Die Spiele mit dem Wasser

Das Meer des Vergnugens

Die Spiele mit dem Wasser sind fur den Kleinen sehr nutzlich. Das Wasser – die ganz einzigartige Umgebung. Sie reinigt, beruhigt, schwacht, schenkt allerlei Tastempfindungen: kann kalt und heiss sein, vom feinen Strahl laufen oder, zu den Seiten von den lustigen Spritzern auseinanderfliegen.


Mit dem Wasser spielend, Erfahrungen der Knirps der unersetzliche gewinnt. Und es ist wieviel die positiven Emotionen! Es ist wieviel die Moglichkeiten fur die ersten Experimente!

Ihnen kann interessant sein:

  • Die Spielzeuge fur die Strae
  • Die kleinen Puppen – die Helden der ersten Regiespiele
  • Die nicht verkauflichen Spielzeuge
  • Die ersten Schritte des Kindes

Wasser- igrodrom

Fur die Spiele am Strand Ihnen wird das aufblasbare Kinderschwimmbad am besten passen. Er soll nicht tief sein, damit das Wasser dem darin sitzenden Kleinen hoher als Gurtel nicht hinaufstieg. Das Wasser ins Schwimmbad nehmen Sie aus dem Meer oder dem Fluss zusammen. Sie wird auf der heien lieben Sonne sehr schnell erwarmt werden, und der Knirps kann spielen.

Fur die Spiele auf dem Lande wird das Schwimmbad auch herankommen. Aber man kann das Wasser und ins Kinderbad oder das Becken zusammennehmen. Mit dem Wasser spielen es kann verschieden. Die Variante erster: der Kleine sitzt im Schwimmbad oder dem groen Becken. Die Variante zweiter: das Kind befindet sich nicht im Wasser, und das Becken fur die Bequemlichkeit kostet auf der kleinen Erhohung (der Bank, den kleinen Tisch). In diesem Fall uberzeugen sich, dass tasik mit dem Wasser standfest kostet, damit rasschaliwschijsja der Knirps es auf sich zufallig nicht umgeworfen hat. Neben dem See kann man den kleinen Tisch stellen, auf dem allerlei Gegenstande fur die Spiele liegen werden: die Gummi- und Plastspielzeuge (die Ente, der Fisch, die Schiffe u.a.), verschiedene Kapazitaten (die Plastikflaschen, die Becher, die Schachtel, die Flakons, formotschki fur den Sand u.a.), der Trichter, das Sieb, der Schwamm, die Stuckchen des Schaumplastes… Wie man die Variante, den speziellen kleinen Tisch fur das Spiel mit dem Wasser kaufen kann. Er ist aus dem Plaststoff, nicht hoch, standfest gemacht, im Zentrum hat die Vertiefung, wohin man das Wasser gieen kann.

Wahrend des Spieles folgen Sie, damit das Wasser im Becken kalt nicht war: pleskajas in ihr ist es viel zu lang, der Knirps kann unterkuhlen.

Die beste Zeit fur die Sommerspiele mit dem Wasser der Morgen oder der Abend, wenn die liebe Sonne nicht so stark backt. Am Tag muss man den Schatten fur den kleinen Spieler (organisieren, zum Beispiel, die Kapazitat mit dem Wasser im Garten unter den Baumen zu stellen, in bessedke, auf, der Veranda oder den groen Strandschirm auszunutzen). Und, naturlich, vergessen Sie die Hauptregel der Spiele mit dem Wasser niemals: den Kleinen ohne Aufsicht abgeben es darf nicht fur die Minute!

Also, also wenn fur das Spiel alles fertig ist, wir werden beginnen, zu spielen!

