eis dem Lieblingsenkel kaufend oder, in den Videorecorder vom Drittel auf der Rechnung die Kassette mit dem Trickfilm einstellend, denkt bauschka daran kaum, dass die Eltern spater nakritschat auf sie oder den Boykott veranstalten werden. Jedoch kann in einigen Fallen die Strafe wirksam sein. Erstens bei der nicht hohen Motivation. Das heit, wenn ist das Verhalten der Gromutter, das die junge Familie nicht veranstaltet, und fur sie nicht sehr wichtig. Zum Beispiel, wenn sich die Beschrankung nach su fur das Kind nur auf die Schokolade erstreckt, aber die Eltern nicht gegen andere Suigkeiten, so leidet sie die Gromutter aller Wahrscheinlichkeit nach wenn schokoladomanijej selbst nicht, wird das Verhalten andern und wird karapusa mit dem Zephir und den Pasteten bewirten.

Zweitens kann man zur Strafe nur bei der Entstehung des unangenehmen Verhaltens herbeilaufen. Zum Beispiel es, wenn plotzlich bekannt sein wird, dass die Gromutter endlich gelernt hat, den Videorecorder zu benutzen und hat sich entschieden, dem Enkel die vielstundige Sitzung aus den Trickfilmen zu schenken, so ihr die ganze Unrichtigkeit dieses Einfalles zu erklaren es ist sofort besser. Wenn der blaue Bildschirm ein standiger und obligatorischer Satellit der Kinderfreizeit wird, wird solche Gewohnheiten noch viel schwieriger andern. Der Wechsel der Motivation. Es ist kompliziertest, sondern auch die wirksamste Weise der Veranderung des Verhaltens anderen Menschen. Verstanden, welches Bedurfnis dieser oder jener abargernden Handlung seitens der Gromutter die Eltern bildet konnen unmittelbar sie beeinflussen. Es zu machen es ist sehr nicht einfach. Doch findet das Motiv anderen Menschen oft statt ist auch ihm nicht klar. Jedoch der Einblick darin habend, welche Motive vorkommen, wird sich mit ihnen viel leichter zurechtfinden.

Die Motive des Verhaltens

Bekanntest und wirksam bei der praktischen Anwendung ist die Klassifikation der Bedurfnisse A.Maslous. In sie gehen ein:

  • Die physiologischen Bedurfnisse
  • Die Bedurfnisse der Sicherheit und des Schutzes
  • Das Bedurfnis der Zugehorigkeit und der Liebe
  • Das Bedurfnis der Achtung und der Selbstachtung
  • Das Bedurfnis der Selbstrealisierung oder der personlichen Vervollkommnung

Die vorliegende Klassifikation tragt auch den Titel der Pyramide der Bedurfnisse, da den hierarchischen Bau hat: zugrunde der Pyramide liegen die physiologischen Bedurfnisse, – dem. Gipfel – das Bedurfnis der Selbstrealisierung, und das Hauptprinzip besteht darin, dass jedes nachfolgende Bedurfnis nur dann befriedigt wird, wenn die Vorhergehende zufrieden ist.

Was von der Gromutter bewegt

Warum macht die Gromutter allen auf eigene Art lauscht den Wunschen der jungen Eltern nicht Kaum sattigt sie den Organismus so oder kommt mit den Angsten zurecht. Meistens ist ihr eigenmachtiges Verhalten mit dem Bedurfnis nach der Liebe oder nach der Achtung verbunden. Wenn ihr fehlt es an der Aufmerksamkeit der erwachsen werdenden Kinder, wird die Sorge um den Enkel Licht im Fenster fur die bejahrte Frau. Endlich ist das Mannchen erschienen, dem sie, der notig ist sie mag! Die Realisierung dieses Bedurfnisses ausschlielich durch das Kind bringt dazu gewohnlich, dass die Gromutter den Kleinen ubermaig verwohnt, erfullt alle seine Launen. Ob es vernunftig ist Es ist ganz offenbar, dass gibt es. Damit das Gromutterverhalten mehr adaquat wurde, muss man sich bemuhen, die Beziehung zu ihr zu andern. Die junge Familie soll sich bemuhen, mehr Aufmerksamkeit der Gromutter zuzuteilen, sich mit ihr zu umgehen. Die Uberzeugung darin, was sie mogen, wird ihr mehr vernunftmaig, sich helfen mit dem Enkel zu umgehen und, den Wunschen seiner Eltern zu lauschen. Anderes Bedurfnis, das auf den Vordergrund nach der Befriedigung des Motives gern zu haben anderer hinausgeht und Geliebter zu sein, es ist das Bedurfnis nach der Selbstachtung und der Achtung seitens anderer. Gerade die Probleme in dieser Sphare sind die haufigsten Grunde des Eigensinnes der Gromutter. Was soll das bedeuten Einfach jeder Mensch soll sich notwendig in dieser Welt, uberzeugt in der Nutzlichkeit und der Kompetenz fuhlen. Oft benehmen sich die Gromutter nicht so, wie es uns wunschenswert ware, gerade wegen des unbefriedigten Bedurfnisses nach der Achtung. Und die Sphare der Erziehung der Enkel fur die Mehrheit der Gromutter-pensionerok bleibt einzig, wo sie sich notig und kompetent fuhlen konnen. In dieser Situation den jungen Eltern ist notig es wie man kann ofter betonen, dass sie die Erfahrung der Mutter oder der Schwiegermutter schatzen, respektieren ihre lebenswichtige Position und aufmerksam lauschen ihrer Meinung. Schlielich gezuchtet, die Gromutter hat selbst wenn eines Kindes (jemandes aus den jungen Eheleuten), so, auf sie in etwas kann man gelegt werden. Wenn die Eltern strengstens mit der Gromutter in den Fragen der Erziehung des Kleinen nicht einverstanden sind, braucht man, auf die Rechtlichkeit eigensinnig nicht zu bestehen. Besser zivilisiert und den Standpunkt stichhaltig zu erklaren, ihr die Ausschnitte aus den Artikeln zu bringen, die entsprechenden Bucher vorzufuhren. Doch bewegt schlielich, der Gromutter in erster Linie die Liebe zum Kleinen. Und wenn sie das Recht auf die Achtung und die Anerkennung nicht dabei beweisen muss, so wird die ganze Familie davon nur gewinnen.

You may also like...