Warum reden die Flegel grob Oder 4 wirksamer Weisen des Kampfes

Der Zusammensto mit der Grobheit kann die Stimmung auf den ganzen Tag beschadigen. Was zu machen, wenn Sie irgendwo in der Strae beschimpft haben, und es ist noch schlechter, auf der Arbeit Den Reiz zu sparen, den Plan durchzudenken, zu wehen Oder es gibt den Ausgang besser

Die Einleitung in chamowedenije

– Halt den Ruden! – hat im Sto des gerechten Zorns dorodnaja die Matrone, wenn mein Welpe (also, und was, was der Rottweiler aufgeschrien) mit den gutsten Absichten hat zu ihr gewandt, die vorbeigeht, das Kinderfratzchen, kennenzulernen damit. Solches in der hochsten Stufe die Familiar- Anrede mich, von der Uberraschung habe ich uberrascht, hat powodok so gespannt dass mein Hund zur schreienden Frau nicht herankommen konnte. Jedoch hat es sobakonenawistnizu nicht befriedigt. Das, was ich spater anhoren musste, war es der Lawine des Schnees, die mit krutschi fliegt ahnlich. Informell bljustitelniza der Ordnung hat sogar fertiggebracht, irgendwo den schweren Stab zu finden und, von ihr in mich zu starten. Ich verdachtige, was bei mir meines Hundes (also, sehr furchtbar nicht sei!) Sie hatte mich geschlagen – hatte den Anlass gefunden, sich anzuhangen, wenn auch nicht zum Hund, so zur Farbe meines Haares. Gunstig vom fliegenden Gegenstand abgeprallt, habe ich ihr podletschit nerwischki im anstehenden Krankenhaus gewunscht, warum hat sich die Dame noch grosser geargert. Die furchtbare Grimasse, perekossiwschuju ihre Person, und ohne das unangenehm von der chronischen Bosheit gesehen, habe ich in der Seele den kleinen egoistischen Sieg uber der Grobheit gefeiert. Es, naturlich, den aussersten Fall, man kann sagen, die hochste Erscheinungsform der Grobheit. Jedoch stimmen zu, wir mussen sich von Zeit zu Zeit mit den Flegeln – ob im Geschaft, im Bus, an den Amtsstellen umgehen. Wie ihnen entgegenzustehen, wie sich vor ihrer Bosheit wie zu schutzen dabei in der guten Stimmung zu bleiben Der Abarten der Flegel existiert eine Menge. Einige versuchen chamowedy sogar, die Klassifikationen zu schaffen. Jedoch sind allen Flegeln die gewissen typischen Merkmale eigen, die uns muhelos sie zu identifizieren zulassen. Welche sie Vieles peroriert uber den Menschen (verzeihen Sie fur das erzwungene Wortspiel). So ist die Rede des Flegels an den ruhmredigen Ausspruchen reich, er wurde wie standig von Auenraum in die Schranken fordern: gib der Gott nicht, jemand wird sich als den Herren der Lage anstelle seiner erweisen. In der Rede werden seine Frechheit und die Rucksichtslosigkeit gezeigt. Er sagt uber die scheinbaren Konkurrenten verachtlich. Im Gesprach verwendet der Flegel die unanstandigen Ausdrucke, die flachen Scherze, die Familiar- Anrede, die Anrede auf du ofter. Fur das Verhalten des Flegels charakteristisch die Negation der sozialen Normen, verachtet er sie, halt sich hoher sie. Gleichzeitig kann er ist rasglagolstwowat uber die Menschenrechte demonstrativ, die Sie, uber die Ehre und die Wurde angeblich verletzt haben. Am meisten sind diese Begriffe fremd. Der Flegel ist egoistisch, deshalb schutzt nur die Ehre. Das Verhalten des Flegels demonstrativ, ist er auch der ganzen Gestalt wichtig demonstriert es. Saslyschaw uber den neuen Konkurrenten, wird der Flegel angeregt, zeigt die Ungeduld, reit in die Schlagerei.