Die Spiele mit dem Wasser: Einfacher als Einfacher

Das Wasser – solches bemerkenswerte Stuck, von dem man eine unendliche Menge der einfachen Spiele und der Vergnugen buchstablich auf dem Lauf erfinden kann. Viele solche Spiele erfinden die Kinder sehr gut.
Und unsere Aufgabe ein bisschen von ihm, … zu helfen

Bis zu 1 Jahr

Chljup-chljup. Von der Handflache auf dem Wasserweg – die Lieblingsunterhaltung der am meisten kleinen Spieler zu klatschen. Fuhren Sie dem Kind vor, was es, von den Handflachen schlagen verschieden kann: nur von der rechten Handflache oder nur link, zwei Handflachen sofort, jedem Griff der Reihe nach, wobei in verschiedenem Tempo, so ist es, so langsamer schneller, so starker, sonst ganz legonko, das Wasser kaum betreffend. Wahrend des Spieles nehmen Sie die Griffe des Kleinen in, klatschen Sie von ihnen auf dem Wasserweg und verurteilen Sie: «Gib ist stark-stark geklatscht! Und teper leise. Jetzt von einem Griff! Und jetzt von zwei! Der Prachtkerl!» So wird der Knirps nicht nur die Masse der neuen Empfindungen bekommen, sondern auch wird lernen, Ihren Wortern zu lauschen und, die Aufgaben zu erfullen.

1–2 Jahre

Der Handregen. Lejka – das bemerkenswerte Wasserspielzeug. Mit ihrer Hilfe kann der Kleine den eigenen Regen machen. Fuhren Sie dem Knirps etwas verschiedener Weisen vor, in lejku das Wasser zusammenzunehmen: man kann sie unter den Kran ersetzen, man kann ins Wasser senken und, erwarten, bis sie sich anfullen wird, und es ist satscherpywat das Wasser aus dem Becken vom Becher moglich und, in die Offnung lejki gieen. Und spater werden wir den Regen machen! Wenn auch das Kind das Wasser ins Becken, auf die eigenen Griffe, auf den ganzen Korper giet, begiet die Spielzeuge.

Lacherlich lejka. Wenn gegenwartig lejki griffbereit gibt es, kann man sehr schnell fur den Kleinen den selbstgemachten Regen aus der Plastikflasche anfertigen. Wobei die Offnungen machen kann es nicht nur im Deckel, sondern auch in der Flasche. Der Kleine wird auf die Flasche drucken, und, sich uber die Strahlen und fontantschikam, schlagend mit verschiedenen Seiten zu freuen. Hat den Kraften angemessener gedruckt – und der Regen spruht starker. Und noch wird Ihnen die dichte Plastiktute mit dyrotschkami nutzlich sein: wir nehmen in ihn des Wassers zusammen, wir sehen, wie sie aus dyrotschek lacherlich folgt, und wir freuen uns zusammen.

2–3 Jahre

Die Schiffe. Das Spiel in die Schiffe sind nicht einfach das Vergnugen. Es auch die Weise der Entwicklung der Einbildung und des schopferischen Denkens! Doch kann die Rolle des Schiffes eine Menge der Gegenstande, ganz auf das Schiff nicht die Ahnlichen spielen. Es ist allerlei Plastikschachteln, die kleine Buchse, der Halfte der Seifenschale, formotschki fur den Sand, des Pfropfens, des Deckels, die Stuckchen des Schwammes und des Schaumplastes, die Blumenblatter, die Blatter der Baume, des Spanes … von Einem Wort aller, was sich auf der Oberflache des Wassers halten kann. Und die Passagiere kann alles Mogliche sein: die kleinen Spielzeuge, der Knopf, der Glasperle, fassoliny, die kleine Muschel, plastik- kryschetschki… Und was Ihr Kleine erdenken wird

Die Spiele mit dem Wasser: so die Heiterkeit!

Bis zu 1 Jahr

Der Fisch-Fisch, wo war Nehmen Sie den Spielfisch, senken Sie sie ins Wasser und fuhren Sie dem Kleinen vor, wie sie unter dem Wasser schwimmt, poteschku verurteilend:

– Der Fisch, der Fisch, wo war
– In tasike mit dem Wasser schwamm,
Eben platscherte, sich nicht beeilend,
Erheiterte den Kleinen.

