Die Impfungen uber den Plan

Obwohl hinter dem Fenster der Herbst, jetzt die Zeit, die Vorbereitung auf den zukunftigen Fruhling – der Saison zu beginnen, wenn das Risiko der Ansteckung kleschtschewym enzefalitom besonders hoch ist. Als es ist diese Erkrankung und gefahrlich warum muss man sich gerade jetzt mit seiner Prophylaxe beschaftigen

Kleschtschewoj enzefalit – diese scharfe infektiose Viruserkrankung, die charakterisierte mit den Fiebern und mit den Niederlagen des Nervensystemes und von der Entzundung des Stoffes des Gehirns bedingt ist. Eine Quelle des Virus sind iksodowyje die Zange. Im Organismus dieser Insekten kann der Virus lange Zeit existieren, den Schaden den Trager nicht verursachend, aber, von einer Generation der Zange zu anderem ubergeben worden. So werden die Zange ein standiger naturlicher Behalter der schrecklichen Infektion. Bei kleschtschewom den Biss wird der Virus dem Menschen ubergeben. Jedoch kann man sich auch anderem Weg anstecken – in die Nahrung die infizierte feuchte Milch der Ziege anwendend, ist – die Milch der Kuh seltener. Es handelt sich darum, dass sich diese hauslichen Tiere kleschtschewym enzefalitom auch anstecken konnen, wahlen sie auch dann schon den Virus durch die Milch seinerseits. Nicht umsonst kleschtschewoj enzefalit nennen auch wessenne-jahrig enzefalitom. Kaum werden prigrewajet die Sonne, die ersten Nieren eben entlassen, die Zange wachen nach dem Winterschlaf auf. Und obwohl der Berg der Erkrankungshaufigkeit unter den Menschen und den Tieren fur den Mai gewohnlich fallt, die Gefahr der Ansteckung bleibt seit dem Fruhling bis Herbst erhalten. Die Aktivitat der Zecke hangt von der Lufttemperatur ab, und mit dem heien Sommer trifft sich die Erkrankung ofter, als in die kuhlen Tage. Die Zecke kann den Menschen im Wald oder im Park angreifen, ins Haus zusammen mit gebracht dem Wald mit den Zweigen geraten, auf der Wolle hauslich tierisch u.a. Wreska Auer kleschtschewogo enzefalita die Zange anzukommen verlegen auch andere Infektionen, die die chronische Stromung haben. Zum Beispiel, borrelios – siehe die Viruserkrankung, die mit dem Erscheinen des roten Fleckes auf der Haut an der Bissstelle der Zecke mit dem Durchmesser die 1-10 cm charakterisiert wird, manchmal bis zu 60 und Durch 1-1,5 Monate mehr es entwickeln sich die Merkmale der Niederlage des Nervensystemes, des Herzes oder der Gelenke.

Ihnen kann interessant sein:

  • Der Kalender der Impfungen
  • Der dreifache Schutz: wir machen eine Impfung AKDS
  • Die Impfungen fur die Erwachsenen: die Impfung gegen die Diphtherie und den Starrkrampf
  • Ob

  • die Impfung von der Grippe retten wird

Die Entfernung der Zecke

Um die sich ansaugende Zecke akkurat zu entfernen, kann man von seinem Faden umwickeln wie es naher zu chobotku moglich ist, dann, ihre Enden zur Seite ausbreiten und ist vorsichtig, ohne heftige Bewegungen, sie nach oben bis zur vollen Extraktion der Zecke zu schlurfen. Man kann auch auf den Korper des Insekts irgendwelche fette Losung auftragen – das Ol wird dychalza auf dem Korper der Zecke uberdecken, und, die Moglichkeit nicht habend, zu atmen, er wird abfallen. Wenn die Zecke vollstandig herauszuziehen misslang es, und blieb sein Kopf in der Wunde (sieht wie der schwarze Punkt aus), ist notig es von ihrer Stecknadel, wie den gewohnlichen Splitter herauszuziehen.
Nach der Manipulation muss man die Hande auswaschen und, die Wunde von der Tinktur des Jods oder der alkoholischen Losung bearbeiten. Der Zecke ist es keinesfalls verboten: – wenn die Zecke zu drucken ist infiziert, in seinen inneren Organen befindet sich der Virus; – der Virus abzureien wird in sljunnych schelesach des Insekts und auf seinem Kopf konzentriert, der bei der Loslosung in der Wunde (noch gefahrlicher bleibt, die Zecke von den Zahnen abzureien, dann wird der Virus in den Organismus) sicher geraten. Die herausgezogene Zecke muss man unbedingt auf das Vorhandensein bei ihm des Virus kleschtschewogo enzefalita untersuchen. Das Insekt ist notig es ins kleine Glasflakon zu unterbringen und, dorthin das Stuckchen der ein wenig befeuchteten Watte zu legen. Das geschlossene Flakon bewahren im Kuhlschrank, aber es ist 2 Tage ab Datum des Bisses der Zecke nicht spater man muss ins Labor liefern.

You may also like...