Der Psychologe antwortet

Sehr oft stellt er sich nach dem Durchlesen irgendwelchen Buches meinem Kind 3 Jahre 4 Monate vom negativen Helden (ja-furchtbarer Barmalej, der Wolf aus sieben Zicklein, der furchtbare Kafer usw.) vor. Ob es notwendig Ist beunruhigt sich oder ist es die einfach Kinderphantasien Es gibt nichts furchtbar in solchem Verhalten des Kindes, hauptsachlich ist es fur die Jungen eigen, die sich stark und allmachtig beweisen wollen. Es ist nicht nur mit den psychologischen Besonderheiten des Kleinen, aber auch mit den literarischen Besonderheiten des Helden verbunden: die negativen handelnden Personen werden heller und ausdrucksvoller andere oft beschrieben. Dem Kind ist es leichter, sich ihnen vorzustellen, so es ist leichter, darzustellen. Das Vorspielen der ahnlichen Rollen hat zwei Tendenzen: einerseits, hilft, die Angste zu uberwinden, und mit anderem, fuhrt zur Entwicklung der zerstorenden Tendenzen, deshalb, mit dem Kind spielend, ermoglichen Sie ihm, die starken Rollen gleichzeitig zu ubernehmen, des positiven Helden ein Beispiel seiend: er ist Karabas, und Sie sind Ilja Muromez (Malwina u.a.) Er – der Wolf, und sind Sie der Eiserne Holzfaller oder das Daumelinchen. Machen Sie sich uber der furchtbaren handelnden Person lustig, vermindernd, unitschischaja seine bosen Fahigkeiten (ist beim Wolf das Ohr und er ein bichen ogloch sehr krank geworden verwirrte und alle Worter; Barmaleja hat einen Geburtstag und ihm haben die zauberhaften Pantoffeln u.a.m.) geschenkt . Fuhren Sie die Attraktivitat des positiven Helden, seine Schonheit, die Unbesiegbarkeit vor, doch wird das Ubel umkommen, und das Gute hat die unendliche Kraft. Bemuhen Sie sich, damit Ihr Kind ein starker und guter Held sein wollte. Meinem Kind 5 Jahre. Wir gehen in den Kindergarten das 3. Jahr. Das Kind gesellig, vergottert die Kinder, aber ist aufbrausend, hat gern, und, wenn zu befehligen ihm nicht zuhoren, kann sich von den Nageln an der Person festklammern und, die Kinder – die Erzieher und die Eltern kratzen beklagen sich ihn. Aber zur auch Zeit ist unser Kleine sehr empfindlich, verwundet, an mir sehr befestigt. Wir sind zum Wechsel des Gartens, aber fertig, ob diese Situation und dort wiederholt zu werden Es gibt solchen Begriff wie die nicht kindischen Kinder. Diese Kinder sehr feinfuhlig und reagieren auf das Unbehagen, den Hunger, die Ubermudung, die unbedeutenden Beschrankungen scharf. Gewohnlich sind die ahnlichen Probleme mit klein newrologitscheskimi von den Verstoen oder den somatischen Erkrankungen verbunden: distonijej, der Allergie, den Stammverletzungen, dem erhohten Muskeltonus. Mit zunehmendem Alter, bei der gunstigen Entwicklung, die in der Beschrankung der Strefaktoren besteht, die Beachtung des Schutzregimes, gehen diese Probleme verloren. Gerade der Besuch des Kindergartens und einer solcher Strefaktoren zu werden, da es hier provozierende Momente ist viel: seit dem fruhen Aufstieg, die Treffen mit gromoglasnoj von der Erzieherin, und, den nicht Lieblingsbrei und die vielfaltigen Vergnugen der Kinder beendigend: jemand hat unabsichtlich gestoen, hat geklatscht, etwas hat genommen oder im Gegenteil hat nicht gegeben. Im Falle des scharfen Reagierens des Kindes zu diesen Situationen: der Unbeherrschtheit in der Erscheinungsform der Emotionen, das Festsitzen auf den Emotionen, der Verletzbarkeit und der Sensibilitat – es oder zu Hause, oder in der Gruppe mit der kleinen Zahl der Kinder bevorzugter grozuziehen. Das heit vor den Kindern nicht zu beschutzen, und, den Verkehr nach der Dauer und der Intensitat zu beschranken. Sich auch, mit dem Kleinen beschaftigend, bieten Sie ihm die anregenden Beschaftigungen nicht an, beschranken Sie die Durchsicht des Fernsehers und den haufigen Besuch der Gaste. Solchem Kind wird die strenge Beachtung des Regimes, den begrenzten Kreis nah, sowie die regelmaige allgemeine Massage, die kurzen Beschaftigungen vom Sport empfohlen. Bei der gemeinsamen Lekture der Bucher, beachten Sie jene handelnde Personen, die ins Gedrange gekommen sind und brauchen die Hilfe, besprechen Sie, warum ist es so geschehen, dass dieser oder andere Held erlebt, wie man handeln musste, als man helfen kann. Meinem Sohn die 4 Jahre. Jeden Abend bittet er, eine und derselbe Erzahlung zu lesen. Worauf anderes stimmt er nicht zu. Noch auf die folgende Erzahlung, weder auf das Marchen mit dem schonen Bild, noch auf anderes