Die Nusse, die Samen und das Durrobst

So wurde gefuhrt, dass sich viele Eltern und der Kinder von den Samen verwohnen, von den Nuchen dem, dass es wyssokokalorijnyje und allergennyje die Lebensmittel nicht nachdenkend. Welche Beschrankungen unter Anwendung von diesen Lebensmitteln in der Ration des Kindes existieren

Noch die altertumlichen Griechen und die Romer stritten daruber, welche Fruchte, auf die Nusse zu bringen. Nach der biologischen Bestimmung ist die Nuss eine Frucht, die die feste Schale nicht den zu sie anwachsenden Kern hat, nicht abgedeckt mit keinen Hullen oder dem Fruchtfleisch. Weil man auf die gegenwartigen Nusse nur die Haselnuss (leschtschinu) und keschju bringen kann. Alle ubrig, wahrgenommen von uns wie sind die Nusse entweder der Kern, oder die Samen, oder kostjanki. Die Nusse von den altertumlichsten Zeiten, werden in die Nahrung verwendet, von ihnen behandeln, ihre wertvollen Nahrungsqualitaten fur die Stimulierung immunnoj die Systeme bei verschiedenen Erkrankungen verwendend, sowie ist fur die Prophylaxe krank. Aus wertvoll massel der Nusse und der Samen erzeugen die Menge es ist der aktiven Zusatze und der medikamentosen Mittel biologisch. Die Samen und die Nusse werden in der Nahrungsmittelindustrie fur die Vorbereitung chlebobulotschnych der Erzeugnisse, als Zusatze und die Fullungen in der Konditorindustrie, und ubrig breit verwendet. Aller orechoplodnyje – die Walnusse, die Zedernusse, die Pistazie, die Haselnuss, die Erdnuss, die Mandel, keschju u.a.m., sowie unterscheiden sich die Samen der Sonnenblume und des Kurbisses – von anderen Fruchten durch den groen Inhalt des Eiweisses und besonders des Fettes, also und dem hohen energetischen Wert – nicht weniger als 600-700 Kilokalorien auf 100 Gramm des Produktes. Es ubertrifft den Kaloriengehalt des Brotes in 3-3,5 Male, des Fleisches – in 4-6 Male, des Gemuses, der Fruchte, der Beeren – in 10-15 Mal. Die Eichhorner, die in den Nusskernen bilden und die Samen von 8 bis zu 25 % haben ausgeglichen aminokislotnyj den Bestand. Die Fette – in der Konzentration enthalten vom 40-60 % die wertvollen fettigen Sauren, linolewuju und linolenowuju aufnehmend. Die Kohlenhydrate sind von den einfachen Zuckern und der Starke hauptsachlich vorgestellt. Aus anderen Nahrstoffen die meiste Bedeutung das Kalium, haben das Phosphor, und in einigen Nussen – das Kalzium und das Magnesium. Es gibt die Mikroelemente – das Kobalt, das Kupfer, das Mangan, das Nickel. Die Samen und die Nuchen sind die Gruppen Und, In vitaminreich, in frisch – nicht obscharennych ist das Vitamin Mit anwesend. Die besondere Bedeutung haben enthalten seiend im Fett der Nusse und der Samen tokoferoly – das Vitamin J.Ne smotrja Nas alle positiven Qualitaten der Samen und der Nusse, fur ihre Nutzung in der Kinderration existieren einige Beschrankungen:

  1. Die ganzen Nusse und die Samen ist es nicht empfehlenswert, den Kindern des fruhen Alters (bis zu 3 Jahren) zu geben. Mit der groen Vorsicht ist notig es die Nusse in die Ration einer Ernahrung der Kinder einzufuhren ist 3 Jahre alterer, da die Nusse wyssokoallergennymi die Lebensmittel sind. Jedoch sind die Lebensmittel einer Kinderernahrung mit den Nusszusatzen den Kleinen ohne allergische Reaktionen auf die vorliegende Art des Produktes erlaubt.
  2. Den Kindern-allergikam die Nusse wie auch den Ei, die Schokolade, den Fisch aus der Ration einer Ernahrung muss man ausschlieen.
  3. Den Kindern mit der uberschussigen Masse des Korpers ist es empfehlenswert, die Aufnahme der Nusse und der Samen wegen ihres hohen Kaloriengehaltes, unter anderem des hohen Inhalts der Fette heftig zu beschranken.
  4. Den Kindern ist 3 Jahre alterer man ist moglich, die Nusse und die Samen in Form vom Nachtisch oder im Bestande von den Platten in Hohe von 50 g 1-2 Male in der Woche anzubieten.
  5. Den Kindern ist 3 Jahre, unter Berucksichtigung der guten Ertraglichkeit alterer, man kann mjusli mit den Nussen und den Samen anbieten.
  6. Man braucht, in die Ration des Kindes des fruhen Alters chlebobulotschnyje die Erzeugnisse nicht einzufuhren, die die Samen und die Nusse enthalten, da der Kaloriengehalt solcher Lebensmittel die Altersrichtsatze wesentlich ubertritt, auerdem sie sind wyssokoalergennymi die Lebensmittel. Den Kindern ist 3 Jahre alterer man ist moglich, in der Ration einer Ernahrung solches Brot 2-3 Male in der Woche zu verwenden.