Fuhren Sie vor, wie der Fisch platschert, und spater geben Sie das Spielzeug dem Knirps, wenn auch er auch probieren wird.

Ins Schwimmbad krieche ich mit dem Wasser wieder hinein,
Ich habe im Wasser manchmal gern, zu spielen.

Und der Fisch im Schwimmbad wartet auf mich immer.
Ich mache die Wellen – und der Fisch schwimmt.
(M.Schecherewa)

Wenn auch der Kleine pochlopajet Griff auf dem Wasserweg, die Wellen machend, damit der Fisch schwamm. Genauso kann man mit anderen Wasserspielzeugen spielen: von den Enten, den Delphinen, krokodiltschikami … legen Sie dem Knirps die Fragen vor: «Wo utotschka Wie sie schwimmt Wie schnattert»

1–2 Jahre

Gefangen, der Fisch! Das Vergnugen nach dem Fangen etwas aus dem Wasser kann man unendlich abandern. Wir werden ins Becken mit dem Wasser allerlei nicht grosse Gegenstande werfen: kameschki, die kleinen Spielzeuge (zum Beispiel, aus den kinder-Uberraschungen), die Tenniskugeln, die kleine Muschel, des Knopfes, u.a. Und spater wenn auch erreicht der Knirps sie die Stuckchen des Schaumplastes von da: von den Fingern, den Pinzette, dem Loffel … ist Jede Weise auf eigene Art nutzlich, weil vom Kleinen verschiedener Fertigkeiten fordert. Kann, es werden die Fische, die man fangen muss. Oder des Schatzes vom untergehenden Schiff.

Der Schiffbruch. Und kann, Sie werden zusammen erdenken, was das Schiff die Not erlitten hat, die Passagiere versinken auch Ihnen man muss sie retten Erstens werden wir ins Spielschiff der Passagiere beladen (zum Beispiel, umwerfen, die Spielzeuge aus den kinder-Uberraschungen), werden wir sie ins Wasser, und spater werden wir retten.

Lustig sitetschko. Sitetschkom die Gegenstande herauszuholen es ist noch interessanter: der Gegenstand bleibt in sitetschke, und das Wasser wird durch dyrotschki lacherlich ausgegossen. Schutten Sie ins Wasser die Blumenblumenblatter oder die Stuckchen des Schaumplastes. Sie werden auf der Oberflache schwimmen, und dem Kleinen wird es interessant sein, sie sitetschkom zu sammeln.

2–3 Jahre

Wir sortieren. Den Schiffbruch spielend, ist es poraswiwat das Denken des Kleinen moglich, ihm angeboten, die herausgeholten Gegenstande zu sortieren. Am meisten klein wenn auch werden die kameschki-Schatze in eine Plastikschachtel-Schiff, und, sagen wir, die kleinen Muscheln oder die kleinen Spielzeuge in andere einfach auslegen. Den Kleinen ist alterer bieten Sie andere, komplizierter, die Art der Sortierung an: nach der Farbe, nach dem Umfang u.a.

Aller ich will wissen!

Man braucht, nicht zu denken, dass das jungere Alter – nicht die Zeit fur die Experimente. Naturlich, wenn der Knirps ein bisschen heranwachsen wird, er wird die Welt begriffener und nachdenklich untersuchen. Aber die Erstlingsversuche mit dem Wasser sind dem Kleinen einfach notwendig! Wenn auch bis er und bezeichnen den Grund vieler Erscheinungen bestimmen kann, aber, das Wasser aus der Kapazitat in die Kapazitat umfullend, mit ihr die Becher und die Flaschen ausfullend, nach dem Wasser allen nacheinander werfend, lernt der Knirps die Eigenschaften der Gegenstande so kennen, macht die am meisten ersten winzigen Eroffnungen. Helfen Sie ihm darin!