Buch. Vor kurzem haben ihm die Kassette mit Peter Penom geschenkt. Und er sah den ganzen Tag nur eben sie. Und so bei ihm in allem. Ob es normal ist Betreffs der Lekture der Bucher, der Durchsicht und des Abhorens ein und derselbe Kassetten, so dient solches Verhalten in diesem Alter normal nicht nur fur die Entwicklung des Gedachtnisses und der Aufmerksamkeit des Kindes eben, sondern auch hilft, die Bestandigkeit und die Stabilitat der Umwelt aufzusparen. Den Kindern gefallt, nicht zu erkennen, und, zu erkennen, zu ein und derselbe Sujets bis sie zuruckzukehren werden (gewohnlich fur die Kinder dieser Moment nicht belastigen tritt dann, wenn fur die Erwachsenen dieses Sujet schon seit langem, unertraglich zu werden). Werden die Gedulden Sie zusammengenommen, Sie bitten, gelesen zu erzahlen, legen Sie die Fragen vor, warum hat der Held so gehandelt, was u.a.m. weiter sein wird, und spater setzen Sie fort, wieder zu lesen, Sie loben fur das Interesse fur die Lekture, die Aufmerksamkeit, – auf jeden Fall, es ist besser, eine Erzahlung hundert Male anzuhoren, als, nedosluschiwaja, zu ihm das Interesse zu verlieren und, auf anderem zu uberspringen. Meiner Tochter die 4 Jahre. Sie will eine nicht schlafen. Deshalb lege ich mich mit ihr, ich warte, wenn sie einschlafen wird, und spater gehe ich zu mir leise weg. Aber der Nacht steht das Kind auf und es legt sich in unsere mit dem Mann das Bett. Wir versuchten, ihr davon abzugewohnen, aber nichts es sich ergab. Empfehlen Sie bitte wie damit, zu kampfen Es schlaft das Tochterchen spat ein, und spater wenn sie zu uns in der Nacht ubergeht, ich wache auf und, lange kann ich nicht einschlafen. Erstens kommen die Kinder zu den Eltern in der Nacht fur die Auffullung des Tagesmangels des Verkehrs mit den Eltern oft. Zweitens prufen Sie, kann, ihr ist nekomfortno im Bett – die ungeeignete Matratze oder das Kissen wirklich. Zusammen mit ihr ist es ist sehr wichtig – schaffen Sie fur das Tochterchen das gemutliche Nest, in dem es angenehm ist sowohl, einzuschlafen, als auch, aufzuwachen. Wenn das Tochterchen kein Spielzeug noch hat, von dem sie schlaft, schenken Sie ihr solche, zum Beispiel, den Teddybaren oder trjapitschnuju die Puppe, die neben ihr liegen wird. Die Hauptsache, damit das Madchen das Spielzeug selbst gewahlt hat, das ihr gefallen wird. Weiter werden die Geduld und die Beharrlichkeit uben. Wenn das Tochterchen zu Ihnen in der Nacht wieder kommen wird, fuhren Sie sie zuruck ins Bett ab und versuchen Sie eine Zeitlang zu sitzen oder, mit ihr zu liegen, bis sie einschlafen wird. Moglich, Sie werden auf den standhaften Widerstand zusammenstoen, gewohnlich geht auf solches pereutschiwanije 1 – 2 Wochen weg. Spater kommt das Kind wenn zu den Eltern, so ist, zum Beispiel, selten wenn ihm der schreckliche Traum getraumt hat. Meinem Sohn zwei mit der Halfte des Jahres. Er mag gar nicht, wenn es bugeln, kussen, nehmen auf den Arm. Es verhalt sich sogar zum Vater und der Gromutter. Und ja auszuziehen oder sich er zu bekleiden erlaubt nur der Mutter. Wenn es, zum Beispiel, der Vater machen wird, so kann dem Sohn der hysterische Anfall geschehen. Er wird kreischen, von sich die vom Vater bekleideten Sachen abzureien und, zu fordern, dass sie auf ihn die Mutter bekleidet hat. Wie sich in der vorliegenden Situation zu benehmen Es geben die Kinder, besonders die Jungen, die infolge der naturlichen Organisation nicht mogen, wenn ihn anruhren oder umarmen. Ubernehmen Sie solche Besonderheit des Sohnes wie die Tatsache und gelten Sie mit ihr. Man muss sich vor den Menschen nicht entschuldigen, die mit den besten Gefuhlen das Kind liebkosen wollen, Sie bitten sie seiner hoflich, nicht zu machen. Der Witz solchen Verhaltens mit den Na
hen kann eine Erscheinungsform des Negativismus und stroptiwosti trechletok sein. Versuchen Sie, auf das Verhalten des Kindes so zu reagieren: fuhren Sie ihm vor, dass Sie dafur gescheitert haben, dass er den Vater oder die Gromutter gekrankt hat, geben Sie von seinem Neohingetanen ab. Den Vater bitten Sie, Ihnen das Tuch oder die Schurze zuzubinden. Nach einer Weile wird der Sohn aufhoren, die Unzufriedenheit so emotional zu auern und wird sich gewohnen, den Nahen anzuvertrauen.

Ihnen kann interessant sein:

  • Die Konsultation des Psychologen
  • Mit Hilfe des Psychologen
  • Die Konsultation des Psychologen
  • Die familiaren Konflikte: die Kinder

You may also like...