Auer den naturlichen Samen und den Nussen im Verkauf gibt es eine riesige Menge obscharennych salzig, glasirowannych (in der Schokoladen-, Fruchtglasur) der Nusse und der Samen, sowie der Konditorerzeugnisse, zum Beispiel, das Halwa, kosinaki u.a.m. ist der Nahrungswert dieser Lebensmittel auf Kosten von der thermischen Bearbeitung etwas verringert, und der Kaloriengehalt wachst auf Kosten von der Bereicherung legkouswaiwajemymi von den Kohlenhydraten wesentlich. In Anbetracht seiner, in einer Ernahrung der Vorschulkinder, die naturlichen Nusse und die Samen in den kleinen Zahlen bevorzugt zu verwenden (siehe hoher). Die Liebhaber der gebratenen Nusse brauchen sich, zu erinnern, dass bei stark podschariwanii (die Bearbeitung der Fruchte im Blasschrank bei der hohen Temperatur eine lange Zeit – 7-15 Minuten) die Nusse und die Samen die nutzlichen Eigenschaften, so dass sie besser nur podsuschiwat, prokaliwat (die Bearbeitung der Fruchte bei der hohen Temperatur, aber im Laufe von 3-5 Minuten verlieren).

Die gefahrlichen Besonderheiten

Die Mehrheit der Arten der Nusse ist es und der Samen vor dem Gebrauch ganz nicht obligatorisch, die thermische Bearbeitung unterzuziehen, aber es gibt einige Fruchte, die die Ausnahme fordern. In der Mandel ist bis zu 3-5 % glikosida amigdalina enthalten, dessen Lebensmittel des Zerfalles der Nuss Bitternis, und den besonderen ihm eigenen Mandelgeruch geben. In den Kernen der Mandel gibt es das Ferment emulsin. Unter seinem Einfluss amigdalin wird mit der Absonderung sinilnoj die Sauren (der Zyanwasserstoff) – einen der starksten Gifte gespalten. Deshalb ist der Gebrauch der bitteren Mandel fur die Gesundheit im Rohzustand nicht ungefahrlich. Bei der thermischen Bearbeitung der Nusse emulsin wird zerstort, und nicht geandert amigdalin ist nicht gefahrlich. Die feuchten Nusse keschju kommen nicht in den Handel, da zwischen der Schale und der Hulle der Nuss der sehr atzende Stoff kardol enthalten ist. Bei dem Kontakt mit der Haut kardol ruft die ernsten chemischen Brandwunden und die allergischen Reaktionen herbei. Deshalb, bevor die Nusse ins Handelsnetz abzusenden, sie werden aus der Schale und der Hulle sehr vorsichtig herausgezogen und ziehen die spezielle thermische Bearbeitung unter, bei der der gefahrliche Stoff zerstort wird.
Ungeachtet der ganzen Attraktivitat und der wunderbaren geschmacklichen Qualitaten der Nusse, man muss sich erinnern, dass ihr Eiwei ein starkes Allergen ist, das die allergischen Reaktionen in Form vom Hautausschlag, des Hustens, des Niesens, des Verstoes der Verdauung oder sogar anafilaktitscheski den Schock [1], besonders bei den Kindern und den Erwachsenen unterworfen nahrungs- neperenossimosti herbeirufen kann. Am meisten wyssokoalergennym wird das Eiwei der Erdnuss – mehr 75 % der Falle der Reaktionen angenommen. In Anbetracht seiner, die Nusse, besonders sollen die Erdnuss, aus der Ration einer Ernahrung allergikow ausgeschlossen sein. Sie erinnern sich, dass die Nusse in der Produktion der Lebensmittel breit verwendet werden. Die Erdnuss und das Erdnussol erganzen in chlebobulotschnyje die Erzeugnisse, jogurty, die Schokolade, die Nachtische, die Breie und ubrig, deshalb, wenn Ihr Kind die Nusse nicht verlegt, studieren Sie den Bestand des Produktes auf dem Etikett sehr aufmerksam, um die unerwunschte Reaktion zu vermeiden! Wenn immerhin die untersagte Komponente in die Ration einer Ernahrung Ihres Kleinen geraten ist, und wurde die Allergie gezeigt, behandeln Sie an den behandelnden Arzt, rufen Sie im Falle des Entstehens des Nesselfiebers [2] oder des Odems Kwinke [3] – sofort den Krankenwagen fur die Krankenhauseinweisung ins Krankenhaus herbei.
Etwas Rate fur die Auswahl und die Aufbewahrung der Nusse und der Samen:

  1. Kaufen Sie die Nusse und die Samen ganz, und nicht aufgeschnitten, gemahlen oder gereinigt, da die Nusskerne progorklymi schneller sein werden.
  2. Dank dem hohen Inhalt massel in den Nussen und den Samen, werden sie progorklymi bei einer langwierigen Aufbewahrung in den warmen Bedingungen schnell. Beim Kauf der Nusse und der Samen beachten Sie ihre Farbe, einschlielich im Schnitt. Alt progorklyje haben die Fruchte gewohnlich die gelbliche Schattierung.
  3. Gefahrlich und schadlich kommen die Nusse saplesnewelyje vor: unter der Einwirkung plesnewogo gribka in jadryschkach werden aflatoksiny – der Stoff der sehr tuckischen Natur produziert: sie haben weder des Geschmacks, noch des Geruchs, sie ist es unmoglich, aber nichtsdestoweniger den Geschmack zu empfinden, sie sind fahig, die Entwicklung der Krebserkrankungen zu provozieren. Deshalb, wenn, die Nuss gespaltet, werden Sie uber ihm oblatschko des Blutenstaubs bemerken, werfen Sie es ohne Bedauern weg.
  4. Fur die maximale Erhaltung des Nahrungswertes des Produktes, die Nusse und die Samen ist es besser, unrein an der kuhlen dunklen Stelle zu bewahren, dann im Laufe von einigen Monaten werden die Fruchte, wie neu. Die gereinigten Nusse und die Samen ist es besser, im dicht geschlossenen Container, in dem sie bis zum Monat ankommen konnen, und im Kuhlschrank – bis zu zwei Monaten zu bewahren. Im Falle der falschen und langwierigen Aufbewahrung, auer der Senkung des Nahrungswertes, die besonders fettigen Sorten der Nusse und der Samen werden progorklymi (um solche Unannehmlichkeit alle Produzenten obschariwajut die Fruchte und es zu vermeiden verlangert ihr Leben).