1,5–2 Jahre

Die merkwurdige Flasche. Der Kleine schon wei sicher, dass einige Gegenstande, die nach dem Wasser geworfen sind, sofort sinken werden, und andere bleiben, auf der Oberflache zu schwimmen. Dazu hat er mit verschiedenen Gegenstanden genug experimentiert: kameschkami, den Knopfen, den Stuckchen des Papiers, des Schaumplastes, des Schwammes, trjapotschkami, plast- kryschkami, den Plastikbechern, den Teeloffeln, den Spielzeugen u.a. Und wei er schon, dass kameschek immer versinken wird, und das leichte Blumenblumenblatt bleibt, zu schwimmen. Aber mit der Plastikflasche kann aller anders sein! Wenn wir ins Wasser die leere Flasche mit dem Deckel senken werden, wird sie schwimmen. Wenn wir die Flasche zu Wasser halb ausfullen werden, wird sie unter dem Winkel, wie der Schwimmer schwimmen. Die volle Flasche wird sofort sinken. Machen Sie mit dem Kind diese Erfahrung. Wenn auch er selbst spater experimentieren wird. Sie beeilen sich sofort nicht, den Grund dieser Erscheinung zu erklaren. Kann, mit der Zeit wird ihm gelingen, am meisten zu erraten

2–3 Jahre

Ob das Wasser die Form hat Mit dem Wasser spielend, kann der Kleine viel neu uber ihre Eigenschaften erkennen. Zum Beispiel, dass sie eine beliebige Form je nach der Form des Behalters ubernehmen kann. Dazu ermoglichen Sie dem Knirps popereliwat das Wasser aus der Kapazitat in die Kapazitat einfach. Geben Sie dem kleinen Experimentator die Plastikbecher, missotschki aus, die Flaschen verschiedener Formen, die Flakons vom Shampoo u.a. kommentieren Sie die Handlungen Zuerst: haben das Wasser in den Becher gegossen – und sie hat sich des Bechers geformt. Und spater haben dieses Wasser in flakontschik in der Art utenka umgefullt – und sie wurde utenkom »!» Und ist weiter wenn auch der Kleine selbst versucht und findet sich zurecht.

Die Kinderspiele mit dem Wasser

1–2 Jahre

Bulk! Bieten Sie dem Kleinen an, neben der Kapazitat mit dem Wasser stehend, ins Wasser kameschki wegzuwerfen. Werden beachten, dass klein kameschki leiser und der Spritzer von ihnen weniger gluckern. Und kameschki werden starker mehr gespruht. Und was wird, wenn kameschek heranzubringen an der Oberflache des Wassers ganz nahe ist und, zu entlassen
Und wenn es mit ganz die Krafte zu werfen Solche Experimente dem Kleinen werden schmecken.

2–3 Jahre

Die scharfen Schutze. Bei diesem lustigen Spiel eine Menge der Modifikationen. Und jedesmal kann man auf neue Weise spielen. Man kann ins Becken oder das Schwimmbad mit dem Wasser die Plastikschachteln (oder der Halfte der Seifenschale, formotschki fur den Sand) starten und, auf einiger Entfernung geworden, nach ihnen kameschki zu werfen. Werfen es kann auf die Treffsicherheit (wer wird grosser kameschkow werfen) oder possorewnowatsja, wessen kameschek die Schale uberfullen wird» und wird das Schiff uberschwemmen. Und man kann auf die Schiffe nicht kameschkami, und dem Strahl des Wassers zielen. Fertigen Sie brysgalku aus der Plastikflasche, und an wenn auch der Kleine das Augenmass, die Koordination der Bewegungen und die Motorik entwickelt, sich bemuhend, zu Wasser in schwimmend (oder stehend auf dem Rand des Schwimmbads) die Zielscheibe zu geraten.