Die groben Vorteile

Es kann Jemandem seltsam erscheinen, aber gerade kann mit Hilfe der Grobheit der Mensch einige dem Liebesbedurfnis befriedigen. Ihnen kam es jemanden vor, zu stoen, oder anderer Weise auf den Fu zu treten, zu schadigen Fur 99 Falle aus hundert Opfer reagiert vollkommen adaquat – ubernimmt die Entschuldigungen oder uberhaupt nicht wendet der Aufmerksamkeit. Und es bedeutet, dass es die Flegel in Wirklichkeit nicht so ist viel. Aber ein Flegel ist fahig, die Stimmung der ganzen Straenbahn zu beschadigen. Warum macht er es Wenn sich an die realen Situationen, die Anlasse fur die Straenbahnskandale und ihre Ergebnisse zu erinnern, so wird es offenbar sein, dass uber welchen realen Schutz der Interessen der Rede geht. Der wahrhafte Flegel gleich dem wandernden Ritter oder pit-bulju wirft sich in den Kampf nach dem Befehl der Schuld, oder mit anderen Worten aus der reinen Liebe zum Prozess. Aber er strebt nach etwas immerhin. In Wirklichkeit, werden etwas Ziele verfolgt. Vor allem, der Flegel erprobt das Bedurfnis nach dem Verkehr. Der Mensch beschrankt, ohne offenbare intellektuellen Interessen, er braucht das, dass jemand mit ihm umgegangen ist (wenn auch sogar auf dem primitiven Niveau der Busauseinandersetzung), damit fur die Zeit die herzliche Leere auszufullen so. Der Mensch braucht den emotionalen Kontakt mit Umgebung ebenso stark, wie in der Luft und der Nahrung, und wenn er die Liebe nicht kommen lassen kann, so bemuht sich, die Angst oder den Hass herbeizurufen. Zu sich die Aufmerksamkeit heranzuziehen, den Gesprachspartner fur das Gesprach zu interessieren, vom intellektuellen Streit verwendet der Flegel nicht im Zustand, deshalb, was ihm – das Geschimpfe zuganglich ist, den Schrei, die Beleidigung, die Ausspruche, die die Wurde des Opponenten demutigen. So befriedigt der Flegel das Bedurfnis nach dem Verkehr eben. Das zweite Bedurfnis ist ein Bedurfnis nach der Anerkennung. In der uberwiegenden Mehrheit der Falle kann der Flegel die Billigung nicht erreichen, demonstrierend oder, irgendwelche Weise die begrenzten intellektuellen Ressourcen zeigend, aber erprobt er manchmal die Illusion der Anerkennung, zu sich die Aufmerksamkeit Umgebung heranziehend. In der Konfliktsituation, die in den Skandal uberholte, den Flegel sehen, mit ihm sprechen (oder betreten den Streit) – so, erkennen seine Existenz an. Er versteht, dass er – nicht «die leere Stelle». So wird das Bedurfnis nach der Anerkennung befriedigt. Daran ruft das Bedurfnis nach der Demonstration sich, das Bedurfnis, sich einander zu aus der Menge der Menschen herauszuheben. Es ist in der Regel den Menschen des hysterischen Lagerhauses eigen, die die Flegel meistens und sind. Der Flegel immer aus der Aktion veranstaltet die kleine Vorstellung. Er hat ungenugende einen Zuschauer (nebenamtlich – des Teilnehmers des Konfliktes), er braucht den groen Horsaal. Die Passagiere des Busses, die Menschen auf der Bushaltestelle, die Reihe im Geschaft ist Seine Zuschauer. Und es ist endlich, der Flegel muss die eigene Uberlegenheit vorfuhren. In Wirklichkeit, seine Selbsteinschatzung ist niedrig. Solcher Mensch im Innersten findet am allerwenigsten statt ist von sich aus zufrieden. Und wofur ihm sich zu loben Dafur, was jenes Niveau nicht erreicht hat, das sozial gebilligt ist (die Karriere nicht gemacht hat, hat den Nutzen der Gesellschaft nicht gebracht) Die unterbewertete Selbsteinschatzung und eine Menge anderer Komplexe storen den Verkehr mit den Menschen. Gerade die Menschen mit dem Minderwertigkeitskomplex brauchen die Kompensation. Und wenn dieser Komplex mit der Unwissenheit kombiniert wird – es gibt jenes des besten Weges, als die Grobheit nicht. Solchem Menschen ist es wichtig, von anderem zu demonstrieren, dass er als sie besser ist, weil starker ist. Und selbst wenn Flegel der Mensch ist, der im direktorialen Sessel sitzt, es sagt daruber noch nicht, dass seine Selbsteinschatzung hoch ist. Es ist nicht ausgeschlossen, dass er die Zahlungsunfahigkeit versteht, die Beschranktheit sieht die Perspektive, der Wege der weiteren Entwicklung nicht. Die davon durchgefuhrte Politik kann nur seine egoistischen Bedurfnisse befriedigen, zur Entwicklung der Gesellschaft nicht beitragend, die er leitet. Den Wunsch, die eigene Uberlegenheit zu beweisen verwirklicht sich mittels der Demonstration onogo mit einem beliebigen Weg sogar dann wenn der Konkurrent demutigt sein wird. Zu beschamen, es zu unterdrucken ist ein Ziel des Flegels. Wie die Fachkrafte sagen, meint er eigentlich, dass nichts von sich, aber wenn vorstellt Sie ihm potoptatsja auf Ihnen erlauben, erscheint bei ihm die schone Moglichkeit, sich den scheinbaren Vorteil zu beweisen. Manchmal, dieses Bedurfnis befriedigend, wird der Flegel lacherlich sein: er beginnt, mit den Menschen uber unbekannt ihm die Sachen zu sagen. Ihm scheint es, dass er klug ist, obwohl es vom unbewaffneten Auge sichtbar ist, dass er nur pyschitsja, sich kluger zu beweisen. D
er Flegel liest die Moral gern, sogar zu lehren, wer kluger und weiser es objektiv ist. So ist der Flegel eine ungluckliche Personlichkeit, die entzogene die Liebe und die Anerkennung und nicht dem Hass verdient, und der Verachtung und des Mitleids.