Das Durrobst

Auf gleichem Fu mit den Nussen und den Samen die breite Popularitat unter den Naschwerken benutzt das Durrobst, sassacharennyje und glasirowannyje die Fruchte. Das Durrobst – wertvollst fur den Organismus des Menschen das Produkt, das ausgeglichene Verhaltnis des Zellstoffes und der organischen Sauren, sowie macht das hohe Niveau der mineralischen Stoffe ihre unersetzlich in einer Heil- und alltaglichen Ernahrung. Das Durrobst wird vom hohen Inhalt des Kaliums, des Kalziums, des Magnesiums, des Eisens und der ubrigen mineralischen Stoffe geruhmt. Die trockenen Aprikosen ist es wie die Hauptquelle des Kaliums und der Nahrungsfasern empfehlenswert, bei der Erkrankung des herzlichen-Gemasystems, die Verschlue zu verwenden. Auerdem enthalt das Durrobst die die Verdauung verbessernden Ballaststoffe, insbesondere verhalt sich zu ihm das Pektin. Die gedorrten Pflaumen empfehlen, bei den Erkrankungen des Magen-Darm-Kanals, beim herabgesetzten Hamoglobin im Blut anzuwenden. Die Birne – bei der Magenverstimmung, der Neigung zu ponossam usw. Die Hauptkomponente des Durrobstes ist legkouswojajemyje die Kohlenhydrate (der Frucht- und Weinzucker) – sogenannt die schnellen Quellen der Energie fur den Organismus». Im Durrobst gibt es kein Fett und wenig Eiweisse tatsachlich. Trocknen vorlaufig bearbeitet (ausgewaschen, bearbeitet) die Fruchte oder in den speziellen Dorrkringeln in der offenen Luft, oder in den Trockenapparaten bei den hohen Temperaturen. Im Laufe des Dorrkringels geschieht die Verdunkelung der Fruchte, was die Warenart des Produktes beschadigt. Um es umelzy seit langem zu vermeiden verwenden verschiedene Methoden der Bearbeitung der Fruchte dioksidom des Schwefels, sparen daraufhin die Fruchte mit dem hellen Fruchtfleisch die Farbe auf. Besonders ist es auf dem Markt bemerkenswert, wo neben erstaunlich bernsteinen (bearbeitet) den trockenen Aprikosen die unansehnlichen naturlich eingetrockneten Fruchte liegen. Die Sicherheit der Bearbeitung der Fruchte dioksidom des Schwefels, besonders fur die kleinen Kinder, bis zum Ende ist nicht bewiesen. Deshalb ist es, beim Kauf der trockenen Aprikosen die Praferenz besser, gerade den unansehnlichen Fruchten zuruckzugeben. Nach der Entfernung des Wassers wachst die Konzentration der Mikroelemente und der Zuckern in den getrockneten Fruchten mehrmals im Vergleich zu den Frischen. Die Vitamine im Durrobst bleiben, aber es ist endlich, nicht in solchen Zahlen, wie in den frischen Fruchten. Das Durrobst kann man in einer Ernahrung der Kinder, seit 1-1,5 Jahren in Form von den Kompotten, das Puree, der Fruchtzusatze den Breien mehrmals in der Woche verwenden. Der Umfang des Durrobstes hangt von der Platte ab, die Sie im Begriff sind, vorzubereiten, aber durchschnittlich bildet 50-100 g im Tag, schon ausgewaschen und eingewichen. Kisseli den Kindern des fruhen Alters (bis zu 3 Jahren) werden nicht empfohlen, da die Erganzung der Starke zu den suen Fruchten den Inhalt im Getrank der Kohlenhydrate vergrossert, dass sich seinerseits auf die Funktion der Bauchspeiseldruse ungunstig auswirkt. Bei allen positiven Eigenschaften des Durrobstes, sie enthalten immerhin in erster Linie die groe Menge der Kohlenhydrate, deshalb ihre Nutzung in einer Ernahrung der Kinder soll, im Vergleich zu den frischen Fruchten beschrankt sein, und in einer Ernahrung der Kinder, die leidend an der Zuckerkrankheit oder den Verstoe in der Arbeit der Bauchspeiseldruse haben – ist es ausgeschlossen. In sassacharennych die Beeren und die Fruchte, die in der Weise obwariwanija im saturierten zuckersussen Sirup vorbereiten ist die Zahl der nutzlichen Nahrungsstoffe, solcher wie die Vitamine, die organischen Sauren und die mineralischen Stoffe verringert, und die Zahl der Kohlenhydrate ist wesentlich erhoht. Also sassacharennyje die Fruchte und die Beeren, und um so mehr konnen glasirowannyje in der dunklen sowohl weien Schokolade als auch der Fruchtglasur in einer Ernahrung der Kinder wie die Quelle der wertvollen Nahrstoffe, und nur wie die Bewirtung, das Naschwerk, und jenes hin und wieder [4 nicht] verwendet werden.

[1] Anafilaktitscheski Schock – die allgemeine allergische Reaktion des Organismus auf die Einleitung irgendwelchen Produktes einer Ernahrung, des Praparates, der Bisse der Insekten u.a.m., charakterisiert mit dem heftigen Fallen des Arteriendrucks; trifft sich selten, aber fordert die unverzugliche Erweisung der arztlichen Betreuung (die Reanimationsveranstaltungen).

[2] Nesselfieber – die allergische Reaktion auf die Lebensmittel, die medikamentosen Praparate, die Haushaltschemie, die Bisse der Insekten, die physischen Faktoren: die Kalte, die Warme, die sonnige Bestrahlung usw., charakterisiert mit dem Erscheinen des Hautausschlages in Form von den Brandblasen, dem Jucken.

[3] Otek Kwinke (das riesenhafte Nesselfieber) charakterisiert mit dem Odem der Haut, des subkutanen Zellstoffes, sowie der Schleimhaute der inneren Organe und der Systeme (atmungs-, verdauungs-, motschewydelitelnoj).

[4] Siehe den Artikel Dolce Vita nach allen Regeln: der Zucker in der Ration des Kindes », №1, 2005

Ihnen kann interessant sein:

  • Eine Ernahrung des Kindes von anderthalb bis zu drei Jahren
  • Das Brot in einer Ernahrung des Kindes
  • Was ist eine vielfaltige Ernahrung und wem es notwendig ist
  • Gerade aus dem Ofen. Wir bereiten in mikrowolnowke vor

You may also like...