Die Spiele mit dem Wasser: die Lustigen Sujets

Das ganz kleine Kind, mit dem Schiff spielend, nimmt es gerade wie das Schiff nicht wahr. Er kann dieses Schiff werfen, von ihm auf dem Wasserweg schlagen, aber kaum wird in ihn die Passagiere setzen und, in die Seefahrt abzusenden. Heranwachsend karapus beginnt allmahlich, die Spielzeuge bestimmungsgema zu verwenden. Und schon werden ihm die am meisten ersten, einfachsten Inhaltsspiele, d.h. des Spieles mit einem bestimmten Sujet klar sein. Es ist sehr wichtig in der ersten Zeit, den Knirps zu lehren, zu spielen, ihm die Sujets vorsagend und das Spiel organisierend. Und spater, erwachsen werdend, wird er und selbst lernen, die interessanten Spiele mit den hinreissenden Sujets zu erdenken.

1,5–2 Jahre

Es wird die Seife penitsja … Bieten Sie dem Knirps an, die Spielzeuge loszukaufen. Geben Sie dem Kleinen den Bastwisch und die Kinderseife, pflanzen Sie ins Becken die Gummipuppe, utotschku und andere herankommende Spielzeuge. Fuhren Sie dem Knirps vor, wie den Schwamm einzuseifen und, von ihr die Spielzeuge zu reiben (kann und gar ohne Seife umgehen oder, das Stuckchen des Schaumplastes – «als ob die Seife zu verwenden»). Erzahlen Sie dem Kleinen, dass ebenso die Mutter auch sein am meisten wascht, und jetzt wird er die Puppe waschen. Bieten Sie dem Knirps an, der Puppe den Griff, den Stiel, den Rucken zu waschen, schejku wird sich … So zusammen mit dem Spiel das Kind die Titel der Korperteile merken. Man kann poteschku E.Moschkowski verurteilen, des Kleinen ermunternd, die Worter hinter Ihnen zu wiederholen und, die notigen Handlungen zu erfullen:

Der Kran, offne sich!
Die Nase, wasche sich!
Waschen Sie sich sofort,
Beide Augen!

Waschen Sie sich, die Ohren,
Wasche sich, schejka!
Schejka, wasche sich
Recht gut!
Wasche sich, wasche sich,
Begiee sich!
Der Schmutz, ausgewaschen!
Der Schmutz, ausgewaschen!!!

Oder so:
Es stromt ins Bad das Wasser,
Ej, das Spielzeug, allen hierher!
Die Enten, die kleinen Hasen und die Katzen,
Ich werde Sie ein bichen waschen!

postiruschki. Haben ins Puppenbaden gespielt Und jetzt werden wir das Spielwaschen unternehmen! Keines Pulvers uns ist es notwendig. Einfach geben Sie dem Knirps die Nasentucher, rein trussiki, irgendwelche Puppenklamotten und das Becken mit dem Wasser aus. Sicher sah der Kleine mehrfach, wie jemand aus den Erwachsenen wascht. Jetzt wenn auch selbst probieren wird. Ubrigens wird sich und fur das Waschen poteschka befinden:

Ich ein bei der Mutter der Sohn,
Gibt es bei der Mutter des Tochterchens.
Wie der Mutter nicht zu helfen,
Die Tucher zu waschen

Die Seife penitsja im Trog –
Ich wasche, schauen Sie an!
(A.Ussanowa)
Und fur das Madchen werden wir ein bisschen andern:
Es hilft das Tochterchen
Die Tucher zu waschen,
Die Seife penitsja im Trog –
Ich wasche, schauen Sie an!

Wir waschen das Geschirr. Und spater ist man moglich auch puppen- possudku, zu waschen. Fur das Aufwaschen dem Kleinen wird der Schwamm nutzlich sein. Fuhren Sie klein possudomojke vor, wie mit Hilfe des Schwammes, mit dem Wasser puppen- kastrjulku auszufullen, in den Schwamm das Wasser zusammennehmend, und dann, ausdruckend. Diese nutzliche Ubung fur die Festigung der Hand des Kleinen.