Damit kann man kampfen!

Wie mit den Flegeln zu sein, die standig versuchen, uns die Stimmung zu beschadigen Es existieren etwas Weisen des Reagierens zum Angriff des Flegels. Die Elementarlosung besteht darin, das Prinzip (Auge um Auge, den Zahn fur den Zahn) und perechamit den Flegel zu verwenden. Wenn Sie in sich die uberdurchschnittliche Kraft, ausreichend fur den Eintritt in den verbalen Streit, der fliessend kann oder nicht sehr fuhlen, in die Handgreiflichkeit uberzugehen, konnen Sie darin vollkommen vorankommen. Sie entziehen Sie den Flegel des Gefuhles der eigenen Uberlegenheit, seine Waffen erschuttert. Jedoch entziehen Sie erstens Sie seine jene Anerkennung nicht, dass er existiert und verdient Interesse, auf dem fremden Territorium zweitens in den Kampf eingreifend, konnen Sie und verlieren, und die Hauptsache – werden Sie die eigenen Krafte und die Nerven ausgeben. Das folgende Drehbuch des Verkehrs mit dem Flegel: Sie mussen alle seine Angriffe und die unangenehmen Ausspruche ignorieren. Jedoch wenn Sie es neiskrenne, demonstrativ, so es dass anderes, wie die selbe Aggression machen. Jedoch besteht der Vorteil gerade dieser Waffen darin, dass diese Waffen absolut. Wenn Sie in die Augen zu schauen konnen, dem Flegel wie auf die Wand schweigend (oder durch ihn zu sehen, wie durch das Glas nicht tauschend), dabei die Ausdrucke nicht, wird er sich von der eigenen Bosheit einfach verschlucken und wird zerstort sein. Sie bleiben Sieger, aber dabei wird der Flegel demutigt und erbittert (weggehen im ubrigen, gestehen Sie ein, manchmal wollen wir gerade es, damit erreichen, fur unsere moralischen Emotionen rachen). Es gibt auch den dritten Weg! Der Weg der Absage auf den Skandal. Vor allem, man muss den Emotionen nicht nachgeben. Die Hauptsache – auf den konstruktiven Haltungen zu bleiben. Verhalten Sie sich zu grob redend, wie zum Straenprediger oder dem Handler, der versucht, Sie zum Spiel zuzuziehen. Fuhren Sie vor, dass es Ihnen nicht interessant ist. Sagen Sie Ja also, werfen Sie, der Unsinn welche! Oder noch etwas in diesem Geschlecht. Die gewohnheitsmaige Reaktion nicht begegnet, wird der auf den Skandal programmierte Mensch hier umgeschaltet, dabei werden Sie in seinem Herz der Bosheit, der Erniedrigung, und nur das Befremden nicht abgeben, da das gewohnheitsmaige Programm aus irgendeinem Grunde nicht angesprochen hat. Endlich, der vierte Weg ist ein Weg, die gehen, wer fahig ist die Feinde in die Freunde umzuwandeln. Dieser Weg besteht darin, wie der Mensch unglucklich ist, sich versuchend zu erinnern, Sie zu kranken, und, sich zu ihm mit der aufrichtigen Liebe zu verhalten.

Ihnen kann interessant sein:

  • Die Konsultation des Psychologen
  • Alle Farben des Neides
  • Die Streite nach den Feiertagen Wie die Konflikte zu vermeiden
  • Krankend Bedauerlich Ja gut!

You may also like...