2–3 Jahre

Die Suppe fur die Puppen. Es ist sehr interessant, das Mittagessen fur die Puppen und spiel- swerjat vorzubereiten. Fuhren Sie dem Knirps vor, dass auch man wie machen kann, und ist weiter wenn auch selbst erdenkt. In diesem Spiel wird der junge Koch das Wasser in verschiedene Kapazitaten-kastrjulki zusammennehmen, die Eigenschaften des Wassers kennenlernend, kameschki zu sammeln (es kann «sein, als ob die Kartoffeln), von den Fingern trawinki zu verflachen und die Blumenblatter der Farben, die Suppe vom Sand zu salzen, enthalten vom Loffel durchzuruhren, die Motorik entwickelnd. Es ist nicht obligatorisch, nur die Kinderstube possudkoj zu benutzen. Geben Sie dem Kleinen den gegenwartigen Kochtopf aus, damit es ihm wo war zu wenden. Die fertige Suppe ist nach den Tellern mit Hilfe des Suppenloffels ausgegossen und ist der Puppen zum Tisch eingeladen.

Grovater Masaj und die Hasen. Sie erinnern sich die Geschichte an den Jager Grovater Masaje, der die Hasen wahrend des Fruhlingshochwassers gerettet hat Sajtschischki haben sich abgeschnitten von der Kuste auf den winzigen Inseln in der Mitte des ausgegossenen Flusses erwiesen. Der Grovater hat die Hasen ins Boot gesammelt und hat auf den rettenden Festland ausgegeben. Der Kleine kann nach-spielen in solchen Retter auch. Machen Sie die Inseln (oder der Eisscholle) aus den Stucken des Schaumplastes, setzen Sie auf ihnen die kleinen Spielzeuge hin. Wenn auch das Kind mit Hilfe spiel- (oder selbstgemacht) des Schiffes obplywet alle Inseln eben rettenwird, wer in Not gerat.

Die Stunden der Seefahrt. Bieten Sie dem Knirps an, die Stunden der Seefahrt fur die Spielzeuge zu veranstalten. Naturlich dafur, die man ins Wasser schmerzlos absenden kann. Die Gummi- und Plastspielzeuge werden ins Schwimmbad gern gehen! Erstens mussen alle Spielzeuge erzahlen, wie es richtig ist, sich im Schwimmbad zu benehmen. Spater kann der Kleine mit Hilfe einen der Spielzeuge ubrig vorfuhren, wie es richtig ist, zu schwimmen. Dann springen allen ig-ruschki ins Wasser, und das Kind hilft ihnen. Geben Sie dem Knirps die Stuckchen des Schaumplastes aus, damit die Spielzeuge lernten, mit ihrer Hilfe zu schwimmen. Man ist moglich aus dem Schaumplast oder den Stuckchen wspenennoj die Gummi, die Rettungsringe furdie Schwimmerauszuschneiden. Auf dem Rand des Bades oder des Beckens veranstalten Sie den Turm, wenn auch die Spielzeuge versuchen werden von ihr zu springen.

Die Spiele mit dem Wasser: Amusante Geografie

Die lustigen Spiele mit dem Wasser konnen nicht nur unterhaltend, sondern auch wissenswert sein. Zum Beispiel, geographisch. Doch ist eine Menge okologeografitscheskich davon mit dem Wasser wie dem auch sei verbunden. Ist veranstalten Sie im Becken auf dem Lande das Meer, den See oder den Wasserfall!

2–3 Jahre

Das Meer. Stellen Sie zusammen mit dem Kleinen vor, dass Ihr Becken oder das Schwimmbad ein gegenwartiges Meer ist. Wenn der Knirps noch nicht wei, dass das Wasser im Meer salzig, ihm davon erzahlen Sie. Fur puschtschego die Ahnlichkeiten ist man moglich auch dem Meersalz, zu erganzen. Wenn auch das Kind ins Becken kameschki und der kleinen Muschel legen wird, als ob dieser Meeresgrund, dorthin plast- (oder ausgeschnitten dem Schaumplast, des Plaststoffs, des Schaumstoffes) der Fische starten wird. Jetzt ist es moglich
In die Schiffe zu spielen, die nach dem Meer von der Kuste zur Kuste schwimmen, befordern die Passagiere und die Ladungen. Und noch die Fischer mit den Schiffen konnen fischen. Und man kann das Eintauchen der Taucher … Und die Plastikflasche mit dem breiten Flaschenhals sogar veranstalten, wenn nach innen die kleinen Spielzeuge zu legen und, den Deckel zu drehen, wird sich ins bemerkenswerte U-Boot verwandeln.

Der Sturm auf dem Meer. Das Meer fast findet ruhig niemals statt. Dort immer blast der Wind, und es laufen die Wellen. Wenn auch der Kleine die Wellen im kleinen Meer, wenn auch podujet auf die Schiffe veranstalten wird, als ob es der Wind ist. Bieten Sie dem Kind an, so damit die Schiffe zu blasen legten an der Kuste an. Sie unterrichten den Knirps, die Wange nicht aufzublasen, und, den Strahl der Luft durch die Lippen auszublasen, sie in das Ziel genau richtend. Es ist fur die Entwicklung und die Festigung der Atmungsorgane und die Artikulation nutzlich. Und spater kann auf dem Meer der gegenwartige Sturm mit den riesigen Wellen anfangen. Und den Regen (zum Beispiel, aus lejki zu gehen).

Der Wasserfall. Also den Wasserfall uns auch nach den Kraften zu organisieren! Wenn auch der Kleine des Wassers in den Napf oder kastrjulku zusammennehmen wird, und spater wird sie uber tasikom heben und wird von der Hohe ausgieen. Ihnen und den Wasserfall! Soviel des Larms und der Spritzer! Je hoher wird sich als Kind mit dem Napf vergreifen, desto der Wasserfall lauter larmen wird, davon weiter werden die Spritzer auseinanderfliegen. Aller wie auch im Leben.

Die Insel. Das groe Stuck des Schaumplastes wird sich in die unbewohnte Insel im Ozean verwandeln. Oder gewohnt Wenn auch der Kleine die Insel von den Bewohnern besiedelnwird, wird durch die Farben und trawinkami schmucken. Und spater wird dorthin das Schiff mit den Touristen absenden.

Der Eisberg. Wenn ins Wasser die grossen Eiswurfel zu senken, die vorlaufig in den Bechern von jogurta eingefroren sind, wird sich ergeben, vorzustellen, dass es die Eiseisberge ist. Auf den Eisbergen ist es pokatat spiel- pingwintschikow moglich. Freilich, werden die Eisberge im warmen Wasser schnell auftauen. Aber es wird nicht sofort geschehen, der Kleine wird mit ihnen vollkommen dazukommen, zu spielen. Es wird daran die Masse des Vergnugens und der ungewohnlichen Empfindungen von den Beruhrungen zum warmen Wasser und dem kalten Eis liefern. Dazu, und die gegenwartigen Eisberge, es kommt vor, tauen. Vergessen Sie nicht, davon dem Kleinen zu erzahlen.

Der See. Es ist unkompliziert, vorzustellen, dass Ihr rundes Becken oder das Schwimmbad ein leiser Waldsee ist. Besonders, wenn dort die Fische und zu wachsen die bemerkenswerten Wasserlilien schwimmen werden. Fuhren Sie dem Kleinen einen Brennpunkt vor. Schneiden Sie aus dem farbigen Papier etwas Farben mit den langen Blumenblattern aus. Mit Hilfe des Bleistiftes oder der Scheren drehen Sie die Blumenblatter zum Zentrum. Danach senken Sie Ihre Lilien ins Wasser. Sie werden die unglaubliche Erscheinung sehen: gerade werden in Ihren Augen die Blumen beginnen, entlassen zu werden.

Die Spiele mit dem Wasser: Brysgalki

Allerlei Vergnugen mit brysgalkami – wird was noch besser sie wie helfen es ist notig in den heien Tag erfrischt zu werden Jede wird brysgalka von der Wasserpistole und lejki bis zur selbstgemachten Einrichtung aus der Plastikflasche oder dem Flakon vom Shampoo herankommen.

1–2 Jahre

Der Wasserkampf. Im Spiel gibt es keine Regeln. Einfach die Mutter (oder der Vater) und der Kleine werden mit den Wasserpistolen ausgerustet und spruhen der Freund in den Freund Wasser. Es ist das sehr nutzliche Vergnugen fur den Knirps: er wird die grosse und kleine Motorik, die Koordination der Bewegungen, das Geschick, das Augenmass entwickeln. Nur bemuhen Sie sich, dem Kleinen in die Person nicht zu geraten: bei einigen Kindern kann es den Wunsch abschlagen, mit dem Wasser zu spielen.

poliwalki. Geben Sie dem Knirps lejku und aus wenn auch Ihnen helfen wird, die Beete mit dem Kraut und die Blumen im Vorgarten zu begieen. Dabei kann man poteschki uber den Regen verurteilen:

Der warme Regen goss ja goss,
Sache machte, war nicht unartig:

Hat das Dach bei skworetschni ausgewaschen,
Hat die Beeren der Sukirsche ausgewaschen…

Wir haben die Handflachen gestreckt,
Der Regen hat sie ein bichen gewaschen.
(A.Bossew)

2–3 Jahre

Bombotschki. In dieses lustige Spiel mit dem Kleinen wird der Vater gern spielen. Sie wird ihm helfen, sich an die eigene Kindheit zu erinnern. Nehmen Sie des Wassers in die kleinen Polyathylentuten zusammen und gut binden Sie sie zu. Legen Sie bombotschki auf die Erde. Wenn auch der Vater dem Kleinen vorfuhren wird, wie sie, zu sprengen – den Kraften angemessener mit als Bein zu stampfen oder oben zu springen. Der Spritzer wird! Und dem Gelachter!

Die Zielscheiben. Zeichnen Sie auf dem Zaun oder der Wand des Hauses der Zielscheibe von der Kreide. Dann geben Sie dem Kleinen etwas Moosgummischwamme aus. Wenn auch er sie im Wasser recht gut anfeuchten wird, und spater wirft nach den Zielscheiben. Die Schwamme werden uber die Wand lacherlich schlagen, gespruht zu werden und an der Stelle des Treffens die nasse Spur abzugeben.

Pjatnaschki. Dieses Spiel lustig schon an und fur sich. In ihr fuhrend soll jemanden aus den Spieler einholen und, beflecken — mit der Hand zu beruhren. Wen haben befleckt, jener und wird fuhrend. Und wenn ins Spiel auch brysgalki zu erganzen Es nehmen der Kleine, die Mutter, der Vater, und teil wenn, so die Gromutter mit dem Grovater und die Freunde des Kleinen Gluck haben wird. Wir wahlen fuhrend, wir geben ihm brysgalku aus. Seine Aufgabe,sakwatschewatder Spielerzu beflecken, sie nicht beruhrt, und, den Strahl des Wassers geraten. Wer namok – wird jener Folgendes fuhrend eben. Gewahrleistet werden aller erfrischt werden!

Die Spiele mit dem Wasser organisierend, ist es sehr wichtig, einerseits, den Kleinen zu richten, zu helfen, vorzusagen, mit anderem, – ihm zu ermoglichen, etwas am meisten zu erdenken. Dann werden die Spiele dem Knirps nicht-ozenimuju den Nutzen bringen, werden tatsachlich entwickelnd. Und, naturlich, sehr-sehr froh. Spielen Sie gern!

strong Waschen Sie sich, die Ohren,

You may also like...